Raki schmiert bei 100% ab

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von peaceman, 19.08.2006.

  1. #1 peaceman, 19.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich raki als normaler Benutzer starte, meinen PDA (Dell Axim X3) in die Cradle stecke und als root synce-serial-start in die konsole tippe, bricht raki mit folgender Fehlermeldung ab (läuft bis 100% und bricht dann sofort ab):

    raki: in pda-init
    raki: in PDE::init
    [rra_matchmaker_create_partnership:351] Partnership file not found for ID 73b168f8
    raki: New Partnership
    KCrash: Application 'raki' crashing...
    [rapi_buffer_recv:561] Nothing to read
    [rapi_context_call:188] rapi_buffer_recv failed
    [rapi_buffer_send:512] writev failed, returned -1 and not 12
    [rapi_buffer_send:538] synce_socket_write failed
    [rapi_context_call:181] rapi_buffer_send failed
    [rapi_buffer_send:512] writev failed, returned -1 and not 12
    [rapi_buffer_send:538] synce_socket_write failed
    [rapi_context_call:181] rapi_buffer_send failed
    raki: Fatal IO error: client killed

    Hat einer eine Idee was da falsch läuft (in der Firewall sind die TCP-Ports 990, 5678, 5679 geöffnet und AppArmor ist deaktiviert).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Sieht mir sehr nach einem Bug aus. Da wird versucht Daten zu lesen, wo es nichts zu lesen gibt.
     
  4. #3 EagleFox, 22.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was hast Du denn für ein Betreibssystem? Hast Du ne neuere Linux Version (z.B. SuSE 10.1) kannst Du synce erstmal vergessen. Jedenfalls die grafisch unterstützten Programme. Problem ist, dass synce expat-1.9 braucht die neueren Linuxsysteme aber schon mit expat-2.0 arbeiten. Das ist nicht kompatibel.
    Ich habe z.B. SuSE 10.1 und konnte synce nicht zum Laufen bringen. Nichtmal die cvs/svn Versionen haben was gebracht! Bleibt nur zu warten.
     
  5. #4 peaceman, 22.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab Suse Linux 10.1. Na dann weiß ich wenigstens, dass es nicht an mir liegt. Bis auf raki lief ja auch alles. Gibt es eigentlich ne Möglichkeit Synchronisation mit einem Smartphone hinzubekommen, davon hab ich noch nichts gehört. Vielen Dank schon mal für die Hilfe!
     
  6. #5 EagleFox, 23.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was genau lief denn bei Dir ALLES? Lief bei Dir rapip? kcemirror? Oder lediglich (v)dccm und synce-serial-...?
    Klar kannst Du auch ein Smartphone synchronisieren, kommt auf das Betriebssystem des Gerätes an. Schau am besten auf der homepage von synce (hxxp://synce.sourceforge.net/synce/) vorbei, da ist alles bestens erklärt.
     
  7. #6 peaceman, 23.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also rapip hat funktioniert, genauso wie dann natürlich (v)dccm und synce-serial. Bei kcemirror hab ich gedacht, dass ich dazu dann das funktionierende raki brauche. Wenn es auch ohne geht, sollte ich das auch mal probieren.
    Ich hab Windows Mobile 2005 auf meinem Smartphone. Auf der Homepage steht, dass es von Synce noch nicht unterstützt wird. Abwarten... oder weißt du, ob man mit vmware eine synchronisation über ein windows image zum Laufen bringen könnte?
     
  8. #7 EagleFox, 23.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Naja, mit vmware greifst Du ja auf Deine Windows-Programme zu. Das heisst, dass Du dann auch die Windows-Programme synchronisierst! Also Outlook, etc. und nicht z.B. evolution. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass man da eine Schnittstelle zwischen den Programmen hinbekommt. Oder Du musst die Daten dann von Outlook exportieren und versuchen sie in evolution zu importieren. Sonst sehe ich da keine Chance.

