Ubuntu auf HW Raid installieren!

Hackfleisch

Jungspund
Beiträge
23
Hallo meine lieben Linuxfreunde...
1 vorweg ich bin der übelste Linux N00b.
Ich fahre ein Hardware RAID 0 System mit 2x200GB Platten, gemanagt von einem nVidia RAID Controller, auf einem ASUS A8N SLI Deluxe.
Wenn ich Ubuntu installiere, zeigt das Setup mir meine beiden Platten einzelnd unpartitioniert an und bietet an, sie "mal ordentlich zurechtzurücken."
Da ich meine Daten nicht verlieren will habe ich das natürlich nicht gemacht.

Ich habe schon etwas gegoogelt, doch keine zufriedenstellende Lösung gefunden, zumindest keine, mit der ich als N00B klarkommen könnte. Da tauchten Begriffe wie "Fake Raid" auf, andere sind der Auffassung, den HW RAID Verbund aufzulösen und ein Software RAID zu fahren. Letzteres will ich auf keinen Fall in Kauf nehmen, da ich keine Möglichkeit habe 400GB zu sichern und will auch aus Performancegründen mein System so belassen.

Hat jemand brauchbare Ideen, Erfahrungen oder besser noch How-To´s, die er mir freundlicherweise mitteilen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Im Normalfall sollte dir der Installer nur eine Platte anzeigen, wenn das RAID im RAID/SCSI-BIOS korrekt eingestellt ist.
 

Hackfleisch

Jungspund
Beiträge
23
Also das der RAID Verbund ist im nVidia RAID BIOS definitiv richtig konfiguriert, sonst würde er nicht so gut funktionieren. Man kann auch nichts falsch machen, weil alles so schön einfach ist.
Bei mir zeigt die Ubuntu Installation ZWEI Platten an, da der RAID Verbund scheinbar nicht erkannt wird.

{
Sorry, ich weiss, dass es einen extra Debian/Ubuntu Thread gibt, jetzt steht´s
aber hier drin, hab´s zu spät gesehn.^^
}
 
Zuletzt bearbeitet:

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Der nvidia-Controller ist kein HW-RAID-Controller.

Gute Nachricht: dmraid sollte auch das nvidia-"Pseudo"-RAID unterstützen
Schlechte Nachricht: dmraid ist noch nicht im Ubuntu-Installer integriert ...
 

Hackfleisch

Jungspund
Beiträge
23
Ich hab zwei RAID Controller onboard. Einer von Nvidia, der andere von Silicon Image. Hab schon Informationen über den nVidia RAID Contoller gesucht aber noch nicht gefunden. War mir nicht sicher ob das HW oder SW ist. Jetzt weiss ich´s ja. Beim Silicon bin ich mir auch nicht sicher.
Bringt mir das also im Vergleich zum OS verwalteten SW RAID keinerlei Vorteile (Performance)?
Falls nein könnte ich ja drauf verzichten....
Lassen sich die Treiber in den Installer einbinden? Wenn ja wie?
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Auch der SI-controller ist ein SW-Controller.

Und dmraid ist auch kein Treiber, den man irgendwie einbinden kann, sondern eher eine Funktionalität.

Falls es denn unbedingt Ubuntu sein soll (ich glaub, Fedora hat dmraid auch im Installer und für Debian Etch soll er noch integriert werden), zusätzliche Platte reinhängen, darauf installieren, samt dmraid ... und wenn es funktioniert, auf das RAID schieben ... aber das nur in der Theorie ;)
 

Hackfleisch

Jungspund
Beiträge
23
Also mein Controller verwaltetes RAID bringt schon mehr Performance. Nachweisbar mit HD Bench Tools wie HD Tach. Macht schon einiges aus. Und Raid 0 ist nicht gerade dafür bekannt, dass es deine Daten besonders "ausfallsicher" macht, im Gegenteil. habe bisschen nachgelesen nach deiner Aussage. Du hast Recht mit dem SW RAID sowohl beim nVIDIA also auch beim SI. Bzw teilweise. Es handelt sich genau genommen schon um einen HW RAID, da eigenes BIOS und eigener RAID Controller, der den Verbund verwaltet, jedoch hat dieser keine eigene Processing Unit, die auch berechnet, wie die Daten geschaufelt werden sollen, daher habe ich ca 8-12% CPU Auslastung beim kopieren, womit ich bei erheblich höherem Average- und Burst Durchsatz ganz gut klarkommen kann, da die CPU Recht stark ist.
Naja, Ubuntu wär schon toll, wäre da aber flexibel. Vielleicht teste ich die Fedora Distri mal. Kannst du mir das bisschen genauer erklären mit dem dmraid?
Also ich häng ne zusätzliche Platte rein und installier dort Linux inkl. dmraid. (Was genau macht das dmraid?). Dann soll ich den Inhalt der neuen Platte auf meinen "alten" Raid 0 Verbund schieben und zwar aus (Fedora) Linux heraus meinst du, weil das dmraid Linux dann ins Ohr flüstert: "Hey da ist ein RAID System, das ist eigentlich ganz gemütlich da!" und schlussendlich erkannt wird. Du sagst soviel zur Theorie...sind da irgendwelche Hürden zu überwinden?
Was könnt ihr mir zu der Fake RAID Lösung erzählen?
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
O.k. ... vielleicht war das etwas unverständlich, was ich da getippt hab.
Erstmal ... ich nutze diese "Pseudo-RAID"-Fähigkeit der SI- und Nvidia-Controller nicht und hab damit auch noch nicht rumgespielt. Daher "Theorie" ;)

Fedora: Hier sollte bei der Install autoatisch Dein RAID erkannt werden und Du kannst ganz "normal" Deine Installation in diesen Verbund vornehmen.

Ubuntu: Ein bißchen googeln hat das gefunden -> Link
Im Gegensatz zu meinem Ansatz ist das scheinbar getestet und benötigt keine zusätzliche HD ...
Die Idee ist aber ähnlich: Wir nehmen ein "fertiges" System (parallele Install oder LiveCD), rüsten die mit dmraid aus und installieren dann in das gefunden RAID-System ...
 

Hackfleisch

Jungspund
Beiträge
23
Hatte dieses Wiki How-To schonmal beim googlen gefunden. Ich komm damit immer noch nicht klar. Ich brauche also ein How-To zum How-To.
Schon beim ersten und einfachsten Schritt scheitere ich an meiner Unkenntnis. Ich soll via Synaptic 2 Pakete namens "debootstrap" und "dmraid" nachinstallieren. Ersteres habe ich gefunden und installiert. Das "dmraid" Paket ist nicht im Synaptik Paket Manager aufgeführt und nähreres steht da nicht in diesem How-To. Was also tun?
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
dmraid gibts nicht im Main sondern im Universe-Zweig ... den musste in Synaptics erst "freischalten" ...
 

seeadler

Tripel-As
Beiträge
175
ok, also ein software-raid kommt für mich nicht in frage.......................was könnt ihr mir für einen controller (SATA) empfehlen, der unter ubuntu funktioniert..........sehe bei den führende Herstellern (3ware, Adaptec...) immer nur treiber für suse, redhat.................aber nicht für debian bzw. ubuntu
 

marce

Kaiser
Beiträge
1.294
hm, ein eigener Thread wäre wohl sinnvoller...

... aber gut: 3Ware und Adaptec sollten bei einer aktuellen Distri keine Trebier benötigen sondern das Raid direkt als HD erkannt werden.

(so wir denn von einem richtigen Raid-Controller reden like 3ware9550SX)
 
Oben