Disk Image Tools

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von tr0nix, 25.05.2005.

  1. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Ich habe soeben ein Testsystem auf Fedora Core 3 aufgesetzt und will jetzt vom System ein Image ziehen. Ich suche nun Software (von mir aus auch kommerziell) welches:
    - Ein Diskimage erstellt
    - Dieses auf Netzwerkshare (FTP/Samba) ablegen kann
    - Dieses von Netzwerkshare restoren kann

    Gerne ein Tool welches von CD bootet und nicht eine Installation o.ae. vorraussetzt und schnell benutzbar ist.

    Was koennt ihr mir hier empfehlen?

    Gruss
    Joel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
  4. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Ich hab das mal ausprobiert, war aber nicht sehr angetan.. es geht ja glaubs nur als Server/Client und supported kein FTP (hatte ich so in Erinnerung wenigstens) und wenn da auf Server/Client nicht dieselben Versionen installiert sind, verweigert es den Dienst.

    Bei unterschiedlichen Distributionen sehr aergerlich.. :(
     
  5. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nutze die Software nur auf Clientseite und speichere das Image direkt auf dem Server, dessen Freigabe beim Client gemountet ist.
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Klar so gehts auch, eignet sich aber IMHO eher fuer Backup.. ich will ja im Prinzip eine Loesung zum schnellen Resetup des Testservers wenn ich was verbockt habe oder Installationsanleitungen testen will.

    Kennt jemand noch Alternativen?

    Gruss
    Joel
     
  7. #6 Goodspeed, 26.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich versteh grad Dein Problem nicht:

    - Server (der das Image vorhalten soll) biete Share per NFS/SMB an.
    - Client per Knoppix booten (partimage müßte bei so ziemlich jeder Live-CD dabei sein
    - Share mounten
    - mit partimage Image erzeugen und auf den Share speichern

    Fertig.
    Und beim Zurückspielen den selben Spaß.
    Und falls kein "Server" zur Hand ist ... Du aber noch ne genügend große Partition frei hast ... kannste das Image auch local speichern. Immer schön per bzip2 oder gzip komprimieren lassen und es wird auch kein Platzfresser.

    Die Spielerei mit dem Server _muss_ nicht sein ...
     
  8. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ Goodspeed1978
    Genau, das war ja auch mein Vorschlag.... ;)
     
  9. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Ich hab das Tool vor einer Weile mal ausprobiert und es war nicht zuverlässig. Das Zurückspielen eines Images dauerte ewigs und der NTFS Support (welcher als Beta gekennzeichnet war) war buggy so, dass mein XP-Image nicht mehr brauchbar war (wobei damit ja zu rechnen war).
    Da der Server nun rein auf Linux läuft und daher von den Filesystem-Typ keine Probleme mehr machen sollte probier ichs Abends nochmal aus falls nicht noch Alternativen kommen..

    Gruss & Dank
    Joel
     
  10. #9 Goodspeed, 26.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    NTFS? Ich dachte, partimage macht ein Image der Partition und nicht des Filesystems ... ?? Zumindest hab ich ne zeitlang Images meiner Win-Partition ohne jeglichen NTFS-Support im Kernel gemacht ...

    Alternativ kannst Du ja auch dd auf bzip2 loslassen ... und wenn Du keine Shares haben möchtest, das ganze per netcat auf den Server streamen ...
     
  11. #10 schwedenmann, 26.05.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Partimage

    Hallo


    Afaik liegt doch dd partimage zugrunde, daß heißt, das Dateisystem ist wurscht ist. Einziges problem bei partimage (nutze es selbst nicht), ist die Rücksicherung eines Images das mit bz2 komprimiert wurde, bz wird als Standdardkompression empfohlen.


    Backup allgemein

    1. Clonen (partimage,
    z.B. g4u http://rfhs8012.fh-regensburg.de/~feyrer/g4u/
    partimage
    dd
    mondorescue

    2. Sichern der Dateien und Verzeichnissse
    rsync
    dar
    tar
    star
    etc, etc
    backuppc
    backu2l
    kdar
    etc.
    etc.
    Mondorescue ?

    Mfg
    schwedenmann
     
  12. #11 tr0nix, 26.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2005
    tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Guckt ihr Mainpage http://www.partimage.org/ -> steht zuunterst, welche FS supportet sind.

    dd wäre auch nicht wirklich schlau. Eine 70gb Disk würde ein 70gb Image erstellen welches mir einfach zu gross ist und selbst wenn ich das noch b/gzipp[2]e würde es mir schlicht und einfach zulange dauern.
    Natürlich könnte man mit count und bs arbeiten, jedoch muss man dann sichersein, dass die Pladde absolut defragmentiert ist und man auch wirklich verlässliche Werte über den genutzten Diskspace hat.

