Neues FreeBSD-Logo?

Adridon

Routinier
Beiträge
465
Ich habe gerade auf Slashdot gelesen, dass FreeBSD-Team einen Logo-Wettbewerb ausgerufen hat. Derjenige, der den Nachfolger von unserm süßen Beasty kreiert, erhält 500 $ Preisgeld.

Ich finde es eine Schande, dass die sich sowas wagen :( Was denkt ihr, bekommen die das durch oder geht die Community auf die Barrikaden? Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.

Quelle: http://bsd.slashdot.org/bsd/05/02/09/1955251.shtml?tid=152&tid=7
 

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
Also ich finde es einleuchtend. Beasty ist ein Teufel, und Teufel wirken einfach nicht Professionell.
Firmen schrecken vor sowas zurück (?).

Aber ob das nun gut oder schlecht ist, entscheide ich persönlich, wenn ich das neue Logo sehe.
 

randomidiot

prolamer
Beiträge
155
Man erkennt an den Kommentaren zum Teil die erstarkende amerikanische Bigotterie. Vielen (professionellen?) ist der Teufel einfach zu unchristlich.
 

DennisM

Moderator u. Newsposter
Beiträge
4.883
bei NetBSD hats doch auch geklappt...
ich persönlich finde das neue NetBSD logo schöner als das alte ...
ich bin zuversichtlich :P

MFG

Dennis
 

Adridon

Routinier
Beiträge
465
Um es noch einmal klar zu stellen: Beasty ist kein Teufel, sondern ein Dämon und verkörpert damit den Geist von FreeBSD. Außerdem finde ich in keinster Weise, dass er hässlich aussieht oder mit seiner beabsichtigt verniedlichten Form an satanistische Kulte erinnert. Aber ich wollte ja eure Meinung hören ;)

Das neue NetBSD Logo wirkt wirklich sehr professionell, aber ich kann nicht behaupten, dass Beasty unprofessioneller wirkt, als ein fetter Pinguin =)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zero

Keyboard-Ninja
Beiträge
598
Ich finde auch, dass der Teufel sich als Logo nicht gut tut.

Was denkt ihr, bekommen die das durch oder geht die Community auf die Barrikaden?

Nun, ich gehe auch nicht auf die Barrikaden, nur weil Devilz sein Avatar geändert hat. :devil:


Nein, mal im ernst, ich denke, dass viele User der *BSD-Community,
dies auch professionell einsätzen und sich deshalb auch ein etwas mehr passendes Logo wünschen. Obwohl, der Teufel hatte doch etwas charismatisches an sich.
 

hex

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.776
Der Dämon ist genauso unprofessionell wie der Pinguin!
Aber sind halt trotzdem Warenzeichen für BSD und Linux!

Ich finde das Viech aber auch net so toll! Und denke, dass ein
neues Logo sicher förderlich für die Verbreitung von FreeBSD
vor allem im gewerblichen Bereich sein wird, da ein professionelles
Logo mit professioneller Homepage und ein professionelles Produkt (was
FreeBSD auf jeden Fall ist!) sich besser "verkauft" und vllt. doch
ein bisschen mehr Verbreitung findet als bisher!

Ist halt heutzutage so! Auftreten ist wichtiger als alles Wissen der Welt!


regards hex
 

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
Hum, was nützt es wenn _wir_ es wissen, aber der rest der welt nicht.

Außerdem wird wohl kaum jemand mit einem Pinguin etwas böses verbinden.
Aber es gibt sicher viel mehr Leute die mit einem Daemon etwas böses verbinden (oder unchristliches).
Und woher soll der unbedarfte auch wissen das es einen unterschied zwischen Daemon und Dämon gibt. (immerhin steht "ae" ja für "ä")
 

Zero

Keyboard-Ninja
Beiträge
598
... muss ich das Fenster nach einmaligen benutzen zumauern und ein neues in meine Wand hämmern, oder kann ich es weiterhin benutzen?




