Microsoft und Novell schließen Linux-Pakt

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von Peregrine, 03.11.2006.

  1. #1 Peregrine, 03.11.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 03.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    sry, hab das format etwas angepasst was die news angeht.
    hoffe das ist ok...

    ontopic:
    hmmm....irgendwie klingt es ja doch nicht schlecht und es kann beiden seiten nicht
    schade wenn sich die interoperabilität verbessert :]
    natürlich kommt es drauf an was da aus linux wird :sly:
     
  4. #3 Peregrine, 03.11.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Ich frage mich lediglich, welchen Nutzen Microsoft daraus zieht.
     
  5. nikaya

    nikaya Guest

    Also ich traue Microsoft keinen Zentimeter über den Weg.Die führen doch was im Schilde.
     
  6. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    Mir kommts so vor, als will MS nun einen "offiziellen" Technologieklau einführen...
     
  7. #6 damager, 03.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hmmm...das wäre eine erklärung.
    aber schon ein komisches gefühl wenn microsoft support-gutscheine für sles vergibt :]
     
  8. #7 Peregrine, 03.11.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    @heady: Bei Opensource Software ist das ja nicht sonderlich schwierig :)

    Das Gute ist, dass alles durch die GPL geschützt ist und ggf. nur die Novell-eigenen Entwicklungen vereinamt werden könnten; ich würde Microsoft aber nicht (immer) Böses unterstellen und einfach mal abwarten, was sich daraus ergibt...
     
  9. #8 damager, 03.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
  10. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Bevor hier wieder Verschwörungstheorien ausgebrütet werden. Novell wächst nicht schlecht und macht mit ihrem SLES gerade nicht schlecht Kohle und MS will halt nen Kuchen abhaben, sofern sie auch gemerkt haben, dass heterogene Netze weiter verteilt sind als MS-only! Ich selbst hoffe auf bessere Zusammenarbeit zwischen den Betriebssystemen! :)

    Wenn du es nicht töten kannst, mach es dir zum Freund ;)


    mfg hex
     
  11. #10 gropiuskalle, 03.11.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da führt niemand was im Schilde - wie von Peregrine sehr richtig angedeutet, kann MS auch ohne irgendwelche Kollaborationen einen "Technologieklau" betreiben. Ich denke, MS sieht einfach langsam ein, dass es sich auf lange Sicht ins Abseits stellt, wenn es Linux als solches ignoriert. Die Kommunikation mit Novell wird da vermutlich nur den Auftakt bilden.

    Einen kleinen Adrenalinstoß hatte ich aber trotzdem, als ich das eben las. Solange sich dies nicht auf die Struktur von Linux-OSs auswirkt (was ich mir nicht so recht vorstellen kann), sehe ich darin aber zumindest keine Nachteile. Interessanter wäre es mal, sich über die Vorteile Gedanken zu machen, und die sehe ich im Moment ebenfalls noch nicht.
     
  12. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich muss gestehen ich war nun auch erst "geschockt" von der Meldung.

    Aber im Grunde ist es ja keine schlechte Idee eine Kooperation zu erzielen, wo ich persönlich oft höre, dass Linux eben deswegen aussen vor ist weil es zu "Windows-inkompatibel" ist. Da skann man jetzt natürlich nicht über einen Kamm scheren, aber vllt. ist das der erste Schritt um diesem Argument langsam paroli zu bieten...

    Auf der anderen Seite würde ich mich über ein
    "Microsoft SuSE Enterprise Server" auch nicht gerade freuen...
     
  13. #12 Ritschie, 03.11.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Ja is denn heut scho der 1. April? *g*

    Gruß,
    Ritschie
     
  14. #13 oyster-manu, 03.11.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ich frage mich warum microsoft mit diesem eingeständniss zu linux nicht bis nach der veröffentlichung von vista gewartet hat. so schwinden ja argumente gegen linux aus microsoft-sicht.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 root1992, 03.11.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Wenn es was bringt, dass z.B. alle Win-Programme ohne wine & co auf Unix laufen. Und von mir aus alle *Nix auf Win. Hätte ich keine Probleme. Dann können alle auf Unix umsteigen ;)
     
  17. #15 Peregrine, 03.11.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Ehrlich gesagt fände ich so eine Vermatschung nicht gut.
    Eine klare Abgrenzung beider Betriebssysteme hab ich bisher immer sehr geschätzt - entweder man entscheidet sich für das eine oder das andere. Beide haben ihre Vorzüge und je nach Bedarf wählt man eben eins aus. Wenn nun die Programme von A auf B laufen und vice versa, dann (die Meinung von Experten ist hier gefragt) lädt sich evtl. Linux mit Dingen auf, die man heutzutage an Windows bemängelt - meiner Meinung nach totaler Krampf diese "Interoperabilität"...
     
Thema:

Microsoft und Novell schließen Linux-Pakt

Die Seite wird geladen...

Microsoft und Novell schließen Linux-Pakt - Ähnliche Themen

  1. Interoperabilität zwischen Novell und Microsoft günstig bewertet

    Interoperabilität zwischen Novell und Microsoft günstig bewertet: Zwei unabhängige Studien zeigen laut Novell, dass die Interoperabilitätsbemühungen zwischen Novell und Microsoft sich für die Kunden schnell...
  2. Microsoft und Novell erweitern Kooperation

    Microsoft und Novell erweitern Kooperation: Als Antwort auf »wachsende Kundennachfrage« wollen der Soft- und Hardwarehersteller Microsoft und der Linux-Distributor Novell ihre Kooperation...
  3. Zusammenarbeit Microsoft und Novell (OpenSuSE)?

    Zusammenarbeit Microsoft und Novell (OpenSuSE)?: Hallo Board, was ist von der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Novell zu halten? Was kann das in Zukunft für mich als User an Vor- und...
  4. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...
  5. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...