Debian, Apache & PHP5

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von Hobbystern, 16.02.2008.

  1. #1 Hobbystern, 16.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Hallo Gemeinschaft,

    ich bin eigentlich nicht von der döseligen Sorte, komme aber seit Tagen, wahrscheinlich wegen schlafmangels/schlechtem essen und wenig auslauf zu keinem ergebnis :-)

    Problem-PC : vServer lief stabil seit je her, bedurfte wegen eines technischen Problems beim Provider einer Neuinstallation, dort lief Mediawiki mit einer DB die ich als Backup hier liegen habe.

    Nun spiele ich alles auf, deinstalliere ein bereits installiertes php4 samt aller restl. komponenten, spiele apache 2.2 und php5 samt aller komponenten auf (siehe hier) und installiere mediawiki.

    Nun mag Apache meine index.php nur herunterladen :-(

    Genauer Wortlaut :

    "application/x-httpd-php43"

    Nun, nicht schlimm, ich kenne das Problem ja von früher schon (php3...) und erkenne, er mag nicht verstehen das auch eine php43 Datei php5 zugewiesen werden soll und dort geparsed werden darf.

    Also rein in die mods-enabled und nachsehen ob diese Dateiart als AddType steht, tut sie.

    Nun , nach vielem suchen und neustarten usw usf habe ich immer noch keine Lösung.

    Bitte : Habt ihr einen guten Ratschlag ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 16.02.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Egal ob PHP4 oder PHP5 als Parser genutzt wird, heisst der Dateityp/MIME-Typ deswegen nicht application/x-httpd-php43 sonder application/x-httpd-php. Also MIME-Typ-Zuordnung überprüfen. Ansonsten bitte die relevanten Konfigurationen posten.
     
  4. #3 Hobbystern, 17.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Recht hast Du.

    Firefox gibt mir diesen aus, wenn ich die meine HP auf dem Server anspreche, welche Du auch nun erreichen kannst (www.traumlinux.de).

    Ich habe die Definition von AddType in der Apache2.conf (/etc/apache2) aus Verzweifelung eingesetzt - die module die mit in die config einfliessen sind ja in /etc/mods-enabled verlinkt und dort liegt auch die php5.conf mit diesem inhalt :

    Code:
    <IfModule mod_php5.c>
      AddType application/x-httpd-php .php .phtml .php3
      AddType application/x-httpd-php-source .phps
    </IfModule>
    
    Habe ich da etwas vergessen - muss ich php noch irgendwo einschalten bzw. einkommentieren ?

    Die zu parsende Datei heisst sinnigerweise index.php - also eigentlich standard.

    Hat jemand Rat?

    Grüsse, Stefan
     
  5. #4 cplinux, 17.02.2008
    cplinux

    cplinux Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merzig
    Das PHP-Modul für den Apachen kann man bei Debian durch anlegen eines Symlinks aktivieren:

    Code:
    cd /etc/apache2/mods-enabled
    ln -s ../mods-available/php5.conf php5.conf
    ln -s ../mods-available/php5.conf php5.load
    
    Danach /etc/init.d/apache2 restart
    Eigentl. passiert das aber bei der Installation von PHP5 per apt-get automatisch.

    Deshalb wundert es mich eigentl., dass hier solche Probleme auftreten.
    Bei mir hatte das Update problemlos funktioniert.

    Gibt es evtl. einen Eintrag im Apache Error-Log?
    Evtl. mal die apache2.conf prüfen..
    /etc/php5/apache2/php.ini evtl. auch mal checken.

    Das fällt mir spontan dazu ein. :)
     
  6. #5 Hobbystern, 18.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    @CPLinux

    Das wäre doch zu einfach :-) Ich schrieb ja oben ....
    Alle Links stehen, alle Konfiguration scheinen okay.

    Ich habe apache, apache2, php5 und alle mods einmal gepurged und neu installiert, aber auch das brachte rein gar nichts.

    Leider nein. Im Log an sich wird folgendes routinemäßig hinterlegt :

    Code:
    [Sun Feb 17 18:23:23 2008] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Sun Feb 17 18:23:26 2008] [notice] Apache/2.2.3 (Debian) PHP/5.2.0-8+etch10 proxy_html/2.5 configured -- resuming normal operations
    
    Das bringt mir auch nicht wirklich Hilfe - denn es scheint ja alles okay zu sein.

    ?( :think: Jemand :oldman ?
     
  7. #6 bitmuncher, 18.02.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Was gibt dir

    Code:
    grep -r "php" /etc/apache2
    aus?
     
