Beryl Problem

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von phreakx, 06.06.2007.

  1. #1 phreakx, 06.06.2007
    phreakx

    phreakx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe beryl unter debian installiert und ohne zu testen ob beryl fehlerfrei funktioniert einen eintrag unter "Sitzung" gemacht der den beryl-manager ( wie in einem tut beschrieben ) automatisch beim start läd...nun melde ich mich an und nachdem der beryl-manager geladen wird kehre ich ungewollt wieder zum login screen zurück...als windows manager ist nachwievor gnome ausgewählt...bery ist nur im "autostart" wie ich das in diesem tut gelesen habe..nun komme ich nicht mehr ins system....(selbst gnome im abgesicherten modus geht nicht mehr) ich kann nur noch eine shell aufrufen..jetzt müsste ich wissen wie ich mit hilfe dieser shell diesen eintrag unter sitzung lösche mit dessen hilfe beryl gestartet wird um so mein system wieder zum laufen zu bekommen..

    kennt da jemand eine möglichkeit ?
    oder ist mein system verloren und ih sollte es lieber neu aufsetzen ?
    oder gibts unter debian auch sowas wie eine "systemwiederherstellung" unter windows ?

    achso, was ich ganz vergessen hatte...es spielt sich alles virtuell ( vmware ) ab.

    wäre für euere hilfe sehr dankbar:hilfe2: :D

    mfg

    phreakx
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gattschardo, 06.06.2007
    gattschardo

    gattschardo SithWM-User #2

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ried
    Du löscht einfach mit einem beliebigen Texteditor (z.B. nano) die Zeile die du als "Autostart" (wo auch immer) eingetragen hast.

    also etwa so:
    Code:
    nano [i]autostartdatei[/i]
    /* im nano die zeile löschen
        Strg+W zum Speichern; Strg+X zum Beenden */
    exit
     
  4. #3 phreakx, 06.06.2007
    phreakx

    phreakx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    mein poblem ist nur: ich habe diesen autostart nachdem ich mich unter gnome eingeloggt hatte, also in einem grafischen system war in den Einstellungen - Unterpunkt: System getätigt...nun weis ich leider nicht wo debian eben diese einträge speichert...deshlab kann ich sie nicht löschen
     
  5. #4 gattschardo, 06.06.2007
    gattschardo

    gattschardo SithWM-User #2

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ried
    Dann lies dir nochmal das Tutorial durch, nach dem du vorgegangen bist, irgendwelche Hinweise darauf, was da passiert, werden die doch wohl hoffentlich geben?

    P.S.: Was willst du eigentlich mit einem virtuellen Beryl, besonders schnell wird das jedenfalls nicht laufen?
     
  6. #5 phreakx, 06.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2007
    phreakx

    phreakx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nein..es ging in dem tut nur darum wie man beryl beim systemstart bzw. nach dem login über die grafische oberfläche läd...dann heißt es halt:
    "Bitte unter System - Einstellungen - Sitzung den eintrag "beryl manager" zu den zu startenden programmen hinzufügen" das hab ich gemacht...und nun startt bery nach erfolgreichem login...bloß stürzt dann das system ab..usw s.o.

    und nun mächte ich den eintrag über die shell löschen...nein dort wird kein hinweis gegeben wo diese einträge gespeichert sind

    reply @ P.S.: naja mit 2 GB Ram kann ich der vm 1 GB oder 512 MB geben..und ne recht gute Grafikkarte tut den rest...das sollte recht flüssig laufen^^
     
  7. #6 z-shell, 06.06.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Code:
    gdmsetup
     
  8. #7 gattschardo, 06.06.2007
    gattschardo

    gattschardo SithWM-User #2

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ried
    Laut dieser Seite wird Beryl gestartet, wenn die datei /etc/xdg/autostart/beryl-manager.desktop existiert.
    Falls es die bei dir auch gibt, benenne sie (als root) mal um, etwa so:
    Code:
    mv /etc/xdg/autostart/beryl-manager.desktop /etc/xdg/autostart/beryl-das-nicht-starten-soll
    (du könntest sie auch löschen, aber vielleicht ist sie ja doch noch mal nützlich)

    Wenn es die Datei nicht gibt, such mal in deinem Home-Ordner nach ähnlichen Dateien
    Code:
    find -iname .desktop
    und behandle die dann genauso (d.h. umbennen).
     
