Mac Os X auf "normal" PC

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von mali, 16.01.2007.

  1. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Hi zusammen,

    habe eine kleine Frage. Ist es möglich Mac OS X auf einem normalen PC zu installieren bzw. wie Windows oder Linux zu benutzen???

    Habe eine AMD 3000+ 64bit CPU, 1024 MB DDR, 128 MB Graka.

    Habe mir von Freunden sagen lassen, dass es nicht möglich ist. Stimmt das und wenn ja, kann jmd kurze Erklärung geben warum nicht??!!

    Merci im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jehova1, 16.01.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    MacOsX wurde für PowerPC-Prozessoren geschrieben. Es soll zwar cracker geben, die es auch schon auf intel-Prozessoren zum laufen bekommen haben aber offiziell geht das nicht.
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja, es ist möglich.
    Allerdings brauchst du eine modifizierte OSX Install DVD/CD die du nur über "illegale" wege bekommst.

    Daher können wir dir hier keine näheren Infos geben.
    Allerdings solltest du über Google mit den richtigen Wörten auch eine Antwort finden ;)

    Einfach mal nach dem System + Prozessorhersteller suchen ....

    hier noch ein "legaler" link: http://www.theinquirer.net/default.aspx?article=25843
     
  5. #4 nequiquam, 16.01.2007
    nequiquam

    nequiquam Tripel-As

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstore/ <-- Alles Intelkisten

    Mac OS X läuft auch auf Intel basierten Rechnern. Die haben jetzt nur noch Intel Kisten im Angebot. Allerdings verbaut Apple in den Rechnern den Nachfolger vom Bios namens Efi. Hacker haben es auch schon mal (angeblich) auf einem normalen PC zum laufen gebracht. Sowas wird von Apple aber nicht gerne gesehen.

    Liebe Grüße, Neq
     
  6. #5 Jehova1, 16.01.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Aah, da bin ich wohl etwas spät informiert worden :/
    Ich würde mir sogar MacOsX kaufen, wenn es auf meiner Kiste lief... Und Apple scheint eben das irgendwie nicht zu wollen... warum eigentlich? Die paar freaks die sich apple-hardware kaufen würden dass doch dann sicherlich immernoch tun!?
     
  7. #6 drfreak2004, 16.01.2007
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    Also OSX läuft mit nem Kernel Patch auf normalen Intel Kisten... leider verboten...
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    1. Ist es verboten und 2. dürfte das auf einer 64bit-Architektur momentan nicht möglich sein. Meines Wissens gibt es nur modifizierte Versionen für 32bit-Architekturen.
     
  9. #8 slash-ex, 17.01.2007
    slash-ex

    slash-ex Doppel-As

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    das problem ist die biosversion von applerechnern. irgendwie scheint das fortschrittlicher zu sein bzw. ganz anders zu funktionieren.
     
  10. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Cool

    Ist doch schon gesagt worden....
    Außerdem experimentieren die mit Verdongelung und TPA-Chips herum, während sich obskure Hacker damit anlegen müssen, wie man das alles umgeht.

    Wieso beschäftigt man sich eigentlich mit solch einem Krampf und installiert nicht einfach Linux? Wenn Apple so drauf sein will, sollen sie doch. Ich hab extra ein (gekauftes!!) Linux, weil ich kein gehacktes Windows will, was soll ich da mit einem gehackten Mac OS/X? In der Disco erzählen, wie cool ich bin, ok. Aber sonst?

    Na ja, ist halt meine Meinung dazu... OS/X mit so ner Philosopie auf meiner Kiste? Nö!
     
  11. Ebbi

    Ebbi Ubergeek

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause
    Warum hat Linus damals nicht einfach Minix oder Unix verwendet und musste extra wieder selber rumprogrammieren? ;)
    Die Antwort ist: Forschung. Man will wissen wie und warum etwas funktioniert. Benutzbar ist das Ganze sowieso nicht, aber es ist ein Machbarkeitsbeweis. Und das ist was zählt.
     
  12. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Apples benutzen schon etwas länger x86 Prozessoren, dadurch läuft das "Boot-mir-n-Windows" Programm von den Appel'n auch erst unter Mac-Rechnern...