  8. #7 Hobbystern, 18.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Eine sehr schöne Abfrage, sie gibt mir :

    Code:
    /etc/apache2/mods-enabled/php5.conf:<IfModule mod_php5.c>
    /etc/apache2/mods-enabled/php5.conf:  AddType application/x-httpd-php .php .phtml .php3
    /etc/apache2/mods-enabled/php5.conf:  AddType application/x-httpd-php-source .phps
    /etc/apache2/mods-enabled/php5.load:LoadModule php5_module /usr/lib/apache2/modules/libphp5.so
    /etc/apache2/mods-enabled/dir.conf:          DirectoryIndex index.html index.cgi index.pl index.php index.xhtml
    /etc/apache2/apache2.conf.dpkg-old:DirectoryIndex index.html index.cgi index.pl index.php index.xhtml
    /etc/apache2/apache2.conf.dpkg-old:#AddType application/x-httpd-php .php
    /etc/apache2/apache2.conf.dpkg-old:#AddType application/x-httpd-php-source .phps
    /etc/apache2/mods-available/php5.conf:<IfModule mod_php5.c>
    /etc/apache2/mods-available/php5.conf:  AddType application/x-httpd-php .php .phtml .php3
    /etc/apache2/mods-available/php5.conf:  AddType application/x-httpd-php-source .phps
    /etc/apache2/mods-available/php5.load:LoadModule php5_module /usr/lib/apache2/modules/libphp5.so
    /etc/apache2/mods-available/dir.conf:          DirectoryIndex index.html index.cgi index.pl index.php index.xhtml
    /etc/apache2/apache2.conf:<IfModule mod_php5.c>
    /etc/apache2/apache2.conf:  AddType application/x-httpd-php .php .phtml .php3
    /etc/apache2/apache2.conf:  AddType application/x-httpd-php-source .phps
    
    Ich muss nun selber ersteinmal lesen ;)

    Danke erstmal, Stefan
     
  9. #8 cplinux, 18.02.2008
    cplinux

    cplinux Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merzig
    Also ich verwende haargenau die gleiche PHP-Version.

    Gehört die index.php zu einer Anwendung oder ist das ein einefaches Test-File?
    Ich frage, weil es die Problematik gibt, dass der Webserver, wenn ein Script zu viel Speicher benötigt, die Datei zum Download anbietet, statt sie weiter zu parsen.
    Anlaufpunkt dafür wäre dann die php.ini -> einfach nach "memory" suchen.

    Ansonsten bin ich jetzt auch etwas überfragt.
    Das Modul wird ja scheinbar geladen...evtl. mal die php error-logs in der php.ini aktivieren!!.
    Evtl. gibt das Aufschluß.
    Irgendwo muß es ja eine Fehlermeldung geben.
     
  10. #9 bitmuncher, 19.02.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auch dazu raten mal die PHP-Errorlogs zu aktivieren. Am Webserver scheint das Problem nicht zu liegen. Das Modul wird offenbar geladen und die Typ-Definitionen sind auch vorhanden. Evtl. auch einfach mal beim Start des Webservers die access_log und die error_log überwachen und schauen ob evtl. beim Start schon Warnungen auftauchen.

    @cplinux: Im übrigen muss man bei debianbasierten Distros nicht per Hand verlinken. Zum Aktivieren und deaktivieren von Modulen gibt es a2enmod und a2dismod. Damit wird wenigstens sichergestellt, dass wirklich alle relevanten Dateien (können z.B. bei DAV auch mal ein paar conf-Dateien mehr sein) richtig verlinkt werden.
     
  11. #10 Hobbystern, 19.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Hallo Ihr,

    ich möchte hier nochmals erwähnen das ich euch DANK schulde für das Interesse an meinem Problem.

    Ich habe die Errorlogs nun aktiviert, ich habe die SPeichergrenze auf 20MB gestellt, das dürfte mehr als genug sein.Die index.php gehört zu einem Gesamtpaket von "Gallery2", ich habe auch eine zweite anzubieten, diese stammt aus dem mediawiki Paket - auch diese weigert sich (nicht) geladen zu werden :-) .Fehlermeldungen habe ich keine vorzuzeigen, lediglich (wie immer)

    Code:
    [Tue Feb 19 08:25:48 2008] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Tue Feb 19 08:25:49 2008] [notice] Apache/2.2.3 (Debian) PHP/5.2.0-8+etch10 proxy_html/2.5 configured -- resuming normal operations
    [Tue Feb 19 08:26:37 2008] [error] [client 66.249.72.132] File does not exist: /var/www/mediawiki/opentaps-1.0.0
    [Tue Feb 19 08:28:38 2008] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Tue Feb 19 08:28:40 2008] [notice] Apache/2.2.3 (Debian) PHP/5.2.0-8+etch10 proxy_html/2.5 configured -- resuming normal operations
    
    
    Das "File not exist" ist mM nichts wildes.

