Probleme mit Lmule

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Ich habe gestern mal versucht, lmule auf meiner SuSE 8.2 zu installieren. Da ich keine anderen rpm´s gefunden habe, hab ich eins für SuSE 8.1 genommen. Bei anderen Progs gab es da keine Probleme, wenn ich binaries für 8.1 genommen habe.
Das Installieren ging auch völlig glatt und ohne Konflikte!
Versuche ich lmule allerdings zu starten passiert gar nichts, wenn ich es aus der KDE-Befehlseingabve mache und in der Konsole erscheint, das es einen Speicherzugriffsfehler gibt! Siehe hier:

miret@linux:~> lmule
lmule: Symbol `_ZTV10wxTextCtrl' has different size in shared ob ject, consider re-linking
Initialising eMule
Speicherzugriffsfehler
miret@linux:~>

Kann mir da jemand was zu sagen? Liegts an dem rpm für 8.2? Wenn ja, kein Problem, ich hab ja auch noch den tarball, dann mach ich mir halt mein eigenes rpm! Ich wüsste nur gerne, bevor ich den Aufwand betreibe, ob der Fehler nicht doch an was anderem liegt, was ich anders beseitigen könnte.

Und weiss vielleicht jemand eine gehaltvolle Infoquelle zu dem Thema, vor allem IMule. Ich finde mit google nichts interessantes und die Homepage von imule ist ja nicht unbedingt der Renner! Filesharing kenne ich nämlich bisher nur unter w2k mit winMX (übrigens ein super prog!). Aber da so viele von imule schwärmen, würde ich das gerne mal probieren.

"Step by step - out of windows"
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Dann kommt folgendes:

miret@linux:~> su
Password:
linux:/home/miret # lmule
lmule: Symbol `_ZTV10wxTextCtrl' has different size in shared object, consider re-linking
Xlib: connection to ":0.0" refused by server
Xlib: No protocol specified


Gtk-WARNING **: cannot open display: :0.0
Speicherzugriffsfehler
linux:/home/miret #
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Hast du die neusten Version von GTK+ und Glib drauf??

Das ist nämlich ein Problem bei lMule, es scheint sich trotzdem zu installieren, auch wenn neuere Versionen der Pakete (die es eigentlich braucht) nicht vorhanden sind.

MfG
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Hab gerade doch noch ein inoffizielles SuSE 8.2-rpm für LMule-1.2.1 gefunden und lade das gerade runter! (Dauert bei mir ja immer etwas!)
Mal sehen ob das was taugt. Sonst kompiliere ich selber und bau mir ein eigenes rpm.
Wenn das auch nicht klappt, weiß ich auch nicht. Dann bleibt´s halt bei winmx!

Oder weiß doch noch jemand ob der Fehler woanders zu suchen ist!
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Original geschrieben von RlDdLeR
Hast du die neusten Version von GTK+ und Glib drauf??

Das ist nämlich ein Problem bei lMule, es scheint sich trotzdem zu installieren, auch wenn neuere Versionen der Pakete (die es eigentlich braucht) nicht vorhanden sind.

MfG

Habe deinen Eintrag leider erst gelesen, als ich meinen schon abgefeuert hatte!

Hmm, da muß ich mal schauen. Aber hab ja gewrade erst die neue SuSE 8.2 drauf gemacht. Sollte das dann nicht auch auf dem neusten Stand sein?

Glib ist bei mir in Version 1.2.10-372
gtk in der version 1.2.10-552 und
gtk2 in der versuion 2.2.1-29

Ob es das neuste ist, weiß ich nicht! Kann mir da vielleicht jemand auf die Sprünge helfen, ohne das ich google bemühen muß?
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Mit dem rpm für suse 8.2 klappt´s! Zumindest hab ich jetzt das gui vor mir und habe bereits server runtergeladen und eine Verbindung erstellt! Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Oberfläche ja!
Mal sehen, wie ich mit den Einstellungen zurecht komme!
Muß mir erst mal irgendwie ein paar Anleitungen anschauen, bzw. was im Netz dazu finden.

.
.
.
Klappt aber alles ganz ordentlich, bis jetzt!:]
 
Zuletzt bearbeitet:

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi..

Also bei mir (auch SuSE 8.2) hats erst geklappt als ich die wxWindow-rpms die von suse beim installieren draufgeschmissen werden entfernt habe und die von sourceforge.net genommen habe.
Aber wenn bei dir alles funzt ist ja gut...

cu mimi
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Ah, schön das alles funzt, aber wo wir doch gerade mal beim Thema lMule sind...

Wenn ich mal unter Win bin, nutze ich dort natürlich eMule, und wie wohl einige wissen, liegen dort die .temp Dateien im /emule/temp Verzeichniss.

