CentOS oder Fedora

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von Futzi, 06.03.2010.

  1. Futzi

    Futzi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte an meinen alten Server (xSeries 236) drei Thin Clients für OpenOffice und Firefox betreiben (natürlich erst mal einen). CentOS oder Fedora ist die Frage für die alte Dame!:think:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 06.03.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Für Desktop Fedora weil da ist alles aktueller.
     
  4. dmaphy

    dmaphy Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Und dementsprechend für den Server eher CentOS. :)
     
  5. Futzi

    Futzi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll der Thin Client mit 256MB RAM und Booten über Ethernet von CentOS mit Fedora laufen?
     
  6. #5 saeckereier, 06.03.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Das ist ne gute Frage, warum hast du die nicht am Anfang gestellt?
    Abgesehen davon, wenn es nur ein ThinClient ist, läuft da eh nur ein X-Server und dafür brauchts nicht viel.
     
  7. Futzi

    Futzi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Meine Frage am Anfang des Thread`s war klar gestellt, aber Danke für den Tipp!
     
  8. #7 kartoffel200, 06.03.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Also ich weiß nicht CentOS ist geil, weil stabil, aber ich als User würde bei der alten Software anfälle bekommen.
     
  9. dmaphy

    dmaphy Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Thin-Clients sind keine Desktops. Nach meiner Logik bedeutet das, dass auf dem Server ein CentOS laufen würde, und die Thin-Clients sich nur per X-Client mit dem X-Server-Dienst auf dem CentOS-Server verbinden würden. Fände ich vollkommen in Ordnung. :)

    Wenn du allerdings experimentierfreudiger bist, kannst du ja den Server mit CentOS installieren, und dort dann nochmal virtuelle Maschinen laufen lassen, in denen Fedora läuft. Die Thin-Clients würden sich in diesem Fall nicht mit dem CentOS auf dem physikalischen Server verbinden, sondern mit dem Fedora in der virtuellen Maschine. Wäre sicherlich spaßig und interessant zu probieren, bedeutet aber viel Aufwand der abgewogen werden möchte mit den Vor- oder Nachteilen die man davon hat. :)
     
  10. #9 kartoffel200, 07.03.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Wäre bei ausreichender Leistung das beste. Stabile unterlage (CentOS) und ein aktuelles Desktop System und Windows ist auch dann möglich. KVM wäre gut wenn die CPU Virtualisierungsfeatures hat.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Futzi

    Futzi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Probieren geht über studieren

    Ich werde mal CentOS installieren und einen Thin Client daran betreiben. Ich sehe dann wie unfreundlich Firefox und OpenOffice daran für den Anwender ist.

    Es handelt sich ja um einen xSeries236 Server mit Xeon 3.0 und soll nur sicheres Arbeiten bieten.

    Noch eine letzte Frage: Geschwindigkeitsunterschiede CentOS zu Fedora?
     
  13. #11 xbeduine, 07.03.2010
    xbeduine

    xbeduine ausgesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Bei welchem DE?

    Fedora hat z.b. kde 4.4 - centos hat kde 3.5. Die Frage, welches von beiden bei schwacher Grafikleistung schneller ist, kannst du dir selber beantworten.

    Die paar Sekunden die das eine oder andere System beim booten länger braucht, kannst du vernachlässigen.
     
Thema:

CentOS oder Fedora

Die Seite wird geladen...

CentOS oder Fedora - Ähnliche Themen

  1. CentOS - Sicherheit vor Viren oder Hackangriffen

    CentOS - Sicherheit vor Viren oder Hackangriffen: Hallo Community, ich möchte mir in den nächsten Monaten einen Rootserver zulegen und mich in nächster Zeit intensiv in CentOS 6 einarbeiten....
  2. Debian oder CentOS für LAMPP Server

    Debian oder CentOS für LAMPP Server: Hi. Was würdet ihr für eine Distri für einen Standard-Webserver (also ein LAMPP+email system) nehmen? Mit Debian kenne ich nich besser aus, ich...
  3. RMB für AIX oder CentOS

    RMB für AIX oder CentOS: Ich suche Rocky Mountain BASIC für AIX und evt. CentOS! HTBasic würde es ja auch tun, aber ich finde beides nur für HP-UX!:hilfe2: Evtl. wird...
  4. Centos 7.2.15.11 - yum install ecryptfs-utils-gui

    Centos 7.2.15.11 - yum install ecryptfs-utils-gui: Hallo ich habe hier eine alte Informationseite >>> https://www.centos.org/docs/5/html/5.4/technical-notes/ecryptfs-utils.html dort wird so die...
  5. Centosbefehle

    Centosbefehle: Hallo ich habe ein Centos 7.2.15.11 image (mit Hdclone von Miray gemacht) Ich möchte das Image auf eine existierende Ubuntu installation...