:D
 

ExRevel

Routinier
Beiträge
430
Hm, traurig wieviele gedacht haben das es sich um einen Teufel handelt. :(

Ich finde sie sollten den kleinen daemon beibehalten, es hat schliesslich einen sinn das es ihn gibt. Ich denke die Leute die FreeBSD nutzen auch im professionellen Unternehmenseinsatz die wissen worum es bei dem Logo geht, denen dürfte es ziemlich schnuppe sein ob es verniedlichend ausschaut. :) Ob man es nun schafft mit einem "professionellen" Logo FreeBSD weiter zu verbeiten bezweifel ich stark ... ich glaub es doch ganz andere gründe das otto-normalverbraucher nicht zum bsd greift. ist der OpenBSD Blowfish professionell? OpenSSH hat ihn übernommen und hat auch erfolg...

Wo nun einige geschrieben haben man könnte etwas böses mit dem daemon verbinden... sieht er denn so böse aus meine frage? Ich denke nicht.

naja kann man sicher wild diskutieren... mein fazit:
bin auch dafür das der teufel weg gejagt wird..hässlich aber das freebsd ist geil..
Das tat ziemlich weh... und man sollte den kleinen racker behalten, da sonst ein so schöner shell-screensaver seinen sinn verliert. :)
 

hex

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.776
Niemand hat behauptet das ein Fenster professionell ist :D

Ich denke man kann da jetzt viel reininterpretieren!
Also "unchristlich" und so geht da fast schon n bissel zu weit!

Ich kann aber auch net genau sagen warum, aber der Daemon
sagt mir als Logo echt nicht so zu! Echt kA warum ;)
Da find ich z.B. den Blowfish oder das Chamäleon von SUSE irgendwie
"einladender" ;)
Hört sich jetzt zwar n bissel komisch an, aber unterbewusste
bzw. bewusste Wahrnehmung hat viel mit Entscheidung zu tun!

Außerdem muss der Daemon ja net gehen! Man kann ihn ja ins
neue Logo integrieren! Sind ja noch keine Vorschläge gemacht
worden!


regards hex
 

bananenman

Routinier
Beiträge
410
ich glaube es währe nicht gut beastie aufzugeben - die freebsd group schadet sich damit mehr als nötig: jeder der sich einigermaßen mit betriebssystemem auskennt, weiß um was es sich handelt wenn er ein fenster, einen pinguin, einen angebissenen apfel oder einen daemon (einen hilfreichen, guten geist, oder genauer:disk and execution monitor - nicht einen dämon (eigentlich daímon, einen bösen verbündeten des teufels, gestürtzen engel) sieht.

natürlich kann man über geschmack streiten, vielleicht fühlen sich auch einige an ihrer religiösen ader gepackt - aber es muss ja niemand freebsd einsetzen ... .

ein grund, den ich dagegen sehr gut verstehen kann ist die urheberschaft und die tatsache, das jeder der beastie im weitesten sinne zur kommerziellen vermarktung seines produkts nutzen möchte erst die persönliche genehmigung von Kirk McKusick (dem beastie-schöpfer) einholen muss. offentsichtlich sonnt sich da einer in der eigenen eitelkeit - und zwar länger und mehr als gut ist. es wäre ja kein problem beastie frei zu geben.

mfg

bananenman
 

CMW

Hä ?!
Beiträge
517
Ich zittiere mal aus bsdforen.de:
valeri_ufo von bsdforen.de schrieb:
So wie hier berichtet http://lists.freebsd.org/pipermail/freebsd-advocacy/2005-February/001622.html
bleibt das Logo/Maskottchen und die Ganze Aktion hat nur wegen einem Informationsschwund angefangen und es war keinesfalls fertiggeplant!
Uneranderem wird dort berichtet, dass das Logo (welches irgendwann durch einen Contest ausgewaehlt wird ) keinesfalls das Maskotthcen ersetzten wird!
Also: neues Logo soll kommen und Beasty bleiben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Adridon

Routinier
Beiträge
465
Trotzdem wird Beastie in Zukunft weniger zu sehen sein. Und zwischen Maskottchen und offiziellem Logo besteht ja immer noch ein sehr großer Unterschied.
 

Luzifer

Schachspieler
Beiträge
540
ist der OpenBSD Blowfish professionell? OpenSSH hat ihn übernommen und hat auch erfolg...
Jo ich denke schon. Der Kugelfisch verleit den Eindruck der Sicherheit.
Das liegt an den Stacheln die er trägt. Keiner kommt an ihn ran ;)
 
Oben