no matching physical volumes found

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von luchs, 07.03.2006.

  1. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    hallo allerseits,

    ich will hier auf meinen rechner debian installieren. dazu hab ich mir 14 cds debian v31r1 i386 binary runtergeladen und vor der installation debian gnu/linux-installationsanleitung durchgelesen. wenn ich von cd1 boote, startet zwar der normale installer, aber wenn ich zum punkt partitionieren komme, erscheint eine fehlermeldung: "no matching physical volumes found. no volume groups found."

    ich hab von western digital eine raptor wd740gd s-ata. darauf sind drei ntfs-partitionen unter anderem mein windows xp. es sind noch ca. 20 gb frei. die hab ich unter windows mit parition magic 8 freigemacht. suse 10 kann ich normal installieren.

    nun hab ich mich hier im forum und sonst im internet ein bißchen umgeschaut, aber leider nichts gefunden. in dem thread tipps zur installation hier im forum hab ich gelesen, dass bei der installation automatisch der kernel 2.4 geladen wird, obwohl auch der 2.6er drauf wäre. vielleicht würde der kernel 2.6 die festplatte erkennen?!? ich weiss leider nicht, wie ich dem installer sagen kann, dass er den anderen verwenden soll.

    geht das? oder hat jemand eine idee an was es noch liegen könnte?

    gruß
    -andi-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 08.03.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Beim Booten der Install CD bekommste doch diesen Debian-Boot-Screen. Hier kannste per F-Tasten Dir mögliche Optionen anschauen.

    Bin mir nicht ganz sicher ... install26 oder linux26 ... eintippen, ENTER, fertig ...
     
  4. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    thx goodspeed, habs gefunden. wie du schon geschrieben hast unter den bootoptionen linux26 eingeben, dann startet er den installer mit kernel 2.6. dieser erkennt meine festplatte und sogar die netzwerkkarte :D

    irgendwie hatte ich dann noch während der installation probleme bei der auswahl von den packetquellen (2. cd wurde nicht als packetquelle erkannt), so dass ich am ende keine desktopoberfläche hatte. gestern hatte ich leider keine zeit mehr, aber am wochenende werd ich mich nochmal dran versuchen. falls ich nicht weiterkomm und im inet nix finde, werde ich mich nochmal melden :D

    vielen dank nochmal

    gruß
    -andi-
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Du kannst auch einfach eine Minimal-Installation mit der ersten CD machen und den Rest von den Servern nachinstallieren. Dazu musst du lediglich die /etc/apt/sources.list entsprechend anpassen. 'apt-get update' ausfuehren und schon kannst du alles andere wie GUI usw. direkt "aus dem Internet" installieren.
     
  6. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    ok, das wär vielleicht auch nicht blöd. da hab ich nur das problem, dass er meinen dhcp, im moment mein router, nicht findet. hatte ich auch leider noch keine zeit nachzuschaun. aber theoretisch könnt ich ja auch ne feste ip in dem entsprechenden ip-kreis und den router als standardgateway vergeben oder?
     
  7. #6 supersucker, 09.03.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    klar!

    siehe

    Code:
    man ifconfig
    man route
    
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Einfach den Eintrag fuer die Netzwerkkarte in /etc/network/interfaces aendern und das Netzwerk neu starten. :)
     
  9. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    hmm, ich komm irgendwie nicht weiter. die zweite cd erkennt er nicht und auch wenn ich meine ip und den standardgateway manuell vergeb, bekomm ich keine internetverbindung. ich kann nicht mal den router anpingen. angesteckt ist alles und hier im windows funzt alles normal. subnetmask hab ich jetzt auch nochmal überprüft.

    ich hab vorhin mal mit knoppix 4.0.2 live cd gebootet. da kam beim konfigurieren der netzwerkkarte eine fehlermeldung, dass keine vorhanden ist. evtl ist unter debian das selbe problem?
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Mit lspci kannst du nachsehen, ob deine Netzwerkkarte im System "sichtbar" ist. Dann mal mit lsmod nachschauen, ob die passenden Module geladen werden und in /var/log/messages nachsehen, ob es irgendwelche Probleme beim Laden der LKMs fuer die Netzwerkkarte gibt. Vielleicht musst du dem Modul beim Laden ja noch irgendwelche Parameter uebergeben. Kommt natuerlich sehr auf die Netzwerkkarte an.
     
