Artikel: Raspberry Pi als Desktop und Netbook nutzen

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 16.10.2014.

  1. #1 newsbot, 16.10.2014
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Dass der Ein-Platinen-PC gut mit Linux harmoniert, wissen viele Anwender. Was liegt also näher, als den Kleinstrechner als vollwertige Linux-Maschine zu verwenden, um damit auch Office-Aufgaben zu erledigen?

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Artikel: Raspberry Pi als Desktop und Netbook nutzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. moneyplex auf raspberry

Die Seite wird geladen...

Artikel: Raspberry Pi als Desktop und Netbook nutzen - Ähnliche Themen

  1. Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren

    Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren: Das »Invisible Internet Project« (I2P) ist ein Overlay-Netz, welches einen hohen Grad an Anonymisierung bietet. Aufgrund seines geringen...
  2. Artikel: WLAN-AP mit dem Raspberry Pi

    Artikel: WLAN-AP mit dem Raspberry Pi: Der Raspberry Pi ist ein sehr vielseitiges Gerät, das unter anderem auch zum Betreiben vielfältiger Netzwerkdienste verwendet werden kann. So ist...
  3. Artikel: Raspberry Pi

    Artikel: Raspberry Pi: Der Raspberry Pi ist ein kreditkartengroßer Einplatinen-Computer. Es handelt sich um einen vollwertigen Computer in der Größe einer üblichen...
  4. Artikel: Raspberry Pi als Multimedia-Zentrale

    Artikel: Raspberry Pi als Multimedia-Zentrale: Es vergeht kaum eine Woche, in der Hersteller von Fernsehern, Multimedia-Geräten oder Anbieter von Diensten nicht irgend eine Neuerung vorstellen....
  5. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....