    Oder kennt ihr eine Option die ich nicht kenne?

    @Schwede:
    Danke für deine Tool-Aufzählung. Aber wenn Du meinen ursprünglichen Thread liest siehst du wahrscheinlich, dass ich kein Backuptool suche sondern was zum meine Disk zu imagen um so eine moeglichst schnelle Reinstallation auf dem Testsystem zu ermöglichen. mondo und g4u guck ich mir gerne mal an! Hast du die mal ausprobiert?
     
  13. #12 Goodspeed, 26.05.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Punkt für Dich, aber guckst Du hier
    "If you have successfully saved an NTFS NTFS partition, you shouldn't have problems as you restore it . Then the best way is to try to save a partition to know if it is possible. If not, try to defragment it with diskeeper or another tool, and try to saving the partition again."
    Naja, die eierlegende Wollmilchsau gibts nun mal nicht ... entweder komprimiert oder schnell. Von daher solltest Du dich vielleicht mal fragen, was Dir wichtiger ist. Aber da Du ja jetzt eh nur n "vernünftiges" Filesystem speichern willst ... wie wäre es mit tar? gzip/bzip2 optional.

    Wäre auch noch die Frage, was für Rechner und was für'n Netzwerk Dir zur Verfügung steht.
    Wenn der Testrechner langsam, der "Server" schnell und das Netzwerk einigermaßen belastbar ist, kannst Du den Datenstrom (dd, tar ...) auch per netcat auf den Server pipen und dort erst komprimieren ... rückwärts geht das natürlich auch.

    Btw. decoding ist schneller als encoding ... und als Flaschenhals dürfte sicherlich auch das Netzwerk betroffen sein ... und/oder die HD. Nur mal so nebenbei ...
     
  14. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Naja wenn du schon Punkte zaehlst: 2:0 :op, Partimage supportet kein LVM... da ich bei Fedora LVM aktiviert habe, kann ich partimage also nicht nutzen.

    Bei NTFS wars nunmal der Fall, dass mein Image korrupt war. "should"...

    Es gibt eierlegende Wollmilchsaeue.. nur hab ich mich noch nie gross damit beschaeftigt. Das Problem bei tar ist, dass wenn ich mal die Disk ganz hinmache (partitionstable etc.) ist auch LVM am A* und beim Desaster-Recovery mit z.B. Knoppix wuesste cih jetzt ehrlichgesagt nicht, wie ich eine Fedora LVM Partition wieder 1:1 hinbiege...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 schwedenmann, 26.05.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    LVM-Backup

    Hallo



    Dann bleibt dir nur ein snapshot des LVM zu machen, bzw. Eine Live-Cd z.B.
    Systemrscue-CD
    Insert-Rescue

    Die unterstützen afaik LVM

    Mfg
    schwedenmann
     
  17. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hi alter Schwede :)

    Ich check mal die Systemrescue, danke!

    BTW. g4u supportet die onboard-NIC nicht meines Barebones :( ifconfig -a zeigt nur die loopback Device
     
Thema:

Disk Image Tools

Die Seite wird geladen...

Disk Image Tools - Ähnliche Themen

  1. Installing GENTOO 2008.0 on a QEMU DISK IMAGE (and KDE4).

    Installing GENTOO 2008.0 on a QEMU DISK IMAGE (and KDE4).: Installing GENTOO 2008.0 on a QEMU DISK IMAGE (and KDE4). http://linux.50webs.org/gentoo/qemu-gentoo.htm...
  2. Linux-Bootloader in ein Disk-Image installieren?

    Linux-Bootloader in ein Disk-Image installieren?: Hallo zusammen, Ich habe ein kleines 128MB-Image erzeugt, das ein Mini-Linux "from scratch" erhalten soll und vorerst als virtuelle Festplatte...
  3. Software Updater Error -> database disk image is malformed

    Software Updater Error -> database disk image is malformed: Hallo, seit gestern bekomme ich kurz nach dem KDE Start folgende Mitteilung: Novell.Zenworks.Zmd.Public.ZenException: database disk image is...
  4. [openSuse10.2] Disk Image mounten

    [openSuse10.2] Disk Image mounten: Hi, ich suche ein Tool mitdem man ähnlich wie in Alcohol 120% [IMG] Images von CD's mounten kann. Bei Iso Dateien ist der Weg über den mount...
  5. Disketten-Image

    Disketten-Image: Hi, Ich hab hier einen kleinen Bootloader und einen Kernel. Die will ich booten. Da ich keine Diskette habe, will ich das ganze in Bochs booten....