Nun würde ich gern wissen, wie ich lMule so konfigurieren kann, das er dieses Verzeichnis auf der Win-Partition auch als Standard temp Verzeichnis unter Linux akzeptiert.

Weiss da jemand was?

MFG
RlDdLeR
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
ich weis nicht ob die files kompatibel sind...aber unter "einstellungen-->ordner" kannst du festlegen, welche ordner er benutzen soll :-)
nur schreibrechte solltest du als user im win-verzeichnis haben...
sag mal bescheid ob es klappt ...
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Tjo, wie es diese verdammte Schicksal so will, kam ich ncihtmal dazu, es zu testen, ich bekomme jetzt auch nen Speicherzugriffsfehler *heul*...

Das breitet sich aus...

Hat überhaupt schon einer ne Lösung für redHat 9???

MfG
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Ist schon echt ´ne Seuche das Teil.
Starte ich über die Konsole, läuft´s relativ problemlos! Starte ich aus dem KDE-Menü ist spätestens nach der Eingabe des Suchbegriffs Ende und das Prog schmiert mir ab!
Außerdem hab ich bisher noch nicht geschafft, auch nur ein Teil runterzuladen.
Bis zum Punkt, wo ich auf Download klicke komme ich ja noch, aber es downloaded nx, bzw. es startet nicht, wird nur angezeigt, das er dann bald anfangen soll!
Solche Scheißprogramme sind es leider, die scharenweise die Leute wieder zu windows bringen!
 

Root

@dmin
Beiträge
114
miret: Solche Scheißprogramme sind es leider, die scharenweise die Leute wieder zu windows bringen!


Nana nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Wobei du mit der Aussage schon recht hast *g* :D


Also ich hatte vor kurzen auch ein Thread hier mit dem Thema vielleicht probierst es ma auf die weiße wie ich das gemacht hab daaaaaaa *erklärenwill*

Es bei mr perfekt läuft. :D *linkrauskram* ---> Mußte klicken !!



PS: Ich habe heute das neue mldonkey getestet 2.xx . Ich muß sagen scheiss auf lmule der saugt so genail. Der sucht seine datein nicht nur im donkey netz sondern auch im Overnet netz wo die sleben datein sind. Dazu bin ich z.b. im moment auf 30 Edonkey server connectet hab nur einen Film drin aber sauge im schnitt zwischen 20 - 30 k. 7 Stunden 400 MB gesaugt rockt echt derb das teil. Weiterer Vorteil, mldonkey beherrscht mehr als nur Overnet und donkey:

BitTorent
Open Napster
Gnutella
Soulseek
OpenFT
Direct connect
donkey
overnet

Einziger Nachteil is natürlich net so einfach zu configuriern wie das lmule.

:D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
moin

spätestens nach der Eingabe des Suchbegriffs Ende und das Prog schmiert mir ab
das ist ein bekannter bug im moment...angesichts der versionsnummer von lmule muss man mit sowas immer rechnen..
es gibt doch genug seiten, wo direkte sauglinks für den emule publiziert werden...da suche ich im moment immer meine links :-)
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Es ist eigentlich auch nicht so, das ich ein Filesharingprog zum Leben brauche. Nutze das eh nur für spezielle Songs oder so, auf die ich Bock habe. Mehr lohnt bei meinem 56k eh nicht! Und bei der Musik, die ich höre, brauche ich mir auch über BMG und Konsorten keine Sorgen machen!
Allerdings nervt es mich kollossal, wenn ein Prog nicht läuft!X( ;)

An sich läuft es ja, denn ich kann ja server runterladen und suchen. Nur laden sich die gefundenen Titel nicht runter. Das macht mich stutzig!
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Problem gelöst!

Hey Leute!
Ich hab den Fehler gefunden...das Problem ist gelöst *feier* :D

Und zwar liegt es daran das wxWindows nur unter GTK 1.x läuft, nicht aber unter 2.x...d.h. es kommt zu einem Speicherzugriffsfehler, sobald ein Programm wxWindows (z.b. lmule) nutzen will.

Die Lösung ist realtiv simpel. Wenn ihr wxWindows installiert (am besten per source), dann müsst ihr den ./configure command folgendermaßen abändern:

./configure --prefix=/usr --disable-gtk2 --enable-timedate --enable-gui
--enable-protocol --enable-http --enable-ftp --enable-resources
--enable-prologio --disable-debug --enable-final --enable-timer --with-gtk
--disable-profile

Dann einfach make, make install und wxWindows lüppt.

Danach könnt ihr euch lmule zuwenden (ich habs auch per source gemacht), einfach entpacken, ./configure, make, make install, dann starten, und alles lüppt wunderbar.

MfG

/edit:

Das mit dem weitersaugen und Linux an .Temp Dateien, die man mit Windows angefangen hat zu laden, funzt auch super...
 
