LDAP beschreiben (effizienz)

Dieses Thema im Forum "SQL und Datenbanken" wurde erstellt von vitoek, 03.05.2007.

  1. #1 vitoek, 03.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2007
    vitoek

    vitoek Jungspund

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich bin auf der Suche nach Quellen, aus denen ich erfahren kann wie "schlecht" LDAP beim Schreibzugriff ist. z.B. wieviele Schreiboperationen gleichzeitig darauf laufen können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,

    Google ist Dein Freund.[​IMG]

    Such mal nach Begriffen wie, Performance, Tuning, speedup, etc im Zusammenhang mit LDAP.

    Gruß
    Blur
     
  4. vitoek

    vitoek Jungspund

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    super! danke! als hätte ich es nicht bereits probiert! :( müssen solche Kommentare immer sein?
    Im Netz habe ich bisher zwei (ein Paper und eine Webseite) Sachen gefunden, die sich mit Performance beschäftigen. Darin wird aber keinesfalls die WRITE Performance untersucht. :(
     
  5. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Müssen wohl. Warum habe ich gleich mehrere Treffer bzgl. Deiner Frage gefunden?

    Deine Frage zeigte mir schon, daß Du scheinbar nicht ganz verstanden hast, für was LDAP ist. Ausserdem hängen Schreib/Lese-Zugriffe von viel zu vielen Faktoren ab. Folgende Links solltest Du mal lesen (Englisch Vorraussetzung):

    http://www.developer.com/lang/perl/article.php/10940_2197131_1
    http://www.cs.columbia.edu/~hgs/papers/Wang0006_Measurement.pdf
    http://www.oracle.com/technology/products/oid/pdf/oid-largescaledirectory-ha-performance.pdf
    http://email.uoa.gr/docs/ldap/Bench_results.html

    Nichts für ungut.[​IMG]

    Gruß
    Blur
     
  6. #5 saeckereier, 10.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ganz im Ernst die Frage kann auch gerade zeigen das jemand weiss was LDAP (und wo wir schon dabei sind eigentlich ein Verzeichnisdienst denn LDAP ist nur das Protokoll) ist. Nämlich ein Verzeichnis dass primär darauf ausgelegt ist hierarchisch gespeicherte Informationen zum überwiegenden Lesezugriff bereitzustellen. Überall liest man das man auf LDAP eher lesend zugreifen soll da schreiben sehr performanceintensiv ist. Das ändert aber auch nichts daran dass ein Verzeichnis auf dass lediglich lesend zugegriffen wird sehr langweilig ist, denn nur lesen hiesse wir gingen von einem leeren Verzeichnis aus.. (Irgendwie müssen die Daten ja reinkommen) Um festzustellen ob ein Verzeichnis sich für den gedachten Anwendungszweck eignet wäre es wohl schon sinnvoll festzustellen ob die Anzahl derzu erwartenden Veränderungen den Mehraufwand rechtfertigt eine hierarchische Struktur in einer dafür weniger geeigneten relationalen Datenbank die aber auf Schreibzugriffe spezialisiert ist abzulegen. Die Frage an sich ist schon sinnvoll.
    Leider kann ich aber auch keine Antwort bieten. Was spräche denn dagegen eine Struktut probeweise aufzubauen und einfach ein paar tausend Lese und Schreibzugriffe draufzufahren um zu sehen was passiert?
     
  7. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,

    ich will hier keinen Streit vom Zaun brechen, aber für mich hat sich die Frage nie gestellt, wo ich Informationen her bekomme, daß LDAP schlecht in der Write-Performance ist. Das wäre genauso, als würde ich Testberichte für meinen Porsche 911 suchen, in denen er schlecht im Gelände abschneidet.[​IMG]

    Um mal zu der Performance zurück zu kommen. 1000 Datensätze aufbauen und dann lesend und schreibend zugreifen bringt Dir was? Das Schreiben langsamer vor sich geht als das Lesen aus der LDAP-Struktur? Hätte ich Dir vorher auch sagen können. Bringt einen nicht weiter. Es gibt halt Anwendungsgebiete, die sind für LDAP geeignet und andere eher nicht. Ich kann halt mit meinem Porsche ins Gelände, aber wer weiss, wie weit ich damit komme.
    Habe gerade mal statistisch einen LDAP-Server ausgewertet, der mehrere MTAs mit Informationen versorgt und kann sagen, daß die Änderungen/Löschungen verschwindend gering gegenüber den Lesenden Zugriffe sind. Einzelheiten per PM.


