Partitionstabelle wird von Linux nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von ayxxes, 09.11.2006.

  1. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen,

    da das Wühlen in den alten Threads dieses Mal nicht erfolgreich war, eine Frage im Zusammenhang mit der Reaktivierung von Grub nach einer Neuinstallation von WinXP.

    Ausgangsbasis war ein Rechnersystem mit Suse 10.0 und WinXP (NTFS (C), FAT(D), ReiserFS(/), Swap) mit Grub als Bootman.

    Nach der Neuinst. von WinXP wollte ich Grub wieder herstellen und musste feststellen, dass der Suse-installer die Partitionen nicht erkennt. Das Partitionstool zeigt die Platte so, als wäre sie neu und ohne jede Partition.

    Zum Testen habe ich eine Knoppix und Ubuntu-CD eingeworfen, allerdings mit dem selben Ergebnis.

    Ich vermute, dass das Problem im Zusammenhang mit Acronis Trueimage steht, mit dem ich unter WinXP eine "Securezone"-Partition angelegt habe. :think:

    Bevor ich die aber wieder lösche, frage ich hier mal in die Runde, ob jemand mit der Situation schon Erfahrungen gesammelt hat. Einfache lösungsvorschläge sind nat. gern gesehn! :]

    Besten Dank schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Was genau hat denn dieses Trueimage Dingen gemacht?

    Wenn es deine Linux Partition auf irgendeine Art beschrieben hat sind die Daten pratkisch hin.
    Wenn sie das nicht getan hat, sonder lediglich die Partitionstabelle verändert hat, kannst du die Partition einfach löschen und die Linux Partition wieder erstellen.
    Wichtig ist dabei natürlich der gleiche File System Typ und vor allem auch die Partitionsgröße und Anfangssektor wie vorher einzustellen.

    Dann sollte die Partition wieder verfügbar sein.


    Falls dort Daten geschrieben wurden kannst du ganz evtl. Teile auch so wieder rekonstruieren.

    Du solltest allerdings auf jeden Fall neu installieren und dein Backup wieder einspielen
     
  4. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Mit Trueimage kannst Du komplette Images von Partitionen erstellen (zB für Backups oder einfach um sich auf anderen Rechnern die nervige Installation von Win und zig weiteren Apps zu sparen).

    Die Securezone ist eine versteckte (FAT-)Partition, die nur von Trueimage erstellt und genutzt wird, um die Images von den "Nutzdaten" auf den anderen Partitionen zu trennen (und so zu schützen).

    Ich hätte kein Problem, mit dem Suse-installer alle alten Suse-Partitionen zu löschen und neu zu erstellen. Nur leider werden eben gar keine Partitionen erkannt, als ob die Platte leer und unpartitioniert wäre.

    Mit den Arconis-tools unter Win werden nat. alle Partitionen erkannt und alles wird als fehlerfrei (auch chkdisk) bewertet.

    Mir stellen sich also die Fragen:
    Warum sind die P. unsichtbar?
    Und wie kann man das wieder ändern?
     
  5. #4 Wolfgang, 10.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Dann wirf mal eine Livecd rein und zeig uns die Ausgabe von cfdisk.
    Die meisten Plattentools unter MS machen nix weiter als den FS-Typ auf einen ungültigen Wert zu setzen.
    In diesem Fall ließe sich das mit cfdisk sicher beheben.
    Wie danach dieses Truimage Teil zurechtkommt, vermag ich allerdings nicht zu sagen.

    Gruß Wolfgang
    PS Laufwerksbuchstaben sind unter *nix ohne Bedeutung und sagen nix wirklich Brauchbares aus.
     
  6. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das hatte ich auch schon vermutet, und Du wirst damit auch Recht haben!

    Danke für den Tipp! Das Tool liefert genau die richtigen Infos...

    [​IMG]

    Die letzte Partition in der Liste ist die bereits beschriebene Securezone-Part. von Trueimage.

    [​IMG]

    Hier hatte ich vermutet, dass die IDs falsch sind, allerdings scheinen mir die IDs für Linux native (83) und Linux swap (82) korrekt gesetzt zu sein. Die IDs für MS-filesysteme hab ich grad nich (im Kofler :oldman) finden können...

