Debian Paketquellen nicht verfügbar

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von yimmi, 15.12.2007.

  1. yimmi

    yimmi Guest

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bekomme seit heute diese Fehlermeldung, wenn ich die Synaptik Paketverwaltung öffne

    " E: Typ „“deb“ ist unbekannt in Zeile 11 der Quellliste /etc/apt/sources.list
    E: Die Liste der Paketquellen konnte nicht eingelesen werden.
    Rufen Sie die Einstellungen zu den Paketquellen auf, um das Problem zu beheben.
    E: Typ „“deb“ ist unbekannt in Zeile 11 der Quellliste /etc/apt/sources.list
    E: Sperren des Listenverzeichnisses ist fehlgeschlagen
    "

    Ich habe nun schon versucht über den Terminal eine Aktualisierung zu machen, aber das funktioniert nicht

    Unter den Paketquellen habe ich geschaut, habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung, was ich da ändern soll - sieht alles so aus, wie vorher


    Kann jemand von euch etwas damit anfangen?

    Danke schon mal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Poste mal deine /etc/apt/sources.list
     
  4. yimmi

    yimmi Guest

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp mit der sources.list, hatte mir die mal angeschaut und da ist aufgrund einer Installation, die ich gemacht habe einiges durcheinander geraten. Ich habe die Liste jetzt neu eingelesen und die Pakete sind wieder da....

    Danke und Gruß
    yimmi
     
  5. #4 Jabo, 15.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi, schau dir doch mal den folgenden Ablauf an.
    Liest du eigentlich Fehlermeldungen, die dein System ausspukt? Nur so ne Frage.... ich meine du wirst gleich 2x gebeten, dir die Datei anzusehen, anschließend postest du diese Bitte, darauf hin fragt P17 dich nach derselben Datei und sodann....

    Das ist aber erstaunlich, denn immerhin stand in der Meldung:
    Also mal im Ernst.... was für ein Gespräch!
     
  6. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    <zynismus>
    @Jabo liest du Fehlermeldungen 'wie wollen Sie blahblub wirklich löschen?' das ist doch uncool dazu haben wir doch das Internet um so etwas in einem Forum abzuladen und dann sollen sich andere darüber Gedanken machen. Das Internet eben als kollektive Nachhilfe.
    </zynismus>
    *SCNR*
     
  7. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das ist ja sinnvoll, wenn man eine Meldung hat und sie nicht versteht.

    An diesem Vorgang hier ist aber interessant, daß es eine zielgerichtete Systemmeldung gibt, die als Problem gepostet wird.

    Anschließend stellt einer unser Mituser dieselbe Frage und es zündet.

    Warum gibt man Fehlermeldungen aus? Also am Bildschirm, also da, wo man sie sieht?

    Ich finde das echt rätselhaft....
     
  8. yimmi

    yimmi Guest

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Damit Leute wie Du beschäftigt werden und andere analysieren können!

    Frag mich, was diese unsinnigen und arroganten Bemerkungen sollen -
    euer lehrerhaftes Getue könnt ihr euch wirklich sparen!

    Für wie blöd haltet ihr andere eigentlich oder für wie schlau haltet ihr euch! Zumindest über den Tellerand hinausschauen könnt´ ihr wohl nicht

    Natürlich habe ich die Fehlermeldung gelesen und es war mir auch klar, dass es ein Fehler in Zeile 11 in einer Sources liste ist!

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass es immer noch Linux Anfänger gibt, die nach einer Woche Linux nicht wissen, wo sie diese Sourcen bzw. Befehle finden können, um dies zu ändern..

    Dank Google habe ich es ja ohne eure Hilfe geschafft

    Zum Glück gibts im Internet Foren wie das hier, wo sich Leute mit unsinnigen Posts, die anderen überhaupt nicht weiterhelfen die Zeit vertreiben können.....
     
  9. #8 Wolfgang, 15.12.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nun komm mal wieder runter.
    Wer wann ein Posting für unsinnig hält, ist subjektiv!
    Du darfs nicht vergessen, dass du hier etwas wolltest.