    Gruß
    Blur

    P.S.: Ich habe gar keinen Porsche
     
  8. #7 saeckereier, 11.05.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Hörte sich aber für mich ganz so an... Aber wenn du sagst dem sei nicht so, dann will ich das auch gerne akzeptieren..
    Mir wäre es rel. egal, ich würde so eine Entscheidung eher intuitiv treffen und wie gesagt bei den meisten Zwecken ist es relativ klar. Dsa mit den Probedatensätzen war ein Ansatz für einen eigenen Benchmark, ob es die Originalfrage löst kann ich auch nicht wissen. Mein LDAP zu Hause bedient aber auch nur ein Netz aus 5 Rechnern, da gibt eskeine wirklichen Skalierungsprobleme, egal wie viel ich schreiben würde...
     
  9. #8 nice2kn0w, 11.05.2007
    nice2kn0w

    nice2kn0w Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
  10. #9 saeckereier, 11.05.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Das sieht aber mal gut und treffend aus. Wie hast denn das gesucht? Suchbegriff? Und dann noch site:.edu?
     
  11. #10 nice2kn0w, 12.05.2007
    nice2kn0w

    nice2kn0w Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ja richtig
    site:edu +ldap +performance
    bringt einem schon sehr gute Ergebnisse, was sich auch immer mal wieder lohnt einen Blick drauf zu werfen ist scholar von google
    http://scholar.google.de/
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. vitoek

    vitoek Jungspund

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    http://www.lizenzfrei.at/downloads/ldap-paper.pdf
    wars, danke!!!

    @blur Sorry für meine abwertenden Worte, aber ich hatte wohl n schlechten Tag weil ich zu lang gesucht hab ohne was passenden gefunden zu haben....... Performance benchmark ist nicht gleich Schreibzugriffbenchmark!! meistens werden nur Lesezugriffe gemessen und "getuned" sowie auch in allen 4 Links von Dir!

    eben drum! danke! :)

    Wen es interessiert, es geht darum abzuwägen ob ein LDAP dazu missbraucht werden kann Kontext-Metadaten zum Benutzer mitzuverwalten. Diese ändern sich, sobald der Kontext des Benutzers sich geändert hat.

    das hört sich gut an, danke!

    Mit Lesezugriffen kann ich ihn bereits bombardieren (mit diesem Skript), aber mit dem Schreiben hab ich es noch nicht raus.... (also in Massen)

    danke schon mal, das ldap-paper wird sehr hilfreich sein, jetzt werde ich es erstmal genauer studieren.....
     
  14. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Bin Dir nicht böse.

    Habe das Dokument gerade überflogen. Was auffällt, je mehr Clients schreibend darauf zugreifen, desto schlechter wird die Performance. Die Frage, die Du Dir stellen musst, wie häufig werden die Kontext-Metadaten eines Benutzers geändert und wieviele Prozesse werden das vielleicht gleichzeitig machen.

    Gruß
    Blur
     
Thema:

LDAP beschreiben (effizienz)

Die Seite wird geladen...

LDAP beschreiben (effizienz) - Ähnliche Themen

  1. Samba mit OpenLDAP Backend

    Samba mit OpenLDAP Backend: Hallo zusammen, ich habe ein paar grundlegende Fragen zur Kombination von Samba-PDC mit LDAP-Backend: ich würde gerne diese beiden Dienste...
  2. Openldap ACLs in slapd.conf

    Openldap ACLs in slapd.conf: Hallo Leute, ich stecke gerade etwas bei den ACLs in slapd.conf von openldap (2.4) fest. Ein paar Tips für den Durchblick wären toll. Im...
  3. openLDAP Frage: userPassword read nur für bestimmten User

    openLDAP Frage: userPassword read nur für bestimmten User: Hi, ich würde mich gerne mit einer Frage an euch wenden. OS: CentOS 5.10 OpenLDAP: 2.3.43 per ldapsearch -LLL -x -b "dc=domain,dc=de"...
  4. Passwortsynchronisation zwischen OpenLDAP und Samba

    Passwortsynchronisation zwischen OpenLDAP und Samba: Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem: 1. Auf einem Server laeuft ein OpenLDAP mit LAM-Manager-Pro und dem User-Self-Service zum Setzen...
  5. Verschlüsselung mit LDAP-Authentifizierung funktioniert nicht

    Verschlüsselung mit LDAP-Authentifizierung funktioniert nicht: Hallo zusammen, wir haben folgende Situation: Die Authentifizierung eines Ubuntu 14.04 wird über LDAP durchgeführt. Beide Maschienen sind in...