Grub Bootfloppy zum starten von Arch

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von SiS, 26.06.2009.

  1. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also erstmal als Einleitung, aber nicht unbedingt entscheidend:

    Auf meinem Homeserver lief bisher Arch. Nun hab ich aber neue Hardware geschafft und die alten Platten in den neuen Server eingebaut. Da der neue Server aber auch nicht top aktuell ist brauche ich eben eine PCI-Sata Karte (hatte ich auch vorher die ganze Zeit verwendet).

    Das neue Bios erkennt den Controller auch, will sich aber nicht dazu überreden lassen von der Platte zu booten.
    Gut dann hab ich halt mal Grub auf einer internen IDE Platte von der das Mainboard booten kann installiert...das läuft auch und bootet mit der aktuellen Config auch brav mein Arch....

    So zum Problem:

    Da ich aber nicht immer eine eigene HDD nur für Grub im Rechner haben will, wollte ich das ganze eben auf eine Floppy packen...

    Also Diskette formatiert den Order boot/grub/ direkt von der HDD mit welcher es ja bereits funktioniert kopiert und folgendes ausgeführt:

    Code:
    grub> root (fd0)
    grub> setup (fd0)
    
    
    So danach neugestartet von Floppy gebootet, Grub erschien, Arch ausgewählt, Enter und dann...passierte nichts. Nach folgender Meldung passiert einfach gar nichts mehr:

    Code:
    Booting "Arch Linux"
    
    root (hd0,0)
    
    Ich hab keine Ahnung woran das liegen kann...schließlich funktioniert es auf mit gleicher Config wenn man es von der Platte startet....

    Schonmal Danke im Vorraus für Vorschläge...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. @->-

    @->- Guest

    Also ich würde die Geschichte aus /boot/grub auf die Diskette kopieren und grub mit

    grub-install --root-directory=/mnt(Mountpunk der Diskette) /dev/floppy

    installieren, sollte eigendlich klappen.

    In diesem Sinne
     
  4. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ne...leider immer noch das gleich Ergebnis :/

    Hier mal der genaue Verlauf:

    Code:
    [root@homeserver ~]# mount /dev/fd0 /mnt
    [root@homeserver ~]# cd /mnt            
    [root@homeserver mnt]# mkdir boot
    [root@homeserver mnt]# cp -rv /boot/grub ./boot/
    „/boot/grub“ -> „./boot/grub“
    „/boot/grub/stage1“ -> „./boot/grub/stage1“
    „/boot/grub/stage2“ -> „./boot/grub/stage2“
    „/boot/grub/e2fs_stage1_5“ -> „./boot/grub/e2fs_stage1_5“
    „/boot/grub/fat_stage1_5“ -> „./boot/grub/fat_stage1_5“
    „/boot/grub/menu.lst“ -> „./boot/grub/menu.lst“
    „/boot/grub/ffs_stage1_5“ -> „./boot/grub/ffs_stage1_5“
    „/boot/grub/iso9660_stage1_5“ -> „./boot/grub/iso9660_stage1_5“
    „/boot/grub/jfs_stage1_5“ -> „./boot/grub/jfs_stage1_5“
    „/boot/grub/minix_stage1_5“ -> „./boot/grub/minix_stage1_5“
    „/boot/grub/reiserfs_stage1_5“ -> „./boot/grub/reiserfs_stage1_5“
    „/boot/grub/stage2_eltorito“ -> „./boot/grub/stage2_eltorito“
    „/boot/grub/ufs2_stage1_5“ -> „./boot/grub/ufs2_stage1_5“
    „/boot/grub/vstafs_stage1_5“ -> „./boot/grub/vstafs_stage1_5“
    „/boot/grub/device.map“ -> „./boot/grub/device.map“
    „/boot/grub/xfs_stage1_5“ -> „./boot/grub/xfs_stage1_5“
    „/boot/grub/default“ -> „./boot/grub/default“
    [root@homeserver mnt]# sync
    [root@homeserver mnt]# grub-install --root-directory=/mnt /dev/fd0
    Installation finished. No error reported.
    This is the contents of the device map /mnt/boot/grub/device.map.
    Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
    fix it and re-run the script `grub-install'.
    
    (fd0)   /dev/fd0
    (hd0)   /dev/sda
    (hd1)   /dev/sdb
    (hd2)   /dev/sdc
    (hd3)   /dev/sdd
    
    
     
  5. @->-

    @->- Guest

    Was steht denn in deiner menu.lst? Müßte so etwas in der Art sein:
    Code:
    ...
    title Suse-Linux
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz26 root=/dev/sda2 read-only
    ...
    initrd braucht normal nicht da stehen...

    In diesem Sinne
     
  6. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Oh ganz vergessen die Configs zu posten:

    menu.lst
    Code:
    # general configuration:
    timeout   5
    default   0
    color light-blue/black light-cyan/blue
    
    
    # (1) Arch Linux
    title  Arch Linux Fallback
    root   (hd0,0)
    kernel /vmlinuz26 root=/dev/sda5 ro edd=off
    initrd /kernel26-fallback.img
    
    

    und device.map
    Code:
    [root@homeserver grub]# cat device.map
    (fd0)   /dev/fd0
    (hd0)   /dev/sda
    (hd1)   /dev/sdb
    (hd2)   /dev/sdc
    (hd3)   /dev/sdd
    (hd4)   /dev/sde
    
    
     
  7. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hmm hab jetzt neue Erkenntnisse:

    Offenbar mag Grub einfach die Platten/Controller nicht. Auf die Platte mit der ich booten konnte hatte ich wohl noch irgendwie den Kernel + Initrd kopiert, welchen er dann gebootet hat...

    Nur leider passt das zusammen nicht auf eine Diskette...
    USB Boot geht leider auch nicht...
    Und Grub auf CD? Hmm...dann müsste ich bei jedem Kernel Update ne neue CD backen...
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 schwedenmann, 27.06.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Booten

    Hallo

    Du kannst ja mal die Supergrubcd probieren.

    mfg
    schwedenmann
     
  10. #8 SiS, 27.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2009
    SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Supergrubfloppy hatte ich zwar schon aber die CD Variante probier ich nachher auch nochmal....
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    So hab mir jetzt ne CD gebaut. Einfach das Arch Iso genommen, Kernel und Initrd nach boot und die menu.lst angepasst. Jetzt rennts...
     
Thema:

Grub Bootfloppy zum starten von Arch

Die Seite wird geladen...

Grub Bootfloppy zum starten von Arch - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Centos 15.11 und grub anpassen

    Centos 15.11 und grub anpassen: Hallo ich habe Centos 15.11 (64 bit) Ich möchte grub anpassen und zwar so das ich nicht im Grubmenü an Stelle 0 stehe , sondern an Stelle 4 Wie...
  3. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  4. Der Bootvorgang mit Grub2

    Der Bootvorgang mit Grub2: Hi, in den Weites des Netzes habe ich ein paar Ablaugschemata für den Bootprozess gefunden, die ich in etwas so lesen: das Bios startet den MBR...
  5. GRUB-Passwortschutz ist Makulatur

    GRUB-Passwortschutz ist Makulatur: Wer den Zugang zu seinem Rechner mit einem Passwort im Bootloader GRUB gesichert hat, sollte dringend ein Update vornehmen. Es erfordert lediglich...