    Wie würdest Du weiter vorgehen?
     
  7. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Was gibt er denn für eine Fehlermeldung aus, wenn du deine Linux Partitionen unter Knoppix mountest ? (Am besten read only!)
     
  8. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo MTS!

    Also nachdem Knoppix nach 15min das Booten beendet hat (als Grund würde ich die nicht erkannte Swap-Partition sehen) kann ich keine Partition mounten, weil Knoppix keine findet.
    Das habe ich aber nicht mit dem Tool von Wolfgang probiert, sodern mit parted. Dieses gibt auch unter Ubuntu Edgy keine P. aus.

    Allerdings konnte ich aufgrund Wolfgangs Hinweis unter Edgy mit
    Code:
    cfdisk
    die oben stehenden Ergebnisse bekommen.

    Hier fehlt mir also nur noch der Schritt, wie ich mit cfdisk die Partitionen auch für parted und die Linux-Installer wieder sichtbar mache. :think:
    Dann könnte ich Grub (oder ggf. Suse komplett) wieder neu installieren.
     
  9. #8 Wolfgang, 11.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Ich würde einfach grub neu in den mbr installieren, und dann mal sehen ob es Fehlermeldungen gibt.
    Vermutlich pfuscht da dein Dingsda-Tool beim Booten irgendetwas rum.
    Du kannst natürlich auch mit cfdisk die swap löschen und dann neu erstellen. Anschließend mit mkswap neu einrichten.

    Gruß Wolfgang
     
  10. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Was heisst denn "keine findet"?

    Was passiert denn, wenn du explizit den mount befehl verwendest!?
    also z.B.
    mkdir /mnt/linux
    mount -t reiserfs /dev/hda3 /mnt/linux

    ich interessiere mich für die Fehlermeldung und dmesg Ausgabe dabei.
     
  11. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also ich find das Dingsda-Tool sehr gut, abgesehn von diesem "kleinen" Problem. ;)

    Über den Versuch, Grub mit den Wartungstools auf der Suse-DVD wieder neu einzurichten, bin ich erst auf das Problem gestoßen. D.h. auf diesem "einfachen" Weg wirds nix, Grub wieder neu zu installieren, da keine P. gefunden werden.

    Das Ergebnis ist echt interessant! Obwohl gparted wie erwähnt keine P. erkennt, kann ich mit mount die Rootp. von Suse ohne Probleme einhängen.

    Code:
    [17179847.592000] ReiserFS: hda3: found reiserfs format "3.6" with standard journal
    [17179848.556000] ReiserFS: hda3: using ordered data mode
    [17179848.572000] ReiserFS: hda3: journal params: device hda3, size 8192, journal first block 18, max trans len 1024, max batch 900, max commit age 30, max trans age 30
    [17179848.576000] ReiserFS: hda3: checking transaction log (hda3)
    [17179850.512000] ReiserFS: hda3: Using r5 hash to sort names
    
     
  12. #11 Wolfgang, 11.11.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Wie hast du versucht grub zu installieren, und welcher Fehler genau kam zurück?

    Bitte genau Fehlermeldung und Befehl.

    Gruß Wolfgang
     
  13. ayxxes

    ayxxes Newboarder

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich habe die Suse 10.0 DVD eingeworfen und die Installation gestartet,
    Bei Installationsart, "Reparieren des bestehenden Systems" gewählt,
    und dann mit der benutzerdefinierten Reparatur alle Tools gewählt, die die partitionstabelle und den bootmanager überprüfen und ggf. neu einrichten.
    Das hatte bisher auch immer super sauber geklappt.

    Aber aktuell erhalte ich dies:
    Code:
    Keine der erkannten Festplatten weist eine gültige Partitionstabelle auf.
    Das Reparatursystem wird gestoppt.
    
    Ich kann auch nach verlorenen Partitionen suchen lassen, aber das
    Ergebnis ist voll daneben (780GB Partition und 500GB Partition erkannt).

