Ne elegante Lösung?

moonlook

!alleswissenwollen!
Beiträge
403
Hi,

ich würd gern mit dem Pure-ftpd tagsüber nur einen oder zwei User zulassen und nachts alle anderen.
Die User loggen sich per Unix-Style an, heisst, die /etc/passwd wird benutzt.

Meine Lösung wär nun folgende:
Ich bastel mir einfach ein kleines Shell-Script, welches die /etc/passwd
(die originale) an eine bestimmte Stelle kopiert und dann eine andere passwd (eine angepasste mit mit nur den Standard- und beiden ftp-Usern enthalten) nach /etc/ kopiert und dabei die originale überschreibt.
Dies richte ich nun als Crontab ein, der dann 2mal täglich ausgeführt wird.

Ich denke aber mal, da gibt es eine bessere/elegantere Lösung,
die mir hier jemand klar darlegen kann.
Ich danke schonmal für alle Postings!!

lockeres peace
moonlook
 

kramer

Jungspund
Beiträge
10
hi,

wäre es nicht sinnvoller das über die /etc/ftpusers datei zu realisieren.
schau da mal rein.


gruss!
kramer
 

moonlook

!alleswissenwollen!
Beiträge
403
habs dann doch noch clever hinbekommen...

...denn im pure-ftpd gibt es ja schon pure-pw, mit dem man das alles herrlich lösen kann. So kann man jedem virtuellen User bandbreite/logintime/ratio u.v.a. mehr einstellen.
funzt wunderbar!!

natürlich hab ich mich aus faulheit nich selbst durchgekramt:
http://www.x-fish.org/tux_pureftpd02.html

lockeres peace
moonlook
 

kramer

Jungspund
Beiträge
10
na das nenn ich mal richtig elegant. hab auch pure-ftpd am laufen, hab mich allerdings auch noch nicht so richtig damit auseinander gesetzt :)

danke btw.

gruss!
kramer
 
Oben