  11. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    unter lspci steht 2mal: ethernet controller: marvell technology group ltd.: unknown device
    bei lsmod weiss ich leider nicht welche module geladen sein müssen. ich hab eines ipv6 gesehen und eth1394.
    die /var/log/messages hab ich mir auf diskette kopiert, aber trotz fat ist die diskette unter winxp leer.

    mal ne blöde frage, aber wie kopiert ihr die ausgabe der shell hier rein?
     
  12. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das mit dem CopynPaste aus der Shell haengt sehr vom Terminal ab. Aus dem xterm geht es, indem du es markierst und mit mit der mittleren Maustaste dorthin klickst, wo du es einfuegen willst. In der KDE-Konsole kannst du das Kopieren ueber das Bearbeiten-Menue machen.

    Welches LKM du fuer deine Karte brauchst, kann ich dir da aber auch nicht sagen (denn ich werde jetzt nicht fuer dich danach googeln, das kannst du selbst). Bei Linux ist es sehr vorteilhaft, wenn man weiss, was man fuer Hardware drin hat (was ja bei Windows nicht anders ist, sonst suchst du dich nach einem Treiber naemlich tot). Also, schau nach, was auf deinen Netzwerkkarten fuer ein Chipsatz ist, google mal danach auf www.google.de/linux und ich bin mir sicher, dass du rausfinden wirst, welches Modul fuer deine Karte zustaendig ist. Aber wahrscheinlich brauchst du das nicht mal, denn ich glaube eher, dass in deiner /etc/network/interfaces einfach mindestens ein Fehler ist.

    Bist du dir z.B. sicher, dass deine Eintraege in /etc/network/interfaces korrekt sind? Wenn nicht, warum fragst du dann hier nicht nach? Und wenn du mal gegoogelt haettest, wuesstest du, dass eth1394 garantiert nichts mit deiner Netzwerkkarte zu tun hat und dass ipv6 auch mit einem Dummy-Netzwerk-Modul geladen werden kann.
    Also hier nochmal eine Checkliste (fuer die du allerdings vorher rausbekommen musst, welches Modul du fuer deine Netzwerkkarte brauchst)
    1. Was gibt /sbin/ifconfig aus?
    2. Wie sieht deine /etc/network/interfaces aus?
    3. Werden die Module fuer deine Karte korrekt (also fehlerfrei) geladen?
     
  13. #12 Goodspeed, 13.03.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Für die Marvell sollte entweder sk98lin oder skge zuständig sein. Versuch die mal per modprobe zu laden und schau mal nach Fehlern.
    Welche Kernel-Version ist das? (uname -r)
     
  14. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    hi,

    @theton:
    tut mir leid, wenn ich den eindruck erweckt habe nicht selbst suchen zu wollen. ich hab schon recht viel vorher gegoogelt gehabt und auch viel ausprobiert. es hat nur leider nix funktioniert und ich hab noch zu wenig peil von dem ganzen, dass ich vielleicht nach dem falschen gesucht hab. sk98lin müsste das richtige modul für meine netzwerkkarte sein. ich wusste zwar, dass ich das brauche, aber nicht dass man das modul nennt.

    zu1., ifconfig gibt folgendes aus:
    zu 2., bis vor deinem post war ich mir eigentlich schon sicher, dass die einträge richtig waren :D trotzdem die /etc/network/interfaces:
    Code:
    auto lo
    iface eth0 inet static
    address 192.168.0.2
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.0.0
    broadcast 192.168.7.255
    gateway 192.168.0.1
    dns-nameserver 192.168.0.1
    ich hab die einträge mit # jetzt mal weggelassen.

