Problem bei der Installation von Slackware

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Ich wollte, nachdem ich soviel gutes über slackware 9.0 gehört habe, auch mal einen Blick drauf werfen. Gesagt, getan hab ich mir die iso von slackware.org gezogen und auf einen Rohling gebannt. Aber komischerweise will sich mein Testrechner nicht von CD booten lassen. Alles kein Problem denke ich, dann boote ich eben von Diskette. Ich hab mir dann die diversen readmes durchgelesen und hab entdeckt, dass ich 2 Floppys brauche. Die hab ich mir dann von http://darkstar.ist.utl.pt/slackware/slackware/rootdisks/ besorgt. Ich hab gemäß der readme den bare.i kernel genommen und als / die zwei install files. Das booten von der ersten floppy war auch kein thema. Auch die erste /- disk hat er ohne Murren angenommen. Nach der zweiten wollte er aber noch noch eine dritte, die in der readme nicht erwähnt wurde. Also befrage ich erstmal wieder google ob das so sein kann. Durch Zufall finde ich dann http://slackware.dsi.internet2.edu/slackware/rootdisks/ wo files für 5 rootdisks sind. Die ziehe ich mir natürlich sofort und wage einen erneuten Bootversuch. Die ersten vier Disks nimmt er auch ohne Probleme an, aber bei sobald ich die 5. einschiebe, bricht er mit folgender Fehlermeldung ab, die er unaufhörlich in einer Endlosschleife wiederholt:
attempt to access beyond end of device

Ich bin jetzt auch vollkommen ratlos was ich noch machen soll. Die Floppys sind alle in Ordnung. Gibt es noch eine andere Möglichkeit Slack zu installieren? Oder was muss ich tun damit er überhaupt richtig bootet?

danke, mimi

PS: dich hab natürlich überall wo es möglich war die md5 überprüft...
 

thorus

GNU-Freiheitskämpfer
Beiträge
757
Mit was hast du die CD gebrannt? Evtl. Parameter?
Also mit Disketten habe ich das Slackware-Setup noch nicht gestartet, kann also dazu nicht so viel sagen...

cu
thorus
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

gebrannt habe ich das ganze mit "cdrecord dev=0,0,0 slackware9.0.iso", also ohne jeden Parameter.

cu mimi
 

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Beiträge
1.797
Original geschrieben von megamimi
hi...

gebrannt habe ich das ganze mit "cdrecord dev=0,0,0 slackware9.0.iso", also ohne jeden Parameter.

cu mimi

Moin,

wenn ich mit cdrecord brenne, dann gebe ich das hier ein:

cdrecord -v speed=32 dev=0,0,0 slackware*.iso

Wenn du bisher ohne Probleme von der CD booten und installieren konntest, dann liegt es am Brennen. Die Disketten-Installation von Slackware kenne ich auch leider nicht, deswegen kann keine Tipps geben. Ansonsten, wenn du Fragen hast - frage ruhig : ich liebe Slackware seit dem ersten Installieren. :P

Gruß
LinuxSchwedy
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Also die CD ist in Ordnung, von der kann ich auf meinem anderen PC problemlos booten. Jetzt habe ich aber das hier gefunden
"The Slackware 8.1 install.iso image uses a "no-emulation" boot image. Many machines, especially those with an older BIOS, expect to find a bootable floppy disk image on a bootable CD. The 8.1 CD doesn't have that.
You can try updating your BIOS if such an update is available, but that may or may not make a difference (and can be a very dangerous procedure!)

If you are unable to boot the CD, you must use a boot disk and the 5 disk images, rootdisks/install.[1-5]. (The rootdisks/ directory is not on the 8.1 install.iso.)
Also da steht zwar das gilt für 8.1, aber ich denke könnte auch bei 9.0 so sein. Gibt es denn keine andere Möglichkeit ausser der Disketteninstall für mich? Das BIOS flashen will ich nicht unbedingt, zumal ich wahrscheinlich nicht mal ein neueres BIOS finden würde geschweige denn installieren könnte:D

cu mimi
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Also ich hab noch eine andere Möglichkeit gefunden slack zu installieren: http://www.slackware.com/faq/do_faq.php?faq=installation#11
Allerdings hat die Sache einen Hacken. Ich hab kein Win95 oder Dos zur Verfügung. Die einzige Möglichkeit die ich noch sehe ist mal ein anderes Laufwerk zu versuchen. Wenn das auch nichts hilft wirds wohl nichts mit slack:( :(

cu mimi
 

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Beiträge
1.797
Wie alt ist denn dein Rechner, mit dem du von der gebrannten CD booten möchtest ?

Ist auf dem Rechner SuSE oder irre ich mich ? Wenn du mit der SuSE-CD booten konntest, müsste es auch mit der Slackware-CD gehen.

Brenn mal dieses ISO nochmal mit k3b oder so, um auszuschliessen, dass es am Brennen gelegen hat. Slackware ist die Mühe Wert. :P

Gruß
LinuxSchwedy
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Der Rechner ist so ungefähr von 1996, genau weiß ichs aber nicht....
Auf dem Rechner ist gerade debian drauf, welches ich aber auch von Diskette installieren musste. Es ist also nicht das erste mal das von CD booten nicht geht. Aus Interesse hab ich mal SuSE versucht, das klappt wunderbar....also langsam zweifle ich wirklich....das die CD defekt ist schließe ich aus, denn auf anderen PCs geht sie ja. Aber ich werde es trotzdem mal versuchen mit dem neu brennen...

cu mimi

/edit: Ich hab die CD nochmal sowohl mit cdrdao als auch mit cdrecord neu gebrannt - ohne Erfolg. K3b rennt bei mir nicht richtig, aber das benutzt intern ja auch die zwei oben genannten Tools. Ein neues Diskettenlaufwerk hab ich auch versucht - ohne Erfolg. Hat sonst noch jemand eine Idee ausser die mit der DOS- Partition? *hoff*
 
Zuletzt bearbeitet:

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Also nachdem auch http://www.userlocal.com/dosslack/ nicht geholfen hat, habe ich jetzt vorerst aufgegeben. Vielleicht versuche ichs mit der nächsten Version noch mal, man weiß ja nie....
Falls aber noch jemand ne super Idee hat kann er sie mir per PN zukommen lassen, ich bin jemand der nichts unversucht lässt :D

cu mimi
 

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Beiträge
1.797
Moin,

in der Ausgabe 06 / 2003 von "Linux User" gibt es eine Installationshilfe für Slackware auf den Seiten 60-62. Vielleicht hilft dir dieser Artikel. :P

Gruß
LinuxSchwedy
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

So ich habe mir den Linux User mal zugelegt. Dort ist auch von 2 rootdisks die Rede. Allerdings wird hier behauptet das die Images auf der CD wären. Also zumindest bei mir sind sie es nicht. Ich hab dann die Methode zum Erstellen der Disks aus dem Kasten unten rechts versucht:
wget ftp.slackware.com/pub/slackware/slackware-9.0/bootdisks/bare.i
wget ftp.slackware.com/pub/slackware/slackware-9.0/rootdisks/install.1
wget ftp.slackware.com/pub/slackware/slackware-9.0/rootdisks/install.2
dd if=bare.i of=/dev/fd0
dd if=install.1 of/dev/fd0
dd if=install.2 of/dev/fd0
was aber auch nichts geholfen hat, er verlangt wieder nach einer 3. Diskette.

Danke trotzdem.

cu mimi
 

Ähnliche Themen

[openSuse10.2] SATA mal wieder...

Neueste Themen

Oben