openSUSE 10.2 und Thinkpad T23

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von moddmylife, 26.03.2008.

  1. #1 moddmylife, 26.03.2008
    moddmylife

    moddmylife Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo leute.
    Habe mir eben mein Windoof zerschossen, und wollte nun openSUSE 10.2 installieren. Geht aber net, weil: Beim Formartieren der Platte in das Ext3-Format schmiert mir der läppi ab.
    wisst ihr warum/wieso/weshalb und vor allem WIE ich jetzt Linux auf den Läppi bekomme?!?!?!?!?!


    ein paar Daten zum Läppi: IBM Thinkpad T23
    CPU: Intel Celeron 1200MHz Mobile
    HDD: 40GB
    Ram: 512MB

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Danke schonmal im vorraus.

    MFG

    Michi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 beomuex, 27.03.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Mhh also ich hab auch ein T23 und hab Opensuse 10.3 installiert bekommen.....
    Formatiere die Platte einfach mal mit gparted so das nix drauf ist.
    http://gparted-livecd.tuxfamily.org/ <--- hier gibts die Live-CD

    Gruß beomuex
     
  4. #3 moddmylife, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    moddmylife

    moddmylife Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Danke, werde ich gleich mal versuchen.


    edit: Bleibt auch hängen, Beim format Ext2 auch.... :(
     
  5. #4 sinn3r, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Wie lange hast du gewartet?
    Je nach Plattengroeße kann das schon ein Moment dauern...

    Edith sagt: Andere Moeglichkeit Knoppix booten, Ausgabe von
    Code:
    fdisk -l
    betrachten und per
    Code:
    sudo cfdisk /dev/hda
    bzw
    Code:
    sudo cfdisk /dev/sda
    die Partitionen killen... cfdisk ist eigentlich selbsterklaerend.
     
  6. #5 moddmylife, 27.03.2008
    moddmylife

    moddmylife Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    OK, Suse is drauf. Der virus der mir Windoof zerschossen hatte, hat meinen Ram Destroyed...

    aber wie bekomme ich jetzt meine Wlan-PCMCIA Karte zum laufen??? habe mir da Madwifi oder so geladen, das is aber eine .tar.gz datei, und ich weiß net, wie ich die ins system bekomme...

    HELP!
     
  7. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ja Ne, ist klar...

    Und die .tar.gz Datei brauchst du gar nicht ins System bekommen.
    http://de.opensuse.org/SDB:Wireless_LAN_mit_SuSE_Linux
     
  8. #7 branleb, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    branleb

    branleb Livin' free

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/mine
    // EDIT: Post deleted

    Sinn2r war schneller und hat eine für SuSE bessere Variante
     
  9. Sandra

    Sandra Tripel-As

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0

    Was soll das? Windows ist ein Betriebssystem wie jedes andere auch, deswegen sollte es auch mit korrektem Namen angegeben werden.

    Jedes Betriebssystem hat Vor- und Nachteile, aber das kann ein Jeder dann auch wohl formuliert ausdrücken.

    Außerdem behaupte ich, dass ein jeder Mensch sich erst dann ein Urteil über die Wertigkeit eines Betriebssystems machen kann, wenn mehrere von einem selbst getestet worden sind.



    Sandra
     
  10. #9 kostjaXP, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    ??

    Meine Glaskugel sagt mir nur, das das irgendwie daran liegen könnte, das man etwas gemacht hat, was man nicht hätte sollen (nach M$-Logik) und was jetzt dazu geführt hat, das das ach so penible System (XP, Vista,..??) nicht mehr benutzbar ist, im härteren Fall nicht mehr bootet und im ganz harten Fall nichtmal ne Fehlermeldung bringt...

    oh toll, und danach gleich wieder Windows 98..ähm, nicht bös gemeint, aber die Version 10.2 ist schon veraltet und man sollte aus gewissen Gründen die Version 10.3 benutzen, wenn verfügbar..


    Aha, und in welcher Flughöhe schmiert der 'läppi' ab?
    Könnte das sein, dass du dazu die Installationsroutine einer Distribution benutzt hast, die keine Funktionen bietet, um ein NTFS-Dateisystem (schlimme Variante: die neueste Vista-Version davon) zu verändern?


    Für existentielle Fragen bitte $Rechtsabteilung, $Kirche, oder den IBM/Lenovo-Support befragen.

    Für das wie kannst du hier möglicherweise Hilfe finden. ;)

    EDIT:
    Dazu gibts ein tool namens memtest. Solltest du mal benutzen..
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 gropiuskalle, 27.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Quatsch. Die wird doch noch supported... was sollen denn da die "gewissen Gründe" sein?
     
  13. #11 kostjaXP, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Obwohl das jetzt vom Thema wegführt: die ist schon vor 14 Monaten veröffentlicht worden und da sich in der Zwischenzeit eben vieles getan hat, sollte man eben zunächst mal ein Update machen, das ist, was ich meinte.
    Das bezog sich nur auf die Fähigkeit, NTFS-Partitionen zu verschieben..ich denke, das sollte das aktuelle 10.3 besser können...lass mich aber gern eines Besseren belehren, was das angeht..

    Ansonsten brauchen wir hier nicht noch eine Diskussion über SUSE im allgemeinen... ;)
     
Thema:

openSUSE 10.2 und Thinkpad T23

Die Seite wird geladen...

openSUSE 10.2 und Thinkpad T23 - Ähnliche Themen

  1. Thinkpad R40, openSUSE 10.2 und ATI, XGL...

    Thinkpad R40, openSUSE 10.2 und ATI, XGL...: Das gute Stück ist zwar schon 3 Jahre alt, aber einen Versuch ist es ja wert... Bisher lief Suse 10.0 problemlos, und das meine ich so -...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  5. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...