    zu 3., wenn ich lsmod eingeb, wird das sk98lin modul nicht mit aufgelistet. darauf hab ich versucht mit modprobe sk98lin dieses zu laden. da kam folgende fehlermeldung:
    Code:
    ACPI: PCI interrupt 0000:02.00:0[A] -> GSI 17 (level, low) -> IRQ 177
    ACPI: PCI interrupt 0000:01.00:0[A] -> GSI 20 (level, low) -> IRQ 209
    sk98lin: No adapter found.
    FATAL: Error inserting sk98lin (/lib/modules/2.6.8-2-386/kernel/drivers/net/sk98lin/sk98lin.ko): No such device
    ich hab dann auch nach der fehlermeldung gegoogelt und etwas gefunden, dass man den auf der cd mitgelieferten treiber installieren bzw. den aktuellen runterladen soll. unter windows find ich den treiber. aber wenn ich unter debian in /media/cdrom bzw. /media/cdrom0 schau, find ich nix. ich habs dann übers floppy probiert, aber da hab ich das selbe problem. meine freundin ist dann leider gekommen, deswegen hatte ich keine zeit mehr. aber ich werd mich heut abend nach der arbeit nochmal dran versuchen.


    @Goodspeed: ja, ich denke auch, dass der sk98lin für meine netzwerkkarte richtig ist. hab auch modprobe sk98lin ausprobiert, aber da kam obige fehlermeldung. kernelversion ist glaub ich 2.6.8, aber ich werds heut abend nochmal nachschaun.

    Vielen Dank für den support!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 13.03.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich schätze mal, das eth0 ist Dein Firewire.
    Geht das Modul laden mit der Knoppix (ist ein aktuellerer Kernel schätze ich) auch nicht?
    Hilft es, wenn Du ACPI deaktivierst?
    Eventuell wäre die Ausgabe von lspci und lspci -n bzgl. der Netzwerkkarte hilfreich ...
     
  17. luchs

    luchs Jungspund

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erding
    hi,

    woran siehst du, dass eth0 firewire ist

    wenn ich mit knoppix boote, hat er das modul sk98lin automatisch schon gebootet. aber eine netzwerkverbindung hab ich trotzdem nicht bekommen:
    Code:
    root@0[knoppix]# lspci
    0000:00:00.0 Host bridge: Intel Corp. 915G/P/GV Processor to I/O Controller (rev 04)
    0000:00:01.0 PCI bridge: Intel Corp. 915G/P/GV PCI Express Root Port (rev 04)
    0000:00:1b.0 0403: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) High Definition Audio Controller (rev 03)
    0000:00:1c.0 PCI bridge: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) PCI Express Port 1 (rev 03)
    0000:00:1c.1 PCI bridge: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) PCI Express Port 2 (rev 03)
    0000:00:1d.0 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #1 (rev 03)
    0000:00:1d.1 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #2 (rev 03)
    0000:00:1d.2 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #3 (rev 03)
    0000:00:1d.3 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #4 (rev 03)
    0000:00:1d.7 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB2 EHCI Controller (rev 03)
    0000:00:1e.0 PCI bridge: Intel Corp. 82801 PCI Bridge (rev d3)
    0000:00:1f.0 ISA bridge: Intel Corp. 82801FB/FR (ICH6/ICH6R) LPC Interface Bridge (rev 03)
    0000:00:1f.1 IDE interface: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) IDE Controller (rev 03)
    0000:00:1f.2 IDE interface: Intel Corp. 82801FR/FRW (ICH6R/ICH6RW) SATA Controller (rev 03)
    0000:00:1f.3 SMBus: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) SMBus Controller (rev 03)
    0000:01:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd.: Unknown device 1fa7 (rev 07)
    0000:01:03.0 FireWire (IEEE 1394): Texas Instruments TSB43AB22/A IEEE-1394a-2000 Controller (PHY/Link)
    0000:01:04.0 Unknown mass storage controller: Integrated Technology Express, Inc. IT/ITE8212 Dual channel ATA RAID controller (PCI version seems to be IT8212, embedded seems (rev 13)
    0000:02:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd.: Unknown device 4362 (rev 15)
    0000:04:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 5d57
    0000:04:00.1 Display controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 5d77
    root@0[knoppix]# ifconfig
    lo        Protokoll:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlšnge:0
              RX bytes:400 (400.0 b)  TX bytes:400 (400.0 b)
    