    Zurück zu synce:
    Ich nehme mal an, dass rapip auf der konsole und nicht im konqueror funktioniert hat, oder? Die synce-serial Programme und vdccm sind ja erstmal die Schnittstelle zur Verbindung zu dem Gerät. Alles was dann grafisch gemacht werden soll, versteckt sich in dem Paket synce-kde. Das ist dann raki, kcemirror, ... Und genau das wird nicht laufen!
    Zu WinMobile 2005 guckst Du hier: http://www.synce.org/index.php/Windows_Mobile_2005_Support
    Wird aber auch noch nicht unter SuSE 10.1 laufen!!!
     
  9. #8 peaceman, 23.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Zu VMware: Da ich erst kürzlich von Windows auf Suse Linux umgestiegen bin, hab ich mich natürlich an Synchronisation mit Outlook gewöhnt. Ich benutzte im Moment Kontact und nicht evolution. Ich hatte bloß überlegt, ob es prinzipiell möglich wäre, dass mein virtuelles Windows das Smartphone/PDA am USB-Port erkennt und dann synchronisiert. Ich dachte, dass das virtuelle Betriebssystem nur eingeschreckt auf die Hardware zugreifen kann.

    Zu Synce: Ich hab rapip in konqueror ohne Probleme starten können, Datenaustausch lief auch. Nur raki lief halt nicht. Das mit dem Smartphone muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Hab im Moment noch Prüfungsstress.
     
  10. #9 EagleFox, 23.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Im Konqueror hat das bei Dir funktioniert??? Da bin ich aber beeindruckt und verwundert zugleich. Welche Pakete hast Du installiert? Über smart eingespielt oder selber kompiliert? Nenn mir mal bitte die Quelle. Vielleicht kriegen wir das ja am Ende doch noch zum Laufen! Hast Du ein 32 oder 64 bit System?
    VMware hat USB Unterstützung! Das sollte also Problemlos funktionieren.
    (hxxp://www.vmware.com/support/ws45/doc/devices_usb_ws.html)
     
  11. #10 peaceman, 23.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, es hat funktioniert bis ich die für das Smartphone benötigten Pakete installiert habe. Nun läuft es auch nicht mehr. Raki schmiert aber nicht mehr bei 100% ab, sondern bringt folgende Fehlermeldung:

    raki: in pda-init
    [rapi_context_connect:161] failed to connect to proxy for 192.168.131.201

    Wie ich den Ausgangszustand wieder herstellen kann, weiß ich leider nicht. Ich hab über yast die Pakete synce-0.9.1-11 und synce-kde-0.8.0-20 installiert. Mehr hab ich auch nicht gemacht.

    Ich hab ein 32 bit System.
     
  12. #11 EagleFox, 24.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Welche Installationsquelle? Hast Du die von der DVD/CD installiert, oder hast Du als Installationsquelle einen Server aus dem Netz?
    Anfangszustand herstellen:
    Per Yast alle Pakete entfernenen! Also synce, synce-kde. Dann aus dem Homeverzeichniss löschen:
    rm -rf ~/.kde/share/apps/raki
    rm ~/.kde/share/config/rakirc

    Anschließend kannst Du alles neu installieren.
    Hast Du nen internen Proxy-Server laufen??? Wenn nicht, ist die Fehlermeldung wohl klar.
    In Deiner Firewall musst Du denn pppX freigeben. X steht für 0 oder 1, jenachdem was Du sonst noch für Verbindungen hast. Das steht in der zweiten Zeilen wenn Du synce-serial-start eingibst! Also sowas wie "Using interface ppp1".
    Dann gibt in der Firewall als Benutzerdefinierte Schnittstelle, als Externe, ppp1 ein. Dann musst Du noch die erlaubten Dienste unter "Erweitert" freigeben: Trage unter tcp 5678 5679 990 ein! Das wars.
    Melde mal wie weit Du gekommen bist.
     