    Ich habe die a2enmod durchgespielt, es wurde jedoch nur gemeldet das die Module bereits aktiviert sind.

    Das PHP Errorlogging ist noch leer.

    Das Problem besteht weiterhin.

    Meine HP hat folgende Seiten .. :

    Code:
    NameVirtualHost traumlinux.de
    
    <VirtualHost traumlinux.de>
    ServerAdmin meineEmail
    ServerName www.traumlinux.de
    DocumentRoot /var/www/mediawiki
    </VirtualHost>
    
    <VirtualHost gallery.traumlinux.de>
            ServerName gallery.traumlinux.de
            DocumentRoot /var/www/gallery2
    </VirtualHost>
    
    <VirtualHost 4images.traumlinux.de>
            ServerName 4images.traumlinux.de
            DocumentRoot /var/www/fotoart/
    </VirtualHost>
    
    Vielleicht hat das ganze hiermit etwas zu tun ?

    EDIT : Ich habe das ganze nochmals blank gemacht, auch so keine Veränderung bei diesem Problem.
    EDIT 2 : Ich habe unter webim recht komfortabel eine Möglichkeit gefunden die php.ini´s einzustellen, so konnte ich sicher sein das alles "standard" ist und okay - dies ist der Fall. Also auch hier KEINE LÖSUNG gefunden :-(

    :hilfe2:

    Grüsse, Stefan
     
  12. #11 Aqualung, 19.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 Hobbystern, 19.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2008
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Hi zurück,

    leider hilft mir das zZt nicht wirklich, da es mein Problem nicht betrifft, sondern lediglich die Datenbank-Anbindung bei einem Update...

    EDIT : Ich habe nun Apache und die Gallery2 sowie mediawiki gepurged und neu installiert per apt - das spiel bleibt das gleiche :-((((

    Grüsse, Stefan
     
  14. #13 cinhtau, 19.02.2008
    cinhtau

    cinhtau Guest

    also die Adressen sind aufrufbar, und die Seiten werden korrekt angezeigt ? :think: Wo ist nochmal das Problem, er bietet dir die PHP Seite zum Download an? ?(
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Aqualung, 19.02.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    mir bietet er die Seite zum download an, wenn ich

    Code:
    traumlinux.de
    als URL angebe.

    Mit
    Code:
    www.traumlinux.de
    kommt das setup vom wiki.

    Gruß Aqualung
     
  17. #15 bitmuncher, 19.02.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht postest du der Einfachheit halber einfach mal deine Apache-Konfiguration (bitte als Anhang oder in Code-Tags). Das dürfte die Fehlersuche etwas vereinfachen. Es kann sich ja eigentlich nur um einen Konfigurationsfehler handeln. Bitte auch die php5.conf und php5.load sowie die aktivierten VirtualHost posten, die du verwendest.
     
Thema:

Debian, Apache & PHP5

Die Seite wird geladen...

Debian, Apache & PHP5 - Ähnliche Themen

  1. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...
  2. PHP5.x + 5.3 parallel? (Apache, Debian)

    PHP5.x + 5.3 parallel? (Apache, Debian): Hi, ich wollte zum Testen auf meinen Webserver PHP5.3 installieren, damit ich die Seiten nach und nach umziehen kann, brauche aber für einige...
  3. wie umsetzen: HA und LB Cluster für Apache und MySQL @ Debian ?

    wie umsetzen: HA und LB Cluster für Apache und MySQL @ Debian ?: Hallo, ich wende mich ans Forum, da bei mir noch etwas Unklarheit besteht. Problem: Ich soll eine Hochverfügbarkeitslösung für einen Cluster...
  4. Apache2 und Htacces unter Debian will nicht

    Apache2 und Htacces unter Debian will nicht: Ich suche mich da seit heute Früh halb zu Tode, aber ich bekomms nicht hin..... Ich habe ein Debian Lenny System auf dem der Apache läuft...
  5. Debian -> Apache2 -> Module

    Debian -> Apache2 -> Module: Hallo, möchte das Modul mod_rewrite aktivieren. Hab dazu in der apache2.conf die 2 Zeilen LoadModule rewrite_module...