Probleme mit Marvell OnBoard-Lan

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von CupraR, 10.11.2005.

  1. CupraR

    CupraR Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zielgruppe ;)

    ich hatte bis dato zwei getrennte Rechner. Windows XP und Linux (debian) am laufen.

    Nun habe ich den einen PC abgegeben (weil ich eh nie parallel arbeite, sondern meistens unter Linux :-D) und auf dem Windows-Rechner (leistungsstärker) die Winows-Partition verkleinert und platz für Linux gemacht.

    Hat alles wunderbar geklappt, jedoch erkennt Debian bei der installation meine onBoard-Netzwerkkarte nicht :think:

    Ich habe dann geschaut, in welchem Modul der passende Treiber liegt und via "modprobe sk98lin" versucht den Treiber zu laden.

    Das gibt es von modprobe nur ein "FATAL Error inserting sk98lin (PFad zum Treiber): No such device". äääääh aha. Irgendwie steige ich da jetzt nicht mehr durch. Ohne die Netzwerkkarte kann sich Debian nicht zu security.debian.org konnektieren und das missfällt mir schonmal.

    Mein Rechner:

    AMD64Bit San Diego CPU
    2 GB Speicher
    240 GB HDD (S-ATA)
    Mainboard: MSI K8N Diamond mit nForce 4 SLI Chipsatz

    Die Netzwerkkarte, die ich laden will ist die PCI Express LAN by Marvell 88E8053.

    Das Debian-Image ist für die x86er-Familie - NICHT die inoffiziellen 64Bit Images.
    Ich starte den Installationsvorgang mit expert26 umden 2.6er-Kernel zu laden.

    Any hints to solve the problem?

    Wäre sehr dankbar.

    LG CupraR
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 10.11.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Wird die Karte denn generell von Linux unterstützt?

    MFG

    Dennis
     
  4. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Der Chip auf meinem MSI K8N Neo4, also deine Mainboard-Version ohne SLI
    wollte erst, als ich den aktuellen Treiber von der Page geladen und in den Kernel
    gepatched habe. Die Gentoo Installation hab ich mit dem NVIDIA Network Controller
    durchgeführt *g*

    Also: Kernel patchen dann geht es. Hoffe die aktualisieren dann auch mal im Kernel
    den Treiber, denn der scheint alt zu sein!


    mfg hex
     
  5. CupraR

    CupraR Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hinweise.

    Ich werde die Installation erstmal ohne NIC machen und danach den Kernel wie von euch empfohlen updaten ;)

    Danke schonmal!

    //Edit:

    kann man den Kernel auch auf dem Debian-Image ändern, sodass das bei der Installation schon erkannt wird?
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich glaube da ist es einfacher die Installation ohne Internet durchzuführen (müsste
    ja unter Debian ohne Probleme gehen oder?) und den Kernel dann zu patchen!

    mfg hex
     
  7. #6 nikster77, 11.11.2005
    nikster77

    nikster77 Routinier

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Hatte ein aehnliches Probmit der Karte unter Gentoo.
    Bei der Installation wurde sie noch erkannt.
    Dann, nach dem runterfahren am naechsten Tag wieder hochgefahren und nix ging mehr.
    Mit Windows gebootet, Karte aktiviert und wieder rebootet. ging wieder alles.
    Ist bei Gentoo auch irgendwo als Bug gefiled...

    Gruss

    Niels
     
  8. #7 shivarulez, 25.11.2005
    shivarulez

    shivarulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Leutz.

    Habe auch Probleme mit der Marvell 88E8053 LAN Karte 0nBord.
    Debian erkennt die Karte nicht mal bei der Installation.
    Habe auf der site von marvell geschaut... www.marvell.com.
    Treiber gezogen und bei der Installation ausgewählt ging aber trotzdem nicht.

    Hätte vllt. jemand die gleichen Probleme mit dieser Karte??

    greetz
    shiva
     
  9. #8 Goodspeed, 26.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Versuchst Du eine Net-Install oder eine normale? Im letzteren Fall würde ich die Installation erstmal ohne Netzwerk durchführen ...

    Und vor allem ... welchen Install-Kernel verwendest Du? 2.4 oder 2.6?
     
  10. #9 shivarulez, 26.11.2005
    shivarulez

    shivarulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    also ich verwende kernel 2.6
    Das Problem habe schon gelöscht. Leider habe jetzt ein neues Prob:

    Habe zwei Festplatten verbaut:

    PHP:
    Laufwerk #1 - WDC WD3200JB-00KFA0 (298 GB) ]     
          
    Partition      Partitionstyp      Datenträger      Partitionsbeginn      Partitionsgröße     
    #1 (Aktiv)      NTFS      C:      0 MB      305242 MB     
          
    Laufwerk #2 - SAMSUNG SP1203N SCSI Disk Device (111 GB) ]     
          
    Partition      Partitionstyp      Datenträger      Partitionsbeginn      Partitionsgröße     
    #1      NTFS      G:               0 MB      114494 MB
    Wollte auf der Platte G Debian installieren. Debian erkennt bei der Installation aber nur die 320 GB Platte.

    hm??
     
  11. #10 Goodspeed, 26.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ist das ne SATA-Platte? Was für ein Mainboard?
     
  12. #11 shivarulez, 26.11.2005
    shivarulez

    shivarulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ne, sind IDE Platten.
    Mainboard: Asus P5GD1
     
  13. #12 Goodspeed, 26.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  14. #13 shivarulez, 26.11.2005
    shivarulez

    shivarulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    die 120 GB Platte hängt am "PRI_RAID" und die 320 GB Platte am "PRI_IDE1"
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 26.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Schon mal versucht, ob das Umstellen der Einstellungen zu diesem RAID-Controller im BIOS helfen?
    Google findet mehrer Seiten, die auf Probleme mit dem Controller hinweisen ...

    Scheinbar ist die Unterstützung für den Controller erst ab 2.6.13 oder 14 drin ...

    Mein Vorschlag:
    Klemm die 320er erstmal ab, steck die 120er an den PRI_IDE1-Anschluss, installier Debian, bau Dir nen aktuellen Kernel, pass das System an und steck die Platten wieder um ...
     
  17. #15 Bloodsurfer, 27.11.2005
    Bloodsurfer

    Bloodsurfer Gentoo-User

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch eine Marvell OnBoard Karte (Intel ICH6 Chipsatz), verwende Gentoo, und auch bei mir macht das Ding Probleme.
    Ich muss sie ebenfalls per Patch in den Kernel einbinden, anders geht es nicht. Neuerdings geht sie aber trotz Patch nicht mehr... Ich kann als Root per adsl-start die Verbindung herstellen, dies gelingt ohne Fehlermeldung. Aber wenn die Verbindung besteht kann ich nix damit anfangen? Lynx geht nicht, kann keine Seiten öffnen, Konqueror unter KDE ebenfalls nicht, emerge bekommt keine Verbindung mehr, pingen kann ich nicht...
    "eth0: Skyuk2RestartRxBmu failed." sagt mein dmesg dazu. Zu der Fehlermeldung finde ich in Google/Gentoo-Wiki uns sonst wo kein einziges Erbebnis...
    Das richtige Kernelmodul ist geladen und wie gesagt, auch adsl-status sagt die Verbindung wäre "up and running" *ratlos*
     
Thema:

Probleme mit Marvell OnBoard-Lan

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Marvell OnBoard-Lan - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  3. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  4. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...