  13. #12 peaceman, 24.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich Quelle ist:

    ftp://ftp.gwdg.de//pub/opensuse/distribution/SL-10.1/inst-source/suse

    was aber dem auf der Suse Linux 10.1 DVD von Novell entsprechen sollte.

    Die Firewall hatte ich schon so konfiguriert. Ok, ich hab die Pakete entfernt und die Verzeichnisse aus Home entfernt. Danach hab ichs wieder mit yast installiert, doch raki und rapip funktionieren immernoch nicht. Bei raki ist wieder die Meldung (trotz konfigurierter Firewall):

    raki: in pda-init
    [rapi_context_connect:161] failed to connect to proxy for 192.168.131.201

    Einen Proxy-Server hab ich nicht laufen.

    Bei der Einrichtung von synce bin ich nach http://synce.sourceforge.net/synce/kde/synce-kde-basic-configuration.php vorgegangen. Beim vdccm -d 3 -f soll ja diese Meldung kommen:
    info package (110 bytes):
    0000: 28 00 00 00 04 15 40 04 (.....@.
    0008: 11 0a 00 00 00 00 00 00 ........
    0010: e1 66 b4 3a 63 d2 a8 3e .f.:c..>
    0018: 28 00 00 00 3c 00 00 00 (...<...
    0020: 50 00 00 00 00 00 00 00 P.......
    0028: 50 00 6f 00 63 00 6b 00 P.o.c.k.
    0030: 65 00 74 00 5f 00 50 00 e.t._.P.
    0038: 43 00 00 00 50 00 6f 00 C...P.o.
    0040: 63 00 6b 00 65 00 74 00 c.k.e.t.
    0048: 50 00 43 00 00 00 00 00 P.C.....
    0050: 68 00 70 00 20 00 69 00 h.p...i.
    0058: 50 00 41 00 51 00 20 00 P.A.Q...
    0060: 72 00 7a 00 31 00 37 00 r.z.1.7.
    0068: 31 00 30 00 00 00 1.0...
    0070:

    Doch da hab ich nur:
    [void DeviceManager::addConnectedDevice(WindowsCEDeviceBase*):72] Device connected: pocket_pc

    Bevor ich die Pakete libsynce, librapi2 und vdccm nach http://www.synce.org/index.php/Building_SynCE_with_Windows_Mobile_2005_support_from_Subversion installiert hatte, konnte ich mit rapip auf den Pocket PC zugreifen (Dell Axim X3i) und bei vdccm kam die obige Ausgabe mit den vielen Zahlen. Vielleicht sollte ich die wieder entfernen, aber da weiß ich nun auch nicht wies geht.
     
  14. #13 EagleFox, 24.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2006
    EagleFox

    EagleFox Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Leider habe ich kein Windows mobile 2005, kann ich also nicht ausprobieren!
    Also, ich würde in Deinem Fall erst mal wieder die vorher "funktionierenden" Pakete installieren.
    [EDIT]
    oder erst mal die Klamotte mit den USB IDs ausprobieren (s.u. (modprobe ...) ) . Er scheint ja irgendwie ne Verbindung zu haben.
    [/EDIT]
    Bei den svn Paketen bin ich mir nicht wirklich sicher, wie gut die sind! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die auch für die windows mobile 2003 total verbugt sind.
    Deinstallieren:
    Wenn Du wirklich nach dem Howto vorgegangen bist, dann hast Du vielleicht Glück, dass in dem jeweiligen Verzeichnis der svn-Version ein "make uninstall" funktioniert.
    Die Pakete sind leider saumäßig dokumentiert. Die README und INSTALL-files sind wohl seit dem aller ersten release nicht mehr geändert worden. Da steht leider nichts zum Deinstallieren drin (jedenfalls bei den WM2003 Paketen).
    Wenn das nichts wird, dann musst Du die libs und binaries von Hand löschen. Die müssten irgendwo in /opt/kde3/lib und .../bin liegen. Oder /usr/lib .../bin.
    TIP: Installiere selberkompilierte Programme entweder mit checkinstall (macht dann ein rpm daraus, dass Du dann installieren musst) oder mithilfe von stow (das verlinkt dann einfach die Bibliotheken).

