resolvconf mag mich nicht

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von saeckereier, 10.04.2007.

  1. #1 saeckereier, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    resolvconf mag mich nicht [SOLVED]

    Moin moin zusammen,

    ich habe ein kleines (grosses) Problem mit meiner Netzwerkkonfiguration. Ich benutze im Moment einen Kabel Zugang mit DHCP und lasse darüber OpenVPN laufen. Es hat mich ein bisserl genervt dass ich jedesmal per Hand meinen DNS Server vom VPN Netz eintragen muss und da bin ich auf resolvconf gestossen. Hört sich in der Theorie ganz nett an, nur darauf achten dass ein Link von /etc/resolv.conf -> resolvconf/run/resolv.conf existiert. Blöd ist nur, dass der Link nach dem Entfernen des Netzwerkkabels hopp ist. Oder nach dem Neustart. Oder nach was auch immer.

    Irgendwas scheint mir den immer wieder wegzuschnappen. Wenn ich den Link erzeuge und dann per Hand ein resolvconf -u laufen lasse bin ich immerhin schon begeistert dass alles wieder funktioniert.

    Wer mir aber meinen Link einfach klaut, das weiss ich nicht. Ich hoffe dass hier jemand das vllt. schon einmal erlebt und gelöst hat, weder google noch die Forensuche haben mir bisher weitergeholfen und es ist irgendwie doch unbefriedigend statt jedesmal den DNS Server per Hand einzutragen jetzt immer den Link anzulegen und das Tool per Hand aufzurufen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Ich würde mal sagen, dass DHCP Server deine DNS Server liefert.
    Wenn er die sendet, wird die Datei /etc/resolv.conf überschrieben. Wenns ein link ist auch.
    Ich weiss nicht genau wie das ist. Läuft das bei Kabel über ppp? Bei einer DSL ppp Konfiguration kann man den Schalter "peerdns" benutzen, also selbst entscheiden, ob man DNS Server vom Provider bekommen möchte, oder nicht.
     
  4. #3 saeckereier, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Sorry, ich habe mich vllt. nicht ganz klar ausgedrückt, resolvconf ist ein Mechanismus der transparent die verschiedenen DNS Infos von DHCP, statischer Konfiguration usw. der verschiedenen Netzwerkinterfaces in einer vorgegebenen Präferenz verwaltet. Dazu schreiben die verschiedenen DHCP Clients die Infos in verschiedene Dateien unter /etc/resolvconf/... und rufen resolvconf -u am Ende auf. Dies erstellt dann unter anderem eine Link an dem Ort auf den der Link zeigt. Soweit auch alles ganz nett, wenn ich den Link erstelle und resolvconf -u aufrufe erhalte ich die richtigen Infos am Ziel des Links. Nach dem Neustart gibt es aber keinen Link mehr. Lass ich den DHCP laufen ist danach die richtige Datei gefüllt aber der Link ist weg. Die resolv.conf wird gar nicht erstellt...

    Spich vorher ist der Link da, danach gar nichts mehr... Doku habe ich auch nur relativ wenig gefunden, auf gentoo.org einen Satz das es den Mechanismus gibt aber mehr nicht. Die Manpage zu resolvconf ist auch nicht viel weiter hilfreich. Mir felht im Moment einfach der Ansatz wo ich weitersuchen kann.
     
  5. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    hmmm, also eingentlich muss du die /etc/resolv.conf einmal mit DNS Infos versorgen und feddisch. Edit die mal als root und setzt die others-rechte auf read, vielleicht hilft das.
    Warum haste nen DHCP laufen??? Probier es mal mit einer StaticIP.
    Verkürzt den Bootvorgang und evtl. ist damit dein Prob gehoben.
     
  6. #5 saeckereier, 11.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Wenn ich das über den normalen Weg mache und ne resolv.conf anlege oder das mein DHCP Client macht ist ja alles super, leider ist das aber eben nicht ausreichend. Ich muss die DNS Info regelmässig ändern (lassen). Warum? Weil ich mal über ein VPN verbunden bin, mal nicht. Mal im Internetcafe. Mal über WLAN mal über Ethernet. Wenn ich mich über mein VPN nach Hause verbinde muss mein DNS Server von zu Hause die IPs meiner dann lokalen Rechner liefern. Vorher ist der DNS zu Hause logischerweise nicht erreichbar, weil der ja im VPN Netz liegt. Also muss ich dann die Infos ändern.
    Ich benutze hier einen Kabel(-TV) Zugang oder bin auch mal im Internetcafé, daher muss ich
    mir die IP per DHCP holen, das läuft auch vom Prinzip eigentlich ganz gut (dank ifplugd) nur das mit dem Update der DNS Info will nicht so recht.
    (siehe auch http://gentoo-portage.com/net-dns/resolvconf-gentoo/Comments#ptabs zu Infos zu resolvconf)
     
  7. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    mit VPN kenn ich mich leider nicht aus.
    Ich habe zu Hause ein Static IP und dann gib es da so ein Tool von DynDNS oder No-IP. Vielleicht hilft dir das...
    Viel Erfolg....
     
