Dienst bzw Deamon einbinden

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von BrinkMan, 13.03.2008.

  1. #1 BrinkMan, 13.03.2008
    BrinkMan

    BrinkMan Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin neu hier und habe bis jetzt auch nur wenig mit Linux gemacht,...

    Unter Suse oder Fedora klappt das auch ganz gut was ich machen will nur bei Red Hat RHEL 5 scheint das irgendwie anders zu laufen.
    Gibt hier spezis die mir helfen könnten?

    Ich habe einen Dienst der immer bei Booten (rc3) mit starten soll.
    Bei Fedora oder Suse muss man ja die Datei z.b. hrmd in das verzeichniss /ect/init.d kopieren und kann dann in rc3.d es eintragen.

    Aber sobald ich die datei in /etc/init.d kopiere kann ich sie nicht starten. Da sie dort nicht als Dienst datei erkannt wird.

    Kann es sein das bei RHEL5 man die Datei in /sbin kopieren muss?
    Und wie binde ich sie in den rc3.d ein?

    Über die Grafische Oberfläche sollte man das ja auch machen können, aber leider bekomme ich es nicht hin den Dienst hinzuzufügen. bzw. erscheint er nicht in der liste.
    Brauch dringent mal hilfe,... gibt es nicht ne gute Hilfe für Redhat Linux?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hoernchen, 14.03.2008
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    Bei RHEL 5 wie auch bei Fedora muß im rcX.d das Skript rein, daß den Dienst aufruft, nicht nur eine Datei. Schau dir daher die Skripts an die dort drin sind und bau dir analog dein eigenes.
    Abgesehen von Google die offiziellen Handbuecher auf der Redhat-Homepage.
     
  4. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Warum machen die Leute es sich immer so kompliziert, sogar unter SuSE?

    In /etc/init.d/skeleton war immer eine Beispieldatei, die zeigt, wie ein Init-Script aussieht und eine README, in der steht, wie das alles funktioniert.

    Außerdem gibt es eine man-page zum eben dort erwähnten insserv, das alles, was an Kopfeinträgen im Init-Script steht, samt evtl. bestehender Abhängigkeiten in die Reihe bringt. Wieso kopiert man einfach dort irgend was in irgend welche Ordner?
     
Thema:

Dienst bzw Deamon einbinden

Die Seite wird geladen...

Dienst bzw Deamon einbinden - Ähnliche Themen

  1. Free Software Foundation bewertet Codehosting-Dienste

    Free Software Foundation bewertet Codehosting-Dienste: Die Free Software Foundation (FSF) hat Bewertungen nach den selbst definierten Richtlinien für mehrere Codehosting-Dienste herausgegeben....
  2. Mozilla beendet den Persona-Dienst

    Mozilla beendet den Persona-Dienst: Mozilla will Ende November sein Single-Sign-On-System für Webseiten Persona komplett aufgeben. Seit Mozilla sich aus der Entwicklung zurückgezogen...
  3. iscsi-dienst mit virtl. laufwerk unter solaris einrichten

    iscsi-dienst mit virtl. laufwerk unter solaris einrichten: hallo zusammen das habe ich versucht: sudo pkg install group/feature/storage-server sudo svcadm enable stmf sudo zfs create -V 1g...
  4. Artikel: Fünf private Cloud-Dienste für Linux im Überblick

    Artikel: Fünf private Cloud-Dienste für Linux im Überblick: Öffentliche Cloud-Speicher haben eines gemeinsam: Anwender geben ihre Daten aus der Hand und speichern sie auf fremden Servern. Dieser Artikel...
  5. Artikel: So machen Sie Cloud-Dienste sicher

    Artikel: So machen Sie Cloud-Dienste sicher: Daten in der Cloud waren die letzten Jahre ein Hype, und Cloud-Anbieter wuchsen wie Pilze. Heutzutage ist aber Verschlüsselung Thema der Stunde....