Internet+Mail-Server

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von peterarno, 28.06.2007.

  1. #1 peterarno, 28.06.2007
    peterarno

    peterarno Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin erst seit kurzem in die Linux-Welt eingestiegen.

    Für ein Windows-Netzwerk möchte ich einen Internet/Mail-Server mit LINUX aufsetzen. Der Linux-Rechner ist ein 98-er PIII, 500MHz, 384 MB Ram, HDD 10GB, DVD-R, CD-RW. Bei uns ist das Internet nur über ISDN zugänglich. Fritzbox mit USB am Rechner, NW-Karten mit stat.Adressen über Switch verbunden.

    Mit Linux 9.1 konnte ich in die freigebenen Ordner und das Internet respektive Mails aufrufen. Nach dem update auf Linux 10.OSS (Buch-CD Hertzog: Linux magnum) sind die Internetdienste nicht aktivierbar.
    Fragen:
    1. Liegt das am i386-Prozessor?
    2. Wie funktioniert die Internetfreigabe ans Window-Netzwerk?
    3. Braucht man SAMBA + NFS?
    Wenn man Samba+NFS nicht für den Internetserver braucht, wüde ich wegen i386 wieder SUSE 9.1 einspielen. UBUNTU 5.04 und 7.04 liegt bei mir auch rum.

    :hilfe2:

    Ich danke für Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 beomuex, 28.06.2007
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    da ich keine der beiden fürs Internet empfehle (wenn da per VPN) würd ich dir einen FTP mit nem User der nur lesen kann und einem der Schreibrechte hat empfehlen.....
    Proftpd oder Wu-FTPD.....das ganze dann per webmin einrichten firewall drauf einstellen und ab gehts.....naja wenn bei isdn nicht so ganz....:D

    Mfg beomuex
     
  4. CEROG

    CEROG Doppel-As

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo peterarno.

    Du brauchst nicht NFS+Samba, sondern entweder NFS oder Samba.
    Wenn du im Windowsnetz mit NFS arbeiten willst, mußt du auf den Windowskisten Services for Unix von Microsoft installieren. Dann können sie als Server oder als Client arbeiten. Also z.B. eine Windowskiste als NFS-Server und die Linux-Kiste als Client...

    Viele Grüße,

    CEROG
     
  5. #4 peterarno, 29.06.2007
    peterarno

    peterarno Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo CEROG,

    habe mich für UBUNTU 7.04 entschieden und werde erstmal den ISDN-ugang konfigurieren müssen. Bei OpenSuse lief das ja automatisch.

    Danke für die Hilfe.

    MfG
    peter
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Internet+Mail-Server