Manuelle DC Replikation

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von saniwat, 07.04.2016.

  1. #1 saniwat, 07.04.2016
    saniwat

    saniwat Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich habe zwei 4.4er Samba auf CentOS 7 als DC laufen. Während der "Haupt"-DC (Name:DC0) 24/7 läuft, ist der andere (DC1) 80% offline und wird lediglich für tägliche Backup/Recovery Zwecke genutzt.

    Es gibt kaum/bis gar keine Änderungen im AD (Computer/DNS/Nutzer, GPO etc.).

    Mein Problematik ist der "offline" status von DC1, welcher bei DC0 ein log Flut wegen der fehlgeschlagenen Replikation im Sekundentakt verursacht.

    Code:
    Apr  7 06:37:55 DC0 samba[31592]: [2016/04/07 06:37:55.294235,  0] ../source4/librpc/rpc/dcerpc_sock.c:240(continue_ip_open_socket)
    Apr  7 06:37:55 DC0 samba[31592]:  Failed to connect host 10.1.1.1.2 (10a70121-6b30-48f8-95a3-98fe5998e9b4._msdcs.SOMDOM.DOM) on port 135 - NT_STATUS_HOST_UNREACHABLE.

    In der smb.conf log level 1 gesetzt. Wie kann ich die Replikation zeitlich oder auch in Richtungen steuern?

    Dank für die Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Hallo,

    warum machst du das Backup via Replikation und nicht direkt vom PDC?
    Die Replikation ist eigentlich dafür gedacht im Fehlerfall des PDC automatisch an den SDC zu übergeben, dafür sollte der SDC auch immer das ein.

    Wenn du die Fehler nicht willst und dein Backup-Konzept so weiterfahren möchtest, wirst du an einem Demote des SDC nach jedem Backup nicht vorbeikommen, ansonsten will der PDC immer Syncen.

    Grüße
     
  4. #3 saniwat, 12.04.2016
    saniwat

    saniwat Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ggf. habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ein Daten + AD Backup läuft natrülich auf DC0. Mit recovery Zwecke ist eher die DC Infrastruktur gemeint falls DC0 HW ausfällt, will ich DC1 hochfahren (ohne eine recover aus dem täglichen DC0 Samba Backup zu machen).
    DC1 soll aber nicht 24/7 laufen. Eine Zeitgesteuerte Replikation am Tag langt, da es kaum Änderungen gibt.
     
Thema:

Manuelle DC Replikation

Die Seite wird geladen...

Manuelle DC Replikation - Ähnliche Themen

  1. Wie lösche ich manuelle Mount-Einstellungen (aus Gnome)

    Wie lösche ich manuelle Mount-Einstellungen (aus Gnome): Hallo, ich habe bei meiner gemounteten externen Festplatte über die Gnome-Eigenschaften die Mountoptionen (über erweiterte Einstellungen) von...
  2. VIM und manuelles einrücken (im Visualmode)

    VIM und manuelles einrücken (im Visualmode): Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja jemand sagen wie das geht :-). Unter Delphi (oder anderen Windows IDE) kann man ein Programmteil...
  3. manuelle Internetprovidereinrichtung mit pppd (für fritzcard dsl sl)

    manuelle Internetprovidereinrichtung mit pppd (für fritzcard dsl sl): ich benutze zwar kein yoper aber ich denke trotzdem dass der treiber für die karte nun funktioniert. ich habe mich an dieses tut gehalten...
  4. Replikation startet nicht, Repli-User kann aber alles lesen

    Replikation startet nicht, Repli-User kann aber alles lesen: Hallo Leute, ich hab hier ein kleines Problem bei dem ich nicht weiter komme. wenn ich dieses Kommando abschicke bekomme ich die selbe...
  5. Postgres und replikation

    Postgres und replikation: Hi Leute, also bisher was ich gelesen habe bin ich doch bisschen enttäuscht über einen professionellen Einsatz von postgres. Postgres selbst...