Suse 9.1 mit vanilla kernel -> diverse fragen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Julian, 20.08.2004.

  1. Julian

    Julian Jungspund

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein system:

    SuSe Linux 9.1 Profesional
    Kernel 2.6.7 (von kernel.org)
    PII 366 Mhz
    Ist ein altes Laptop (keine ahnung was drinnen steckt etc..)

    Da das nach der installation mit YOU geupdatete system (war glaub 2.6.5-7.101 kernel) irgendwie bugig war und ich diverse Treiber nicht installieren konnte hab ich nen 2.6.7 von kernel.org mit der alten config datei compiliert, läuft eigentlich bis auf ein paar warnings in /var/log/boot.msg und /var/log/warn eigentlich super mit klasse performance gewinn!(hab Prozessortyp richtig eingestellt)

    Jetzt funktioniert unterm KDE allerdings mein das automount meiner CDs nimmer!

    Was wäre denn ein ansatz das zu fixen?

    Weiter würde ich gerne wissen wie ich dieses dumme hilfe symbol aus dem menu bekomm und diverse menu ordner umbennene!

    Und die letzte frage ist:
    Wenn ich mir auf dem desktop eine verknüpfung zu einer datei mach und sie im terminal ausführe und das fenster nach beendigung offen lasse, kann ich auf der commandline nichts eingeben bzw sie erscheint nicht, mit welcher option bekomm ich das hin? Bzw welche option ist für ein maximiertes fenster zuständig?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcelcedric, 20.08.2004
    marcelcedric

    marcelcedric GNU/Punk ;-)

    Dabei seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ${home}
    Dafuer muss im Kernel das Modul "Automount" aktiviert sein.. Hast du auch autofs installiert?

    mfg
     
  4. Julian

    Julian Jungspund

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also automount sollte im kernel aktiviert sein (hab ja die config vom suse 2.6.5-7.101 genommen)
    ich hab über yast mal Probiert autofs zu aktivieren (war ausgeschaltet)
    Leider erhalte ich folgenden fehler:

    BlaBla gab 6 (Programm ist nicht configuriert)
    bla bla ("files nis does not provide any mounts) ..... skiped

    und nu? Kann mir nich genau vorstellen wo der fehler liegt, irgendwelche hinweise?
     
  5. #4 DennisM, 20.08.2004
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    nun da die config für eine initrd gemacht ist , ist fast alles in modules gefasst denk ich mal , mach lieber eine eigene config , alles fest rein was du brauchst und mehr nich :D

    GrEeTz

    Dennis
     
  6. Julian

    Julian Jungspund

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hilfe,

    wo könnte ich den beispiele zur config finden (ich bin nicht sehr vertraut damit)

    Giebts auch noch nen ösungsansatz für diese fragen? :)

    Weiter würde ich gerne wissen wie ich dieses dumme hilfe symbol aus dem menu bekomm und diverse menu ordner umbennene!

    Und die letzte frage ist:
    Wenn ich mir auf dem desktop eine verknüpfung zu einer datei mach und sie im terminal ausführe und das fenster nach beendigung offen lasse, kann ich auf der commandline nichts eingeben bzw sie erscheint nicht, mit welcher option bekomm ich das hin? Bzw welche option ist für ein maximiertes fenster zuständig?
     
  7. #6 DennisM, 21.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2004
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    http://www.tuxhausen.de/kurs_kernel.html <-- das is zwar fu:r den 2.4er kernel aber da steht die config erkla:rt , allerdings wird der 2.6er mit make && make modules_install kompiliert

    GrEeTz

    Dennis
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Suse 9.1 mit vanilla kernel -> diverse fragen

Die Seite wird geladen...

Suse 9.1 mit vanilla kernel -> diverse fragen - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...