    Mit der Hand (Konsole, z.B. im Knoppix) habe ich bisher keinen Grub installiert.

    ayx
     
  14. #13 nuels, 18.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2006
    nuels

    nuels Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    habe nach exzessivem Suchen via Google diesen Thread gefunden.
    Habe selbst auch schon einen Thread im ubuntuusers.de-Forum eröffnet.

    Bin heute nämlich vor eben dieses Problem gestoßen. gparted sagt mir einfach nur meine komplette Fespltatte wäre unpartitioniert ("nicht zugeteilt").

    Merkwürdig finde ich, dass fdisk alle meine Partionen erkennt. Darüber bin ich eigentlich eher glücklich. Denn sonst wären ja alle meine Daten weg.
    Code:
    xu-nil-s@schokokubus:~$ sudo fdisk -l /dev/hda
    Password:
    omitting empty partition (5)
    
    Disk /dev/hda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/hda1               1          13      104391   83  Linux
    /dev/hda2   *          14        3917    31358880    c  W95 FAT32 (LBA)
    /dev/hda3            3918       19457   124825050    f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/hda4            5103       19457   115306506   83  Linux
    /dev/hda5            3918        4045     1028097   82  Linux swap / Solaris
    /dev/hda6            4046        5102     8490321   83  Linux

    Außerdem ist mir noch etwas aufgefallen.
    Wenn man gparted über ein Terminal startet gibt es folgende Fehlermeldung:
    Code:
    xu-nil-s@schokokubus:~$ sudo gparted
    Password:
    Error: Partitionen dürfen sich nicht überschneiden.
    Error: Partitionen dürfen sich nicht überschneiden.
    Vielleicht kann einer was damit anfangen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 kbdcalls, 18.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Die Erweiterte Partiton hda3 und die Primäre Partiton hda4 überlappen sich. Bzw. hda4 liegt innerhalb von hda3. Du könntest mal versuchen mit fdisk die Partitonsgrenze von hda3 zu korrigieren. Auf 5102.
     
  17. nuels

    nuels Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also fdisk zeigt ja nicht immer die korrekte physikalische reihenfolge der partitionen an.
    hda3 ist eine erweiterte Partition. Also sind in ihr weitere Partitionen enthalten.

    Die richtige Reihenfolge nach den Sektoren wäre:
    Code:
    /dev/hda1         1        13
    /dev/hda2        14      3917
    /dev/hda3      3918     19457
    /dev/hda5      3918      4045
    /dev/hda6      4046      5102
    /dev/hda4      5103     19457
    Falls ich mich grad gnadenlos versehen habe, berichtigt mich bitte.
     
Thema:

Partitionstabelle wird von Linux nicht erkannt

Die Seite wird geladen...

Partitionstabelle wird von Linux nicht erkannt - Ähnliche Themen

  1. Partition / Partitionstabelle defekt? / Experte hat's verschlimmert...

    Partition / Partitionstabelle defekt? / Experte hat's verschlimmert...: Hallo Forum, Ich habe hier eine Festplatte mit einer ungültigen Partition, an der sich schon ein "Experte" versucht hat, und es meiner Meinung...
  2. Partitionstabelle nachträglich ändern

    Partitionstabelle nachträglich ändern: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit dem erstellen einer Partition. Ich habe bei einem Server (Hetzner) 4x 1,5TB im Raid5 laufen. Womit mir...
  3. Raid mit MSDOS Partitionstabelle erstellt, nachträgliche Migration möglich?

    Raid mit MSDOS Partitionstabelle erstellt, nachträgliche Migration möglich?: Moin Leute, folgendes Problem: Ich hatte einen Raid aus 8x 250GB Platten im Software-Raid, deren Daten ich auf meinen neuen Hardware Raid...
  4. keine Partitionstabelle?

    keine Partitionstabelle?: Hallo zusammen, ich glaub ich hab etwas Murks mit dem neuen Computer meiner Freundin gebaut :-/ Sie hat sich also bei Dell einen Laptop...
  5. Keine gültige Partitionstabelle,und nun?

    Keine gültige Partitionstabelle,und nun?: kann mir jemand sagen, wie man mit Hilfe von Knoppix oder besser Kanotix eine ungültige Partitionstabelle wiederherstellt?