  9. #8 phreakx, 06.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2007
    phreakx

    phreakx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    erst mal danke für eure antworten...
    @z-shell da öffnet sich das gdm setup fenster ( nich verwunderlich, oder ^^ )
    aber dort kann ich gewollte einstellung nicht vornhemen...meines wissens nach...( habe die reiter abgeklappert )...

    @gattschardo

    erstes geht nicht..datei existiert nicht
    zweite suche liefter in meinem home verziechnis keine ergebnisse....
     
  10. #9 z-shell, 06.06.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Du willst doch beryl aus dem Systemstart eliminieren, oder versteh ich dich falsch?
    Dann schau mal unter /etc/rc2.d/ , ob da ein symlink nach /etc/init.d/beryl besteht. Falls ja, einfach löschen.
    Im Notfall:
    beryl purgen. Und zwar auf die Harte:
    Code:
    dpkg --purge --force-all beryl
    Wozu brauchst du eigentlich beryl?
     
  11. #10 gattschardo, 06.06.2007
    gattschardo

    gattschardo SithWM-User #2

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ried
    Hm ich hab was vergessen...
    Mach mal ein
    Code:
    find -iname [b]*[/b].desktop
    draus. Und sag ob du damit was findest ;)
     
  12. #11 Goodspeed, 07.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich würde mal in Verzeichnis .gnome2 anfangen zu suchen ... session-manual vielleicht?

    Btw. ... Beryl in ner VMware ... blöde Idee. Das Grafiksystem in der VMware kann nicht direkt auf die Graka-Zugreifen. Also nix mit 3D-Beschleunigung ...
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. zeael

    zeael Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Da hab ich das bei mir eingetragen...
     
  15. #13 phreakx, 07.06.2007
    phreakx

    phreakx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank für eure schnell hilfe !

    @z-shell deinen tipp hab ich als erstes ausprobiert, funktioniert super !!

    Wozu ich B4eryl brauche ? - War einfach nur neugirieg und wollts mal ausprobieren...und da ich leider keinen realen rechner unter linux laufen habe ( noch nicht ), wollt ich ichs mal virtuell testen.

    mfg

    phreakx
     
Thema:

Beryl Problem

Die Seite wird geladen...

Beryl Problem - Ähnliche Themen

  1. [suse10.2]beryl Problem

    [suse10.2]beryl Problem: Guten Tag, Ich habe unter openSuse 10.2 [KDE] den korrekten Nivida Treiber installiert. Zusätzlich auch wieder Beryl nach der Anleitung auf...
  2. Focus Problem mit Beryl

    Focus Problem mit Beryl: Ich hab mir eben mal Beryl runtergeladen, es funktioniert eigentlich auch alles. Das Problem ist das Beryl alle neuen Fenster im Hintergrund...
  3. Debian Beryl Problem

    Debian Beryl Problem: Hallo, ich habe ein Problem mit Beryl. Gestern hat Beryl noch wunderbar funktioniert, doch wenn ich jetzt "beryl-manger" starte, kann ich in Gnome...
  4. Problem mit KDE Window Decorator und Beryl

    Problem mit KDE Window Decorator und Beryl: Wenn ich mein OS herunterfahre kommt kurz davor diese Meldung: (no debugging symbols found) Using host libthread_db library...
  5. Beryl Problem

    Beryl Problem: Hi Leutz, nachdem ich mir mal ein OpenSuSe 10.2 installiert habe, habe AIGLX eingerichtet. Alles funktioniert, bis auf einige Probleme mit...