  8. #7 saeckereier, 11.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Danke fuer deineHilfe mali, aber leider liegt mein Problem in einer
    ganz anderen Richtung..

    Ich frag mal anders, gibt es hier jemanden der den ebuild resolvconf-gentoo
    bei sich erfolgreich einsetzt?
     
  9. #8 mali, 11.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2007
    mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    hi, letzter Versuch. dann geb ich auf :brav:
    Schreib doch mal ein kleines Script in Bash und füge das doch mal mit rc-update ein. Dann wird bei jedem Neustart diese Script ausgeführt, und dein Prob sollte behoben sein, zumindest beim Neustarten.

    Beispiel:
    Code:
    #! /bin/bash
    ln -sf /etc/resolv.conf -> resolvconf/run/resolv.conf
    resolvconf -u
    Diese Script in /etc/init.d/blabla_kabel_hier_und_da einfügen und dann ein "rc-update -a blabla.... default".

    Sollte mal dein Kabel weg sein, dann biste wieder am Anfang des Threads :D
    Wenn das nicht hilft, dann halte ich die Klappe!!!!
     
  10. #9 saeckereier, 12.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    *schäm* ich hab des Rätsels Lösung....

    Und das nach nur ein paar Wochen. Portage war leider nicht so schlau eine aktualisierte Version des DHCPcd zu installieren und meine ist noch aus der installationszeit. Sch*** Linux Systeme, das man die auch so selten neuinstallieren muss :-)

    ein emerge dhcpcd hat Abhilfe gebracht, die 2.x Version ist noch nicht mit eingebunden in dieses System. Jetzt funktionierts super, nur OpenVPN weiss noch nicht wie er das updaten kann, aber da hab ich mal irgendwo was gesehen :-)

    Vielen Dank an alle die geholfen haben!
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Na super !!!! und ich verbreche mir hier den Kopf, während der Herr Gonzales della Mexiko sein System nicht aktuell hält :D
    Dann viel Spass noch, und halt auch mal OpenVPN auf dem neusten Stand ;)
     
  13. #11 saeckereier, 15.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Gonzales della Mexiko... Mann mann mann ;)

    Fahr du mal ein emerge -u world auf 128 kbps.....
    Abgesehen davon upgrade ich in der Regel eh nur die Pakete die nen Service nach aussen anbieten Sicherheitsprobleme haben oder neue Features bringen, und ich traue dem emerge world nicht so sehr.. Auch wenn ich demnächst wohl alles noch mal machen muss um mehr Sprachen zu installieren..
     
Thema:

resolvconf mag mich nicht

Die Seite wird geladen...

resolvconf mag mich nicht - Ähnliche Themen

  1. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  2. Ist es sinnvol mich mit meinen Kenntnissen auf diese Stelle zu bewerben?

    Ist es sinnvol mich mit meinen Kenntnissen auf diese Stelle zu bewerben?: [...] Frage beantwortet...
  3. suche das richtige Unix/Linux Betriebsystem für mich

    suche das richtige Unix/Linux Betriebsystem für mich: Hallo, ich suche das richtige Unix/Linux Betriebsystem für mich. Ich hatte mal etwas Linux gemacht, aber bei den Dschungel an Distributoren,...
  4. Samba und Win 7 treiben mich in den Wahnsinn

    Samba und Win 7 treiben mich in den Wahnsinn: Hi, nachdem ich nun eine Woche lang Foren gewälzt und alles mögliche ausprobiert habe bin ich mit meinem Latein am Ende. Absolut kein Tipp hat...
  5. Mounted USB nicht und kann mich nicht abmelden

    Mounted USB nicht und kann mich nicht abmelden: Moin, ich habe mal wieder Arch aufgesetzt. Dieses mal mit XFCE und Slim. Nun habe ich so meine Probleme mit dem mounten von Festplatten und dem...