Informationen in .semaphore packen & senden

Dieses Thema im Forum "Diskussionen und Anfragen" wurde erstellt von Bleistift_1, 14.10.2016.

  1. #1 Bleistift_1, 14.10.2016
    Bleistift_1

    Bleistift_1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    nach der für mich erfolglosen Suche im Internet nach passenden Informationen wende ich mich an Euch mit der Bitte mir in nachfolgenden Datenübertragungskontext Unterstützung zu bieten.

    Ausgangslage: Die Datenübertragung muss so erfolgen. 1. .tar Datei (enthält eine Anzahl .tiff) folgend von 2. .semaphore (enthält Detailnformationen der .tar Datei, Anzahl tiff`s plus eine ID-Nummer).

    Anmerkung, .tar, tiff keine Fragen alles klar. Zu .semaphore alle Angaben dazu beschreiben Semaphore als Befehlsdatei und nicht als Trägerdatei mit Informationen.

    Frage: mit welcher Methode, Packer ist die Einbindung von den erwähnten Infos in eine .semaphore Datei möglich? Anschluss-kann diese Datensendung zB mit DataFreeway von System Microsoft nach System UNIX erfolgen?

    Ich danke Euch sich mit diesem Kontext zu befassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    8
    Willst Du die Infos beim Erstellen der Tar-Datei erfassen oder hinterher? Ggf. könnte schon reichen, ein tar -cvf abzusetzen und die Ausgabe von tar in die gewünschte Datei umzuleiten.

    ... alternativ hinterher ein tar -t - kommt aber immer auch drauf an, was denn nun konkret in die Datei rein soll...
     
  4. #3 Bleistift_1, 14.10.2016
    Bleistift_1

    Bleistift_1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo marce

    danke für die Antwort

    Die Infos für die Semaphoredatei müssen unmittelbar nach dem Erstellen der .tar Datei erfasst und gesendet werden, die Reihenfolge ist mir so vorgegeben. erste .tar Datei , erste .semaphore Datei, zweite .tar Datei, zweite .semaphore Datei usw bis zum Ende der übertragung die mit "ende" gesetzt wird.

    Die semaphredatei enthält die Informationen was die .tar Datei enthält sowie eine Zahlenreihenfolge (ID Nr.)
     
  5. #4 florian0285, 14.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2016
    florian0285

    florian0285 Eroberer

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich hört sich das nach einer universitären Aufgabenstellung an, bei der die Fragestellung komplizierter ist als die eigentliche Umsetzung. Wenn das zutrifft poste die Komplette Aufgabe mit allen relevanten Beispielen.

    Du erstellst das tar Archiv in der Bash? Also willst du ein Script?
    Die ID ist frei wählbar? Fortlaufend? Oder soll mit schwindel erregenden Algorithmen berechnet werden? z. B. Hashtabelle?

    Code:
    id=`expr 23 / 7 * 54 ^ 883 % 55` # oder so
    echo $id >> xy.semaphore
    tar -tf xy.tar | wc -l >> xy.semaphore
    
    Dann hast du in der ersten Zeile die ID (nach entsprechender Berechnung) und in der zweiten die Anzahl an Einträgen des tar archivs. Deine "Methode" heißt also Bash-Script.

    https://wiki.ubuntuusers.de/shell/Bash-Skripting-Guide_f%C3%BCr_Anf%C3%A4nger/
     
  6. #5 Bleistift_1, 14.10.2016
    Bleistift_1

    Bleistift_1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo floria0285

    danke für deine Imputs und nein, keine Fallstudie oder ähnlich ich beschreibe eine Situation/Aufgabe aus dem Alltag. Es ist ein senden von Daten ab meinem Pc zum Kunde seinem Unix Server. Gesendet wird mit sftp. Ich packe die Daten in die .tar Datei sende diese als Erste und sende die .semaphor Datei (mit Inhaltsangabe zur .tar Datei zB Anzahl enthaltene files und der Nummercode) zur vorherig gesendeten .tar Datei als Zweite hinterher. Der Nummercode ist eine ausgelesene Barcodenummer.
     
  7. #6 florian0285, 14.10.2016
    florian0285

    florian0285 Eroberer

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Na dann kannst du den ausgelesenen Barcode als Parameter übergeben und die Zeile mit der Berechnung weg lassen und statt echo $id nimmst du echo $1 ($1 steht für den ersten Parameter $2..x dann eben fortlaufend)

    Dann rufst du das Script mit dem Barcode als Parameter auf.

    whatever.sh 0815
     
  8. #7 Bleistift_1, 14.10.2016
    Bleistift_1

    Bleistift_1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich verstehe deine Ausführung noch nicht. Ich war noch nie mit solch einer Linux Situation konfrontiert. Mein bescheidenes Wissen beginnt hier mit einer vom Windows Rechner ausgeführten Datenübertragung ftp zum Server (zB Daten per ftp auf den Wbseitenserver laden) und endet dort auch. Was du mir nun zu erklären versuchst, irritiert mich total. Ist es dir möglich deinen Ansatz vereinfacht wiederzu geben?
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 florian0285, 14.10.2016
    florian0285

    florian0285 Eroberer

    Dabei seit:
    10.06.2016
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du am Kunden arbeitest solltest du dich mit der Thematik vorher beschäftigen. Dafür hab ich dur als Einstieg einen Link gepostet. Du fändest es ja auch nicht gut, wenn ein Arzt live an dir lernt. Während der OP.

    Du hast den Barcode und die von mir geposteten Zeilen. Diese packst du in ein Script und rufst es mit dem Barcode als Parameter auf.

    ScriptName.sh Barcode

    Von den drei Zeilen streichst du die erste und ersetzt $id durch $1
     
  11. #9 Bleistift_1, 14.10.2016
    Bleistift_1

    Bleistift_1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, ich stecke in den Vorbereitungen 4 Monate vor der 1. Datenübertragung, insofern ist das Skalpell noch unscharf. Ich studiere nun diesen Artikel durch und versuche mit deinen Ausführungen zusammen die Übertragung zu verstehen. Danke für deine Zeit.
     
Thema:

Informationen in .semaphore packen & senden

Die Seite wird geladen...

Informationen in .semaphore packen & senden - Ähnliche Themen

  1. PAM Login Informationen

    PAM Login Informationen: Ich möchte mir mit Hilfe von PAM (Pluggable Authentication Modules) den letzten erfolgreichen und den letzten erfolglosen Login nach dem Einloggen...
  2. Informationen zu Unix

    Informationen zu Unix: hallo zusammen, ich bin wirklich froh dieses forum gefunden zu haben. ich bin momentan in einer ausbildung zum fasi und sollte demnächst eine...
  3. Bootinformationen im Nachhinein auslesen

    Bootinformationen im Nachhinein auslesen: Hallo Community, kaum dabei und schon eine Frage... Wenn ich auf meinem Laptop Debian starte, spulen während dem Bootvorgang haufenweise...
  4. PDF: Bilderinformationen extrahieren

    PDF: Bilderinformationen extrahieren: Geloest: PDF: Bilderinformationen extrahieren Hallo, ich suche ein Programm, dass mir die physische Groesse von eingebetteten Bildern einer...
  5. serverinfrastruktur für öffentliches Netz einrichten, Brauche Informationen

    serverinfrastruktur für öffentliches Netz einrichten, Brauche Informationen: Hi. Leider gibt es hier oft nur DSL Light und es soll ein deswegen ein schnelles öffentliches Wlan Netz errichtet werden. Allerdings kommerziell...