Video Capture

Diskutiere Video Capture im Anwendungen Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hallo, heute habe ich versucht wie blöd das Hochzeitsvideo von meinen Eltern auf meinen Rechner zu bekommen. Aber es hapert irgendwie an der...

  1. #1 BloodyMary, 23.04.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    heute habe ich versucht wie blöd das Hochzeitsvideo von meinen Eltern auf meinen Rechner zu bekommen. Aber es hapert irgendwie an der Software, nach längerem Hin und Her und dem Versuch das ganze über S-Video und Antenne zu machen bin ich bei Composite hängen geblieben. da hab ich wenigstens Farbe.
    Ich habe folgende Programme ausprobiert:
    MoTV: Überhaupt kein Bild egal ob antenne oder Composite
    TVTime: Vermutlich das einzige Programm das aständig mit dem Videorecorder funktioniert aber hat leider keine Capture Funktion.
    kdetv: X-Server stürzt kurz nach dem Start ab
    xdtv: hat scheinbar die nötigen funktionen, aber das capturen wird üebrhapt nicht gestartet
    spcagu: von meiner Webcam die ebenfalls nicht funzt, kein ton, aufnahme bricht nach ein paar minuten ab
    Kino: scheint nur DV über Firewire zu unterstützen
    MainActor: treiber fehlen ist außerdem ja nur demo.


    kennt jemand von euch ein gutes freies, capturing und Authoring programm?


    Ich benutze Suse Linux 10.2 32-Bit
    mit einer TerraTec TerraTValue Video Karte
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saeckereier, 23.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Kino ist eigentlich ideal dafür. Da du nichts dazu schreibst, ob du das Video als DV hast oder nicht weiss ich nat. nicht ob es für dich in Frage kommt. Da du ansonsten auch div Probleme zu haben scheinst, dein Video Signal vernünftig zu bekommen, solltest du evtl. mal Informationen dazu geben was dir eigentlich zur Verfügung steht... Dann kann man meistens besser antworten. Übrigens per mplayer (mencoder) solltest du eigentlich in der Lage sein den S-Video Eingang zu dv-isieren und dann mit Kino bearbeiten können. Ansonsten bin ich auf andere Antworten gespannt, ich habe für meine Zwecke neulich mal gesucht und NICHTS gefunden was mir zusagte. Weder auf Linux noch Windows..

    EDIT: Na da schau her, hatte dein OS glatt übersehen und die TV-Karte. Quellvideo ist aber anscheinend nicht DV?
     
  4. #3 BloodyMary, 23.04.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    nein, auf VHS mit einem Videorecorder über einen Scart Adapter mit Composite und S-Video, und dann über ein antennenkabel (man kann an dem Videorecorder mit nem poti einen Kanal einstellen der dann auf das antennenkabel gegeben wird, is ne feine sache bei alten fernsehren die kein Scart haben.

    Also unter Wintendo habe ich dafür Nero, Windows Moviemaker (ich weiß gaaanz böse) und noch ein Open Source Programm benutzt, was mir aber nicht sooo gut gefallen hat.
    ich hab noch bis samstag zeit...
     
  5. #4 saeckereier, 23.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Also wie gesagt, anbieten täte sich zu probieren ob du mit mplayer/mencoder dein TV-Karten Signal in Video umwandeln kannst.. Und da dann halt DV um mit Kino zu arbeiten. Ansonsten muss ich schamgebeugt zugeben, dass es bei mir beim letzten Mal von allen Tools letztendlich der WMM wurde, dann in DV exportiert und dass dann in avi umkodiert. Eigentlich schon ein recht gutes Programm...
     
  6. #5 BloodyMary, 24.04.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    wie geht das denn mit mplayer?
     
  7. #6 saeckereier, 24.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2007
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Zuerst müsstest du mit mplayer das Signal deiner TV-Karte anzeigen können, das sollte auf deren Webseite beschrieben sein und nicht weiter schwierig sein. Anschliessend dann mit mencoder versuchen das als dv wegzuschreiben, braucht aber sicher ne schnelle Platte.
    Dazu auch http://www.slashcam.de/info/mpeg-in-dv-konvertieren-unter-Linux-1010416.html :
     
  8. #7 BloodyMary, 25.04.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Gibt es ein Programm mit dem man den Inhalt eines Fensters einfach Capturen kann? natürlich mit sound von der soundkarte?
     
  9. #8 BloodyMary, 03.05.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Okay, ich hab zwar ein Programm zum fenster Capturen gefunden, aber das bremst das system ziemlich extrem aus.
    Statt dessen habe ich es mit xdtv hinbekommen. ich wollte es ja als mpg datei speichern. da hat er gestreikt, als avi datei gab es dann keine probleme mehr.
     
Thema:

Video Capture

Die Seite wird geladen...

Video Capture - Ähnliche Themen

  1. Video Capture mit Panasonic NV-GS 17

    Video Capture mit Panasonic NV-GS 17: Hallo Leute, ich hab jetzt versucht mit meinem Ubuntu Hardy und Kino Videos von obiger Kamera auf den Computer zu ziehen. Nur leider erkennt...
  2. [Video-Capture] Osprey 560

    [Video-Capture] Osprey 560: Hi, hat irgend jemand schon mal eine Osprey560 in einem Debian Linux getestet? Ich versuche seit Wochen diese Karte zu installieren, jedoch...
  3. Videokonferenzprogramm Meet erreicht Version 1.0

    Videokonferenzprogramm Meet erreicht Version 1.0: Kopano hat das im Januar erstmals vorgestellte Videokonferenzprogramm Meet in Version 1.0 veröffentlicht. Das Programm kann auf den eigenen...
  4. AVMultimedia 2019/IX mit 4K-Video-Unterstützung

    AVMultimedia 2019/IX mit 4K-Video-Unterstützung: Die Media-Center-Distribution AVMultimedia bietet in Version 2019/IX volle 4K-Video-Unterstützung. Weiterlesen...
  5. libcamera soll Zugriff auf komplexe Videokameras verbessern

    libcamera soll Zugriff auf komplexe Videokameras verbessern: Die zunehmende Komplexität von Videokameras macht es immer schwieriger, die vielen Einstellungen der V4L-Schnittstelle zu beherrschen. libcamera...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden