Linux Live USB Stick mit GRUB2

Dieses Thema im Forum "Sonstige Linux Distributionen" wurde erstellt von derwunner, 18.04.2012.

  1. #1 derwunner, 18.04.2012
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich sitze schon seit über einem Jahr darüber, einen Multiboot USB Stick mit verschiedenen Linux Live Betriebssystemen zu erstellen. Allerdings wollte ich dabei nicht den Umweg über syslinux gehen. Stattdessen kann man doch unter einer ext3 formatierten Partition GRUB2 installieren.
    Vorhin habe ich eine super Anleitung dafür gefunden: http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB_-_persistente_Installation
    Leider hat das nicht ganz geklappt. Vielleicht habe ich nur etwas falsch verstanden.
    Ich habe einen 32 GB Corsair Flash Voyager USB Stick zur Verfügung. Den habe ich mir folgendermaßen eingeteilt:
    1. 8 GB ext3 Boot Partition mit dem Namen LiveUSB (1024 MB Block Größe)
    2. 22 GB ntfs Partition mit dem Namen casper-rw (1024 MB Block Größe)
    3. eine swap-Partition für den restlichen Platz

    Ich wollte den Multiboot USB Stick erst einmal mit Backtrack 5 R2 ausprobieren. Im Prinzip bin ich dabei auch nach der Anleitung gegangen, lediglich der Partitionsaufbau ist leicht verändert. Das eingehängte Image habe ich in die Boot Partition kopiert mithilfe von rsync. Danach habe ich GRUB2 mit einer Ubuntu Live CD installiert, das ging auch problemlos. Meine grub.cfg Datei sieht aktuell so aus:
    Code:
    menuentry "Backtrack 5 R2 x64 Live" {
    set root=(hd0,ext3)
    linux /casper/vmlinuz boot=casper gfxpayload=1366x768 locale=de_DE root=/dev/ram rw --
    initrd /casper/initrd.gz
    }
    
    Wenn ich nun versuche das zu starten, dann kommt ich solle zuerst einen Linux Kernel auswählen.

    Für Hilfe wäre ich dankbar.

    MFG derwunner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skull-y, 18.04.2012
    skull-y

    skull-y Guest

    Deine /boot-Partition ist falsch bezeichnet. Es müsste eigentlich

    Code:
    set root=(0,1)
    
    heißen.
     
  4. #3 derwunner, 19.04.2012
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Also was ich wollte war eine Systempartition, die auch Updates behält und eine allgemeine Partition für Dateien, die während der Laufzeit erstellt worden sind. Funktioniert das dann mit dieser Aufteilung?
     
Thema: Linux Live USB Stick mit GRUB2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BT5R2 unter win 10 starten

Die Seite wird geladen...

Linux Live USB Stick mit GRUB2 - Ähnliche Themen

  1. Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen

    Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen: Hallo zusammen, eine Bekannte war mit dem Zwangsupdate auf Windows 10 bei Ihrem Notebook (Toshiba Satellite mit AMD-Prozessor und AMD Radeon...
  2. Artikel: Live-Systeme mit Lesslinux selbst bauen

    Artikel: Live-Systeme mit Lesslinux selbst bauen: Linux gibt jedem die Möglichkeit, ein Betriebssystem nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Vor allem für Notfall- und Rettungs-DVDs lohnt...
  3. Live-Patching zieht in den Linux-Kernel ein

    Live-Patching zieht in den Linux-Kernel ein: Live-Patching, das Einfügen von Fehlerkorrekturen in einen laufenden Kernel ohne Neustart, wird wohl ab Linux 3.20 zur Verfügung stehen. Ein...
  4. Suse Linux Enterprise führt »Live Patching« ein

    Suse Linux Enterprise führt »Live Patching« ein: Als einer der ersten kommerziellen Linux-Anbieter hat Suse das Patchen eines laufenden Kernels ohne Neustart in ihr Produkt aufgenommen. Das »Live...
  5. Suse entwickelt Live-Patch-Technologie für den Linux-Kernel

    Suse entwickelt Live-Patch-Technologie für den Linux-Kernel: Die Suse-Entwickler arbeiten an einem kGraft genannten Framework, mit dessen Hilfe sich der Linux-Kernel zur Laufzeit ändern lassen soll, ähnlich...