    root@0[knoppix]# uname -r
    2.6.12
    root@0[knoppix]# ifconfig eth0 192.168.0.2 netmask 255.255.255.0
    SIOCSIFADDR: Kein passendes Geršt gefunden
    eth0: ERROR while getting interface flags: Kein passendes Geršt gefunden
    SIOCSIFNETMASK: Kein passendes Geršt gefunden

    ich hab dann auch nochmal debian mit noapic acpi=off gebootet. konnte aber das modul trotzdem nicht laden. lspci ergab folgendes:
    Code:
    0000:00:00.0 Host bridge: Intel Corp. 915G/P/GV Processor to I/O Controller (rev 04)
    0000:00:01.0 PCI bridge: Intel Corp. 915G/P/GV PCI Express Root Port (rev 04)
    0000:00:1b.0 0403: Intel Corp. 81801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) High Definition Audio Controller (rev03)
    0000:00:1c.0 PCI bridge: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) PCI Express Port1 (rev 03)
    0000:00:1c.1 PCI bridge: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) PCI Express Port2 (rev 03)
    0000:00:1d.0 USB Controller: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #1 (rev 03)
    0000:00:1d.1 USB Controller: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #2 (rev 03)
    0000:00:1d.2 USB Controller: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #3 (rev 03)
    0000:00:1d.3 USB Controller: Intel Corp. 82801 FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #4 (rev 03)
    0000:00:1d.7 USB Controller: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB2 EHCI Controller (rev 03)
    0000:00:1e.0 PCI bridge: Intel Corp. 82801 PCI bridge (rev 03)
    0000:00:1f.0 ISA bridge: Intel Corp. 82801FB/FR (ICH6/ICH6R) LPC Interface Bridge (rev 03)
    0000:00:1f.1 IDE interface: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) IDE Controller (rev 03)
    0000:00:1f.2 IDE interface: Intel Corp. 82801FR/FRW (ICH6R/ICH6RW) SATA Controller (rev 03)
    0000:00:1f.3 SMBus: Intel Corp. 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) SMBus Controller (rev 03)
    0000:01:00.0 Ethernet Controller: Marvell Technology Group Ltd.: Unknown device 1fa7 (rev 07)
    0000:01:03.0 FireWire (IEEE1394): Texas Instruments TSB43AB22/A IEEE-1394a-2000 Controller (PHY/Link)
    0000:01:04.0 Unknown mass storage controller: Integrated Technology Express, Inc. IT/ITE8212 Dual Channel ATA RAID controller (PCI version seems to be ITE8212 embedded seems (rev 13)
    0000:02:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd.: Unknown device 4362 (rev 15)
    0000:04:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 5d57
    0000:04:00.1 Display Controller: ATI Technologies Inch: Unknown device 5d77
     
Thema:

no matching physical volumes found

Die Seite wird geladen...

no matching physical volumes found - Ähnliche Themen

  1. Zeilen nach matching pattern abschneiden

    Zeilen nach matching pattern abschneiden: Hallo zusammen, ich weiß die Frage wäre einem Großteil von Euch nicht die Zeit zum Formulieren wert, ich weiß aber trotzdem nicht weiter....
  2. X-Server - no matching modes

    X-Server - no matching modes: Hallo, ich versuche seit 2 Tagen einen X-Server auf meinem Notebook zum starten zu bewegen - bisher erfolglos. Ich hoffe mir kann hier jemand...
  3. Daten von einem physical Volume zuammenfassen

    Daten von einem physical Volume zuammenfassen: Hi habe 3 x 400GB Platten im System drinnen. Alle drei bilden ein physical LVM Volume namens vg0. Jetzt will ich aber eine Platte daraus...
  4. Performance-Monitor /mem/physical/cached

    Performance-Monitor /mem/physical/cached: Also wenn ich den Performance-Monitor aufrufe, gibt es da ein Feld, in dem der Arbeitsspeicher (Physical Memory) überwacht wird. Darin wiederum...