    Zumindest solltest du die Lehre daraus ziehen (im eigenen Interesse), dass du dir angewöhnen musst, Fehlermeldungen zu lesen, und versuchen sie auch zu verstehen.

    Leider ist die Erfahrung von Helfenden hier eher so, dass das Neulinge oder Windowsuser simpel vernachlässigen. (wegklicken...)

    Zieh dir nur den Schuh an, der dir passt.

    Verstze dich mal in die Lage der hier täglich helfenden User.
    Da kann es schon passieren, dass sich Jemand über wiederkehrendes Fehlverhalten äußert.

    Wer effektiv Hilfe will, sollte sein Problem möglichst genau erkennen und genau so verständlich äußern.

    In deinem Fall wäre also die Frage gewesen, wie ändere ich diese Sourcelist.

    Nun nimmst du immerhin mit, dass der Pfad zu dieser Datei in der Fehlermeldung stand, und weißt dir bei solchen Meldungen künftig allein zu helfen.
    ;)

    In diesem Sinne

    Gruß Wolfgang
     
  10. yimmi

    yimmi Guest

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    sorry...ich soll runterkommen?

    Ich verstehe nicht, warum hier zwei User gleich "ein Faß aufmachen" müssen, nur weil die Frage möglicherweise für beide nicht verständlich nachvollziehbar war oder gar unlogisch gestellt war...und wieso Fehlverhalten?

    Ich versetze mich sehr wohl in die Lage der Helfenden, kann es aber nicht verstehen, warum man "Neulinge" gleich an den Pranger stellt, nur weil man nicht so fragt, wie andere es gerne hören oder sehen wollen.

    Die Frage bezüglich des Problems ist m.E auch verständlich gestellt worden, der Versuch meinerseits das Problem zu lösen war auch ersichtlich

    Möglicherweise liegt das Problem des Missverständnisses auch eher da, dass ich oberflächlich nach dem Fehler gesucht habe, weil im Moment noch "Windows-Denken" vorherrscht und ich nicht an die "Sourcen" gedacht habe

    Gruß
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    yimmi ...

    entschuldigung, das ist mein Ernst!

    Auch wenn du hier herum fragst, ich bin glaube ich nicht als jemand bekannt, der arrogant Leute ankackt. Schon gar nicht weil man etwas nicht weiß oder zum ersten mal macht und deshalb gar nicht wissen kann.

    Das passiert mir ja auch oft, nicht nur mit Linux, sondern überhaupt im Leben. Schon wieder so ein "neunmalkluger" Satz, wenn man ihn denn so lesen möchte. Auch das habe ich nicht so gemeint.

    Ich habe mich wirklich und wahrhaftig über den Ablauf gewundert. Genau so, wie ich das geschrieben habe.

    Hey, lies es einfach noch mal!

    Kannst du nicht über dich selber lachen? Also ich kann das! Die besten Schoten behalte ich aber eifersüchtig für mich :D

    Ich bin gar nicht so ein fieses A........, wirklich nicht!
     
  13. #11 gropiuskalle, 15.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zumal Menschen mit Sinn für Absurditäten den von Jabo verdeutlichten Ablauf tatsächlich bemerkenswert finden müssen. Dies aufzuzeigen war ganz ganz sicherlich nicht arrogant von Jabo gemeint, sondern als ein über das eigentliche Problem hinausgehender Ratschlag gemeint, der gerade bei frisch umgestiegenen Windows-usern angebracht ist, da diese oft nicht gewohnt sind, Fehlermeldungen ernst zu nehmen (so jedenfalls die allgemeine Erfahrung vieler Helfer hier im board).
     
Thema:

Debian Paketquellen nicht verfügbar

Die Seite wird geladen...

Debian Paketquellen nicht verfügbar - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  3. Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen

    Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen: Hallo, ich habe vor eine Debian Maschine als Prototyp aufzusetzen... (als vSphere VM).... Diese Maschine will ich dann x-mal klonen und in div....
  4. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  5. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...