Problem mit NFSv4

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von schwedenmann, 16.01.2011.

  1. #1 schwedenmann, 16.01.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Ich kriegs nicht gebacken, die nfsv4 Freigabe am Client (Debian-Sid) automatsich per fstab einzubinden (Server auch Debian-Sid)

    nfs-kernel-server + portmap ist installiert.

    /etc/exports auf dem server

    fstab
    Die Namensauflösung funktioniert, stat. IP , jeweils in /etc/hosts eingetragen. Ein ping -c3 IP, bzw. ping -c3 Rechnername funktioneirt von Bedien rechnern aus.
    Jedoch wird am Cleint die freigabe nicht automatisch unter /srv/nfsv4 gemountet. Ein:
    mount -t nfs4 servername:/ /srv/nfsv4 dagegen bindet die Freigabe von /etc/exports korrekt
    ein !

    Hat jemand Voraschläge wo ich ansetzen muß?
    Client und Server jeweils Debian-Sid, 1GB ,alles 64Bit, selbes ergebnis mit 1x64 und 1x32Bit, sowie 1GBLAN NIC und 1ooMB LAN NIC, alles an einem GB-Switsch. Es erfolgt keine Authentifizierung per Kerberos, was aber bei nfsv4 auch gehen sollte, zumal die bei debian die Beispiel-exports jeweils 2 Beispielzeilen, einmal mit Kerberos und einmal ohne hat.




    mfg
    schwedenmann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saeckereier, 16.01.2011
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Warum ist deine fstab so kompliziert?? Wenn das zum mounten funktioniert:
    Code:
    mount -t nfs4 servername:/ /srv/nfs4
    
    Warum schreibst du dann nicht genau das in deine fstab?
    Code:
    servername:/ /srv/nfs4 defaults 0 0
    
    Das sollte dann klappen. Wenn du schon NFS benutzt würde ich überlegen, das mit Kerberos zu ergänzen, dann hast du endlich sicheres NFS.. Aber vorher sollte es natürlich erstmal so laufen..
     
  4. #3 schwedenmann, 20.01.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Also mit defaults in der fstab funktioniert das Mounten, aber wenn ich anstatt defaults, rw,auto,user schreibe, wieder tote Hose. Es kann doch nicht sein, das nur per defaults, ein automatsiches mounten per fstab der nfs4 Freigabe (exports) möglich ist. In praktisch allen Howto zu nfs4
    stehen jede Menge Parameter in der fstab, da steht aber nirgens etwas davon, daß automatische mounten nur per defaults möglich ist.


    mfg
    schwedenmann
     
  5. #4 reni, 20.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.01.2011
    reni

    reni Guest

    Da geb ich dir Recht.
    Hast du dir denn mal "dmesg" angeschaut?
    Evt. siehst du da, an welcher Option es hängt.

    Btw. ist das Leerzeichen "p roto=tcp" in deinem Post nur ein Schreibfehler?
     
  6. #5 HeadCrash, 20.01.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Mahlzeit,

    Ein "man 5 nfs" zeigt mir die Option "auto" nicht für nfs an, ist allerdings ein Debian-Lenny von daher keien Ahnung ob das für nfs4 aktuell ist.

    mfg
    HeadCrash
     
  7. #6 saeckereier, 20.01.2011
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    auto ist eine Option, die für alle gültig ist, würde ich behaupten.schwedenmann, wenn du schreibst rw,auto,user meinst du dann exakt "rw,auto,user" oder eigentlich rw,auto,user,... ? Dir bleibt wohl nichts übrig, als die einzelnen Parameter durchzuprobieren. Du kannst übrigens auch defaults,user schreiben. Auto und rw sind sowieso Standard.
     
  8. #7 schwedenmann, 20.01.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    @saeckereier

    ich meinte rw,auto,user (nach user kein Komma un dann nat. noch 0 0

    Ich werde jetzt mal auto, noauto un d user weglassen un d ann mal zur Abwechslung intzr,hard,proto=tcp,port=2049 nochmal reinschreiben und es wieder versuchen. Ist im grunde nciht tragisch, nur 1. wurmt es mcih, wenn etwaas nicht so will, wie cih und 2.
    ist der Clent der PC meienr Kids, da soll nfs4 schon automatsich mounten, denn Rootrechte per sudo für Mount möchte ich nicht unbedingt vergeben.

    mfg
    schwedenmann
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 saeckereier, 20.01.2011
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    aber dann ist mit defaults doch alles ok, das wird doch automatisch gemountet..
     
  11. #9 schwedenmann, 20.01.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    @saeckereier

    Klar mit defaults funzt es, keine Probleme, hab aber noch keine Performancemessungen durchgeführt, oder mal große Dateien verschickt. Nur wenn intr,hard, und was weiß ich alles für Optionen im Netzt zu finden sind, müßte es doch auch mit denen
    klappen (autom. mounten meine ich). deafults habe ich überhaupt nicht gefunden in den Konfigurationsbeispielen.


    mfg
    schwedenmann
     
Thema:

Problem mit NFSv4

Die Seite wird geladen...

Problem mit NFSv4 - Ähnliche Themen

  1. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0)

    Problem bei apt-get upgrade (Kali 2.0): Hi, seit paar Tagen habe ich einige Probs. Dachte es sei mal an der Zeit für ein Update und nun tauchen da einige Fehler auf: Es müssen noch 0 B...
  4. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  5. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...