    Wenn Du die alten Pakete wieder installiert hast:
    PDA am USB anflanschen, einschalten. Dann "tail -100 /var/log/messages"
    Da muss dann eine Meldung kommen, dass das System ein Gerät am USB-Port erkannt hat. Wenn nicht, einfach kurz warten und erneut schauen, oder "tail -f /var/log/messages" eingeben, dann zeigt er immer fortlaufend die letzten Meldungen.
    Wenn dann nichts kommt:
    "lsmod"
    schaue nach, ob usbserial und ipaq geladen sind. Wenn ja, dann "rmmod ipaq" zum Entfernen und "modprobe ipaq vendor=0x8888 product=0x8888" zum erneuten Laden eingeben, wobei 8888 jeweils durch Deine Geräte-Bezeichnung ersetzt werden muss. Bei mir (Axim X30) ist das z.B. 413c und 4003. Such mal im Netz nach ner Liste, in der Du Dein Gerät findest.
    Dann wieder einstecken und in der messages schauen, ob er es nun findet!
    Dann nochmal "vdccm -f -d 3" als USER (!!!! Ganz wichtig !!!!) und als root wieder "synce-serial-config ttyUSB0" oder vielleicht USB1, mal ausprobieren, bis er meldet, dass Du nun mit synce-serial-start anfangen kannst.
    Schreib mal, was er beim Einstecken in den USB-Port in den messages schreibt! Und ob er ständig connectet und disconnectet (kommt dann immer in den messages).!

    [EDIT]
    Hier die Liste mit den USB IDs:
    [/EDIT]
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 peaceman, 25.08.2006
    peaceman

    peaceman Jungspund

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für deine Hilfe und die vielen Tipps und Hinweise. Du scheinst ja echt Ahnung zu haben!
    Montag schreibe ich meine erste von 3 Prüfungen, sodass du dich etwas gedulden musst. Ich melde mich aber auf jeden Fall wieder.
     
  17. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nunja, bekanntermassen kommen aus Versionsverwaltungen wie Subversion und CVS ja auch die Entwickler-Versionen, von denen man niemals erwarten sollte, dass sie stabil und fehlerfrei sind. Schliesslichen arbeiten ja die Entwickler damit und im Normalfall sind diese Versionen auch nur fuer Entwickler geeignet.
     
Thema:

Raki schmiert bei 100% ab

Die Seite wird geladen...

Raki schmiert bei 100% ab - Ähnliche Themen

  1. Raki

    Raki: Hilfe!!! Bei Raki kommt doch am Anfang die Auswahl dccm oda vdccm! Ich hab dccm angeklickt und ich hätte aber vdccm anklicken müssen! Wie kann ich...
  2. Suse <-> Synce/Raki <-> Pocket PC mit WinCE

    Suse <-> Synce/Raki <-> Pocket PC mit WinCE: Hallo, ich habe mein SuSE 9.0 so gut wie komplett zum laufen gebracht. Nur die Syncronisierung mit meinem PocketPC(WinCE) und meinem Linux...
  3. Kompozer schmiert völlig ab

    Kompozer schmiert völlig ab: und zwar nur, wenn ich die zuletzt geöffnete Seite öffnen will. hier der log michael@lenny:~$ kompozer...
  4. Nautilus schmiert ab

    Nautilus schmiert ab: Hallo zusammen, Ubuntu 8.04 schmiert mit folgender Meldung ab: (nautilus:5727): GnomeUI-WARNING **: While connecting to session manager:...
  5. Bridging schmiert ab

    Bridging schmiert ab: Hallo! Ich hab mir einen kleinen (700 Mhz) PC zusammengebaut, parallel zu meinem Großen (Core2 3 Ghz). Leider hab' ich in meinem Zimmer nur eine...