Apacke DDOS Update

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Ares, 13.07.2007.

  1. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ein Prob ein haufen Kiddies ist aus die idee gekommen mein Server zu Flooden was auch immer.

    Nun wollt ich das Apache upgrade einspielen.

    mod_evasive (Download auf huschi.net) http://www.huschi.net/download/mod_evasive_1.10.1.tar.gz


    In der Readme steht folgendes drin,da komm ich aber nicht so mit klar.

    File entpacken ist klar aber das danach ist mir schleierhaft.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Buchi, 13.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2007
    Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Files ins Apache verzeichnnis extrahieren...

    1.) Sollte klar sein :D
    2.) $APACHE_ROOT/ ist einfach das Apache Verzeichnis, dass heißt du gehst dort hin und führst die Datei aus
    3.) Dann wird es installiert.
    4.) Apache restarten

    (/etc/rc.d/init.d/httpd restart)
    oder
    (/etc/init.d/httpd restart)

    Fertig :D

    btw.: Nimm dir dann bitte das Logfile vom Apache her und zeig die ganzen Flooding IP's an.

    MfG,
    Buchi
     
  4. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    ok das hab ich verstanden ins apache root aber wie fühe ich es aus ???

    Das hab ich noch nicht verstanden.
     
  5. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    normal führst du Dateien mit ./<Dateiname> aus

    MfG,
    Buchi
     
  6. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Run $APACHE_ROOT/bin/apxs -i -a -c mod_evasive20.c

    $APACHE_ROOT Das ist nun klar das Apache Rootverzeichniss.

    /bin/apxs Das sollen 2 unterverzeichnisse sein oder ???

    -i -a -c mod_evasive20.c Was das sein soll weis ich nicht.


    Ich denke mal ich soll das als ganzen eingeben oder ?????
     
  7. #6 serverzeit.de, 13.07.2007
    serverzeit.de

    serverzeit.de Netzwerkarchäologe

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Tippe einfach folgendes ein:
    apxs -iac mod_evasive.c

    /bin/apxs ist der Pfad zu der Binärdatei. Der kann aber je nach System auch woanders sein. Daher probiere es mit apxs wie oben ohne Pfad. Wenns nicht klappt mit "whereis apxs" suchen wo es ist.

    Ansonsten schau mal hier:
    http://www.serverzeit.de/FreeBSD/webserver-mit-apache/ddos-mod_evasive/

    Ich würde auch die Firewall entsprechend mit einbinden...
     
  8. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Funst alles nix,das wird einfacher hingestellt als es ist -_-
     
  9. #8 serverzeit.de, 13.07.2007
    serverzeit.de

    serverzeit.de Netzwerkarchäologe

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Was gibt er denn aus wenn du das eintippst? Gib uns doch mal mehr Infos.
     
  10. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Wen ich apxs -iac mod_evasive.c eingebe bekomm ich das als meldung zu sehn -bash: apxs: command not found.

    Das ist doch eine C file die muss doch erst Compiliert werden ????
     
  11. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Ich hoffe, Du redest nicht von einem Indianer auf einem Root- oder VServer.
     
  12. Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    oO was solln ein Indianer mit Root und Vserver zu tuhn haben ?
     
  13. #12 serverzeit.de, 13.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2007
    serverzeit.de

    serverzeit.de Netzwerkarchäologe

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Das Kompilieren macht apxs für dich bzw. es muss nicht kompiliert werden.

    Was sagt denn whereis apxs?

    Kann es sein dass du keine Ahnung von dem hast was du da tust?
    Indianer = Apache und er hofft dass es sich nicht um einen vServer oder Root-Server handelt, da er allem Anschein nach, wenn du nicht mal weißt dass /bin/apxs keine zwei Unterverzeichnisse sind, relativ offen sein dürfte und es daher nicht weiter wundert, warum dein Server so unter Beschuss ist...

    EDIT: Wenn du apxs nicht hast, installier mal ein Paket namens "apache-devel" oder so, dann ist es dabei.
     
  14. #13 Ares, 13.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2007
    Ares

    Ares Tripel-As

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt haar genau darum frag ich ja ?

    Und ja es ist ein Root Server.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 serverzeit.de, 13.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2007
    serverzeit.de

    serverzeit.de Netzwerkarchäologe

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Warum hast du dann einen eigenen Server?

    Beauftrage besser deinen Administrator damit, nicht dass du was kaputt machst.
     
  17. dizzgo

    dizzgo Lernbereite Riesenratte

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /ch/sg///
    @Ares, mach dir mal über die Sig von serverzeit.de gedanken:
     
Thema:

Apacke DDOS Update

Die Seite wird geladen...

Apacke DDOS Update - Ähnliche Themen

  1. Linux-Botnetz fährt 20 DDoS-Attacken täglich

    Linux-Botnetz fährt 20 DDoS-Attacken täglich: Von einem Botnetz aus Linux-Rechnern werden derzeit täglich rund zwanzig Webseiten mit DDoS-Attacken überzogen, wobei teilweise bis zu 150 Gbps an...
  2. DDoS ohne Ende

    DDoS ohne Ende: Hallo, immer wieder ist mein Server - genauer gesagt apache2 - das Opfer von DDoS Attacken. Ich weiss nicht, was ich dagegen tun soll, heute...
  3. DDOS vom Root auf Home Pc´s

    DDOS vom Root auf Home Pc´s: Ok leute ich und ein Kumpel haben ein Prob. Wir kennen eine Person die uns mit DDOS Attacken angreifen kann und wir absolut keine möglichkeit...