Kernelfragen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Meriana, 16.07.2006.

  1. #1 Meriana, 16.07.2006
    Meriana

    Meriana Jungspund

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    ich hab bisher Suse Linux genutzt auf meinem Homerechner und da auch meine ersten erfahrungen gemacht mit Linux. Jedenfalls hat mcih mein Clan jetzt gebeten unseren Server zu verwalten, was ich auch gerne tue. Hätte jetzt aber noch ein paar Fragen zum Kernel.

    Soweit ich weiss, wird der Kernel von Debian nicht ja nicht mit apt-get update ; apt-get -i upgrade upgedatet. Kennt wer irgendeinen Link der die Sicherheit und den Kernel etwas ausführlich beleuchtet oder von mir aus ein aktuelles Buch?

    Deutsch wäre besser, aber englisch versteh ich auch.
    Ansonsten bin ich im Umgang mit PC's kein noob.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nun, offenbar hast du mit Linux aber noch nicht soviel Erfahrung und ich denke, dass du daher besser keinen Server verwalten solltest. Als Administrator uebernimmst du die Verantwortung fuer diesen Server und wenn mit der Kiste etwas passiert (z.B. wenn sie gehackt und zum Flooden, Spammen, Warez verteilen o.ae. genutzt wird), bist du derjenige, der dann zur Rechenschaft gezogen wird. Ueberleg dir das also besser nochmal ganz genau, denn das kann ziemlich teuer werden. Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht. Ein Server ist nunmal kein PC.
    Wie auch immer... Der Kernel von Debian bekommt seine Patches und wird auch ueber apt-get aktualisiert sobald du ein 'apt-get update && apt-get dist-upgrade' machst. Er wird lediglich versionsmaessig nicht hoeher gestuft.
    Wenn du mehr ueber die Kernel-Interna erfahren willst, solltest du dir mal http://www.tldp.org/LDP/tlk/tlk.html anschauen. Infos speziell zum Debian-Kernel sind unter http://packages.debian.org/stable/base/kernel-image-2.6-686 zu bekommen.
     
  4. #3 Meriana, 16.07.2006
    Meriana

    Meriana Jungspund

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    danke für deinen Hinweis, das ist mir selbstverständlich auch bewusst, drum frag ich ja nach den Kernelupdates gefragt. Auf sicherheit lege ich grossen wert, und irgendwie hat jeder mal angefangen...
    Ich habe hier auch entsprechende Literatur, nur geht diese leider nur wenig auf den Kernel ein. (und ist auch net debian spezifisch...)
    Danke für die Links, sehen sehr intressant aus.
     
  5. #4 Nemesis, 16.07.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    kein problem, ich glaube mehr auf debian geht keine literatur ein: *link*
     
  6. #5 Meriana, 17.07.2006
    Meriana

    Meriana Jungspund

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    thx, das kenn ich, nur ists manchmal etwas umständlich dort was zu suchen.

    noch etwas, was ich net finde: wie starte ich meinen ts2 server beim systemstart mit und zwar NICHT als root sondern mit seinem eigenen user (teamspeak)?
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Du legst dir einfach ein init-Skript an, dass den TS-Server per sudo startet und stellst entsprechendes in der /etc/sudoers ein.
     
  9. #7 Goodspeed, 17.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Zu Deiner Eingangsfrage ... der Kernel lässt sich sehr wohl per apt-get aktualisieren, allerdings nutze ich statt "upgrade" lieber "dist-upgrade", da mich die hier beschriebene Einschränkungen nerven.
    Ich würde Dir auch aptitude als apt-get-Alternative empfehlen, da dies mittlerweile einige Vorzüge hat (autom. entfernen von nichtm her benötigten libs oder Abhängigkeiten, komfortablere Konfliktlösung bei Abhängigkeitsproblemen) ... man sollte nur die Voreinstellung, dass alle "Empfehlungen" mit installiert werden, abstellen.
     
Thema:

Kernelfragen