    Allerdings ist das ein unidirektionaler Weg, also man kann Win auf n Apple machen aber nich "Apple" aufn Win... das liegt wohl daran das Mac nur mit einer wesentlich geringeren auswahl an Hardware klarkommt.
     
  13. #12 slash-ex, 18.01.2007
    slash-ex

    slash-ex Doppel-As

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    ich finde es auch immer wieder eine frechheit (blizzard) wie manche hersteller zwar apple kompatible software rausbrinegn, aber im gegenzug zu fein eine für linux zu veröffentlichen.

    vorallem wenn engine und spiel hochkompatibel sind. zudem gibts bei macos nicht soviel was windows oder linux nicht auch zu bieten hätten.

    was mich an linux-systemen (auschließlich mac) stört sind nur die mangelnde unterstützung von herstelllern für properitäre module wie flash plugins (x64) oder für cs treiber. ein eiziger echter grund für cs-os! jedenfalls für mich.

    auf jeden fall um auf die inst. zurück zu kommen. x64_86 architekturen müssten von mac unterstützt werden (zum. vom intelmac). ich will jetzt nicht näher die auslieferungen davon erklären. jedoch könnte ich mir gut vorstellen. das hack mithilfe von grub so einen linux-mac kernel laden und damit die biosüberprüfung umgehen. bzw. gl übergehen.
     
  14. #13 Jehova1, 18.01.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Die Mühe, ihre Software auf Linux zu übersetzen sollten sich Hersteller wie Blizzard schon machen, aber ich bin zufrieden, solange die Software halbwegs sauber Entwickelt wird und dann per Emulator einwandfrei läuft.
    Schlimmer finde ich es, wenn Hersteller ihre Produkte von Angang an so programmieren, dass sie mit kleinstmöglichem Aufwand auf dem aktuellen MsOs laufen und dreckige Frameworks oder Kopierschutz-Software verwenden.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Ebbi

    Ebbi Ubergeek

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause
    Das liegt vermutlich an der Angst ein OS supporten zu müssen, an dem jeder basteln kann. Da sind die Inkompatbilitäten schon vorprogrammiert.
    Das sieht man doch schon bei Windows - das ist zwar Closed Source und trotzdem klemmt's. :)
     
  17. #15 slash-ex, 18.01.2007
    slash-ex

    slash-ex Doppel-As

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    was heißt supporten... als ob die auch nur ansatzweise alle distris abdecken. wenn überhaupt würde eh nur ne bin für suse oder ubunt kommen. und das es geht (jedenfalls teilweise) sieht man ja auch bei id etc.

    das problem sind nur die öffentl. libs. das heißt man müsste doch nur eigene versionen von ben. dateien mitliefern und schon würde es fast immer laufen.
     
Thema:

Mac Os X auf "normal" PC

Die Seite wird geladen...

Mac Os X auf "normal" PC - Ähnliche Themen

  1. [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind

    [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind: Moin Gemeinde, ich habe ein Skript welches Emails abholt und weiterverarbeitet, manche müssen ausgedruckt werden. Nun hat sich herausgestellt...
  2. Phipps: Linux-Desktop bereits der Normalfall

    Phipps: Linux-Desktop bereits der Normalfall: Für alle, die Jahr für Jahr darauf hoffen, dass der Linux-Desktop Windows verdrängen wird, hat Simon Phipps eine gute Nachricht: Es ist bereits...
  3. Passwort und Namen eines normalen Benutzers verändern

    Passwort und Namen eines normalen Benutzers verändern: Guten Abend, Linux-Fans! Ich habe zwei Fragen: Wie verändere ich über das Terminal das Passwort eines Benutzers (also, meines eigenen) ? Wie...
  4. Proxyserver Squid: "Normalmode" + transparent auf Port 80 kombinieren möglich?

    Proxyserver Squid: "Normalmode" + transparent auf Port 80 kombinieren möglich?: Hi. Ist es möglich, bei einem Squid Proxyserver eine "normale" Installation zu machen, wo man im Browser die Proxy Zugangsadten machen muss. Und...
  5. Snort normalisierung funktioniert nicht

    Snort normalisierung funktioniert nicht: Hallo Commmunity, ich versuche gerade Snort 2.9.0.3 auf meinem 11.3 Suse (64 Bit) ans laufen zu bekommen, aber bekomme immer die Meldung Unkown...