Zuletzt bearbeitet:

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Ich hatte das vorangegangene Problem ja gar nicht mehr, weil ich ein rpm benutzt habe, welches halt funktioniert. Bekomme keine Fehlermeldung mehr. LMule funzt ja, sucht und findet Server, sucht und findet Dateien, nur der Download startet nicht! Woran liegt das??( ?(
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Du darfst lMule nciht mit einem normalen Downloadprog wie Kazaa vergleichen.

lMule besaiert auf einem ganz anderen System.

D suchst dir mit lMule einen schönen Download aus, den du haben willst. Am besten sollte er viele Quellen zum runterladen haben. Dann, wenn du den Download in deine Liste addest und zu einem Server connectest, amcht lMule für dich die Quellen für den Download klar. D.h. es wählt die Quellen an. Bei den Quellen kommst du erstmal in eine Warteschlange, diese muss erst abgearbeitet werden, bevor du drankommst und mit dem saugen dran bist (deshlab viele Quellen nehmen, dann saugt er schneller).

Und dann saugt lMule auch nicht mit 83kb/sec an einer Datei, höchstens mit 20-30 kb, da es ein ganz anderes System hat. In den Einstellungen kannst du dein Upload und DOwnloadlimit angeben. Aber, stell dein Uploadlimit nciht so geizig ein, lMule ist schlau, je weniger Upload du zu Verfügung stellst, desto weniger lässt es dich auch saugen ;)

Lass lMule einfach lange laufen, nimm Dateien mit vielen Quellen, und geize nicht an Upload (bei DSL sind 10-12 kb in Ordnung). Und, lass fertige Dateien im Incoming Ordner, dann tust du den andren auch mal was gutes, die wollen ja auch mal saugen ;)

Hier sind ein paar gute Settings:

Hardlimit : 400
max Quellen: 800
max Quellen je sec: 200
Upload : 16
Uploadlimit: 12
DOwnload: 96
DOwnloadlimit : 96

Meine Settings, durchschnittsrate liegt so bie 50 kb /sec bei 4-5 dateien in meiner Downloadliste!

mfG
 

erathosthenes

my love
Beiträge
129
Hi Leute,

also ich hab redhat 8.0 drauf, mit lMule 1.2.1, gtk 1.2.10.
Hab mir die Sourcen gezogen, compiliert und absolut keine Probleme. Beim Compilieren hab ich mich an installl.txt
gehalten, da stand zumindest bei meiner alten Version drin, das
es nicht mit gtk2 geht ;). Deswegen hab ich wahrscheinlich auch keine Probleme. Ansonsten kann ich nicht klagen.
Ich hab ähnliche settings wie RiDdleR und lMule läuft "prima" mit seinen 20 - 30 durchschnitt.
Nicht gleich den Kopf hängen lassen.
Was mich noch etwas ärgert ist, daß der Esel nach 2-3 Tagen neu gestartet werden muß, weil er sich sonst abschießt.
Ich nehm mal an das hängt mit einer nicht ganz sauberen Speicherverwaltung zusammen. Hoffen wir auf Besserung mit den nächsten Versionen :).
Was auch eine Möglichkeit ist an Infos bei Problemen zu kommen, ist irc. Dort gibt es Channels wo man Leute direkt anquatschen kann.
 

RlDdLeR

BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT
Beiträge
702
Original geschrieben von erathosthenes
Hi Leute,

also ich hab redhat 8.0 drauf, mit lMule 1.2.1, gtk 1.2.10.
Hab mir die Sourcen gezogen, compiliert und absolut keine Probleme. Beim Compilieren hab ich mich an installl.txt
gehalten, da stand zumindest bei meiner alten Version drin, das
es nicht mit gtk2 geht ;). Deswegen hab ich wahrscheinlich auch keine Probleme. Ansonsten kann ich nicht klagen.
Ich hab ähnliche settings wie RiDdleR und lMule läuft "prima" mit seinen 20 - 30 durchschnitt.
Nicht gleich den Kopf hängen lassen.
Was mich noch etwas ärgert ist, daß der Esel nach 2-3 Tagen neu gestartet werden muß, weil er sich sonst abschießt.
Ich nehm mal an das hängt mit einer nicht ganz sauberen Speicherverwaltung zusammen. Hoffen wir auf Besserung mit den nächsten Versionen :).
Was auch eine Möglichkeit ist an Infos bei Problemen zu kommen, ist irc. Dort gibt es Channels wo man Leute direkt anquatschen kann.

DIe Speicherverwaltung von lMule ist eine einzige Katastrophe, spätestens nach 15h muss ich das Teil neu starten, am besten gleich rebooten, denn dann hat das Teil meine 1 GB DDR gefressen!

*grummel*
 
Oben