Mailserver unter Linux (SMTP)

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Atomara, 31.08.2004.

  1. #1 Atomara, 31.08.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    Hi@all

    ich möchte lokal Mails verschicken können , ohne einen externen smtp server zu nutzen.

    ich habe was sendmail und postfix gelesen , aber sendmail braucht doch einen externen smtp wie gmx , oder sehe ich das falsch ? kennt ihr gute howtos ? ich blick da im google nicht so recht durch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. etuli

    etuli Betrunken

    Dabei seit:
    12.04.2003
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ja.

    Siehe RFC821 (SMTP).
     
  4. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Wenn du mails ohne externen Mail(Relay)server verschicken willst, klappt das mit Postfix oder sendmail ohne Probleme. Postfix ist wesentlich einfacher zu konfigurieren und etwas sicherer. Wenn du debian bereits installiert hast, könnte aber bereits exim auf deiner Maschine installiert sein, welches den selben Dienst erfüllt. Hilfe zur Konfiguration von exim oder Postfix solltest du hier finden, oder auch über google.

    Zukünftig könntest du jedoch Probleme beim verschicken von Mails bekommen, da einige Mailprovider (zb Arcor) Mails ablehnen welche von einer Einwahlverbindung(egal ob DSL oder Modem) aus verschickt wurden.
     
  5. #4 qmasterrr, 01.09.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    bei vielen landen die mails einfach im spam ordner!
     
  6. #5 schwedenmann, 01.09.2004
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Mta

    Hallo

    Also MTA gibts z.B.

    sendmail, Exim, qmail, postfix, etc


    Was mir aber nicht einleuchtet.

    Es ist doch egal ob du pe clinet oder MUA (kmail, sylphedd, gnus) oder per MTA mails verschickst. Abgehende mails landen doch erst im Posttfach deines providers und von dort gehts weiter, ist doch beim client so, oder habe ich den Mechanismus nicht verstanden. Der MTA holt doch nur die Mails aus dem Postfach und schickt sie dorthin wenn man eine Mail verschickt. Der MTA lokal installiert ist doch nur inetressant, wenn ein Netzwerk mit mehreren Benutzern und meherern Mailaccounts pro user besteht, oder wenn man seine mails von außerhalb des netzwerkes abrufen will.

    Mfg
    Schwedenmann
     
  7. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Also wenn du einen lokalen MTA installiert hast, kann der Mails direkt an den Zielmail server verschicken. Dh du benötigst zum verschicken keinen Mailaccount bei einen Provider. Da sich böse Leute (Spamer) das aber zu nutzen machen umm mails zu verschicken, werden solche Mails von den meisten Providern abgewiesen oder direkt als Spam deklariert.

    Du kannst Postfix natürlich so einstellen, das er den Mailserver als Relay verwendet (sofern von deinen Provider unterstützt).

    Der MTA selbst holt keine Mails bei deinen provider ab, diesen Dienst leistet meist fetchmail. Dafür könntest du Mails auf deinen Server direkt empfangen, zb (deinuser@deineadresse.homelinux.org).
     
  8. thorus

    thorus GNU-Freiheitskämpfer

    Dabei seit:
    03.11.2002
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Passau, Niederbayern
    Kleine Anmerkung:
    Mit so einer Konfiguration kann man sehr leicht einen lokalen Mailserver mit IMAP für das gesamte Netz machen.

    Ich habe hier bei mir qmail und courier-imap laufen. fetchmail holt mir die Mails von meinem normalen eMail-Anbieter per POP3 ab und speichert sie per local-devliery durch den qmail in meinem Account ins Maildir. Von dort hab ich von jedem Client im Netzwerk meine Mails per IMAP verfügbar. Der Vorteil ist, dass alle Mails auf dem Mailserver sind ich auf jedem Rechner daheim die gleichen Mails habe.
     
  9. #8 blueflower, 01.09.2004
    blueflower

    blueflower posixguru

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Atomara, 01.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    nun habe ich andere pläne ..

    ich möchte gerne einen mailserver aufstellen das heißt ,..

    jemand schickt eine mail an atomara@atomara.homeftp.net
    und die kommen bei meinem rechner an

    ich hab mit webmin alles soweit konfiguriert allerdings bleiben die mails immer in der mail -queue stecken , als status steht bei den mails immer : connection refused

    was heißt das nun ? wie könnte ich den server so konfigurieren dass ich die mails ganz einfach von meinem server abholen kann ?





    jetzt habe ich mal ein mailverzeichnis names Maildir in mein homeverzeichnes angelegt
    ich kann localhost auch nach nachrichten abfragen , allerdings habe ich nie neue nachrichten
    und im mail -queue verzeichnes hat sich auch nichts geändert , connection refused wird immernoch als status angezeigt


    hier ein beispiel



    25E9811FFE1 Thu Sep 2 14:38:36 grillstubesaloniki@gmx.de atomara@atomara.homeftp.net 801 b connect to atomara.homeftp.net[84.133.102.108]: Connection refused
     
  12. #10 Atomara, 01.09.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    hat sich nach einem dpkg-reconfigure erledigt
     
Thema:

Mailserver unter Linux (SMTP)

Die Seite wird geladen...

Mailserver unter Linux (SMTP) - Ähnliche Themen

  1. Kleiner Mailserver unter Debian Lenny

    Kleiner Mailserver unter Debian Lenny: Hallo Leute, ich wollte mir einen kleinen Email Server für 4 - 5 Personen aufbauen. Okay, Email-Server ist (wenn ich das richtig gelesen habe) das...
  2. Cyrus IMAP Mailserver unter SuSe 10.2

    Cyrus IMAP Mailserver unter SuSe 10.2: Hallo, ich habe schon einige Fragen in diesem Forum gestellt und bins mit Eurer Hilfe schon recht weit gekommen. Nun habe ich in meiner...
  3. Mailserver ohne fixe IP-Adresse

    Mailserver ohne fixe IP-Adresse: Ich habe viele Orten gelesen das man für einen Mailserver eine fixe IP-Adresse braucht. Wäre es nicht auch möglich mit DynDNS? test.com. IN...
  4. mdadm.conf program (Mailserver)

    mdadm.conf program (Mailserver): Moin, da ich keine Testmail von meinem Softwareraid bekomme, denke ich ich brauche einen Mailserver der diese verschickt. Dieser wird dann wohl...
  5. Mailserver soll über mehrere IP's senden

    Mailserver soll über mehrere IP's senden: Moin, ich habe einen Rootserver (Lenny), auf den mehere IP's zeigen. Ich habe mir schon vor einiger Zeit einen Mailserver nach dieser Anleitung...