Server unterbricht seine Netzwerkverbindung

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von rikola, 12.01.2006.

  1. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich verwalte ein kleines, internes Netzwerk mit etwa 20 Rechnern. Unser Server ist ein Dell Poweredge 2250 mit drei Netzwerkkarten:
    eth0: Optical link UP (Full Duplex, Flow Control: TX RX)
    eth1: Broadcom BCM5700 found at mem feb00000, IRQ 17, node addr 00065b3afd55
    und einer Intel e100 Karte.
    Es wird allerdings nur eine Karte fuers Netzwerk benoetigt.

    Das System ist SuSE 9.0 mit einem Vanilla-Kernel 2.6.8.1, kompiliert mit gcc-3.4.1

    Momentan wird nur die Broadcom-Karte benutzt, die in einen Netgear 24-port Gbit Switch geht, an den auch der Rest des Netzwerkes angehaengt ist. Den Switch haben wir seit etwa 3 Wochen in Betrieb. Davor war es dessen Vorgaengermodell (100Mb), das allerdings mit der optischen Karte des Servers verbunden war.

    Seit etwa vorgestern kommt es unregelmaessig vor, dass der Server seine Netzwerkverbindung verliert - die Rechner untereinander sehen sich noch, allergins funktioniert ein ping vom und zum Server nicht mehr, selbst nicht mehr direkt zum Switch.
    Das Interface ist weiter konfiguriert, die route nicht veraendert, und in den Log-Dateien des Servers sehe ich keine Hinweise darauf, was passiert sein koennte.
    Die Verbindung stellt sich 'von alleine' wieder ein, wenn man vom Server aus ein paar mal den switch anpingt, oder wenn man das Netzwerk mit /etc/init.d/network restart neustartet. Allerdings ist dies auch nicht reproduzierbar, d.h., mitunter muss man dies mehrmals machen, bis es wieder tut - fuer ein paar Minuten.

    Fuer die Broadcom-karte habe ich sowohl den Treiber von Broadcom, bcm5700, als auch den Kernel-eigenen, tg3, probiert, kein Unterschied.

    Hat hier jemand Ideen, woran die liegen koennte? Kennt jemand weitere tools, oder log-Dateien, mit denen ich dem Fehler auf die Spur kommen koennte?

    Ach ja, das Netzwerk ist wirklich intern, d.h., es gibt keine physikalische Verbinung zum Internet, und ich halte es fuer unwahrscheinlich, dass einer der Mitarbeiter etwas auf dem Rechner gemacht hat - es kennen auch nur 1-2 ausser mit dessen Passwort.

    Dank fuer jeglich Hilfe,

    Rikola
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 avaurus, 12.01.2006
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    da auch Netzwerkkarten mal die Biege machen, mal die verdächtige Karte ausbauen und im anderen Rechner testen. Wenn das nicht hilft, mal schauen, ob das Kernelmodul für die entsprechende Karte eventuell experimental ist.
     
  4. #3 stoerfang, 12.01.2006
    stoerfang

    stoerfang Doppel-As

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Detmold
    Es kann aber auch am Switch liegen...

    1. denn beim guten alten Token-Ring war dies immer ein typisches Zeichen, dass der Switch nicht mehr ging....

    2. Uplink - Port überprüfen !!!

    Gruss stoerfang
     
  5. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die Hinweise. Ich werde die Karte mal pruefen.

    Der switch ist neu. D.h., er kann zwar kaputt sein, hat aber keinen Uplink-Port mehr. Ich stecke den server aber mal zum Testen um.
     
  6. x0r

    x0r Bitschubser

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Haste mal überprüft ob der Switch die Verbindung nach Leerlauf auch "alive" hält ?!
    Hatte ähnliches Problem mit Cisco VLAN-Switch Catalyst 2950. Ging erst zu 100% nachdem ich 'keep alive' für das Virtuelle Inteface d. Switches via Telnetterminal aktiviert hatte...
     
  7. #6 avaurus, 16.01.2006
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    kann man mit "ping" relativ gut testen. Wenn die Verbindung unterbrochen wird, einfach einen "ping" an irgendeine interne oder externe IP senden und ne Sekunde warten. Die Verbindung sollte dann wieder stehen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Server unterbricht seine Netzwerkverbindung

Die Seite wird geladen...

Server unterbricht seine Netzwerkverbindung - Ähnliche Themen

  1. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  2. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...
  3. Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze)

    Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze): Autor des Buches: Eric Amberg ISBN: 3-8266-5534-0 Praxisumpfang: Backoffice-Server, Root-Server, Linux als Gateway, Server-Security Viele...
  4. Hundertserver sucht Dich: Linux Spezialisten in Berlin.

    Hundertserver sucht Dich: Linux Spezialisten in Berlin.: Hundertserver sucht einen Linuxspezialiten in Berlin Hundertserver über sich: "Hundertserver bietet Unternehmen die Möglichkeit, digitale...
  5. Autehtifizierung gegen Password Server nach Update SAMBA 3.6.6

    Autehtifizierung gegen Password Server nach Update SAMBA 3.6.6: Hi... ich bekomme einfach den "Dreh" nicht an meine Recherche/Suche nach einer Lösung: Ein Samba 3.5.6 (läßt sich leider z.Z. nicht updaten) läuft...