Mandrake 9.1 Neuinstallation

LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Moin,

arbeite mit Mandrake seit 8.0 ( 8.0, 8.1, 8.2, 9.0 ). Habe noch nie Probleme beim Installieren gehabt.

Jetzt habe ich die 3 Isos heruntergeladen, mit md5sum überprüft, gebrannt.

Die Installation lief einwandfrei bis zum Schluß durch. Nach dem Neustart kommen sehr viele Fehlermeldungen aus /etc/rc.d/rc.sysinit und komme nicht weiter. Habe schon 2 Mal versucht, zu installieren. Gleiches Ergebnis...

Habe unter SuSE mal die Mandrake-Partition unter die Lupe genommen. Es scheint alles in Ordnung zu sein. :(

Hat jemand Ahnung, was sein könnte?

Habe Grub auf Diskette geschrieben, sonst war nicht besonderes. Meine Hardware ist auch nichts besonderes (siehe unten).

Gruß
LinuxSchwedy
 
Maerel

Maerel

Zensiert
Was für Fehlermeldungen?
Ansonsten kann man dir nur schwer helfen.
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Moin, Maerel.

Beim Booten wird die Hardware erkannt und dann, wenn das System gecheckt wird, kommen min. 30 Meldungen in der Art:

/etc/rc.d/rc.sysinit : line 490 : /bin/rm : Permission denied

/etc/rc.d/rc.sysinit : line 1 : /bin/uname : Permission denied

/etc/rc.d/rc.sysinit : line 1 : /bin/gettext : Permission denied

usw. :(

Gruß
LinuxSchwedy
 
thorus

thorus

GNU-Freiheitskämpfer
2 Möglichkeiten:

1. die binaries in /bin sind nicht executable gesetzt (unwarscheinlich)

2. die partition ist nicht im exec-mode gemountet.
aber normalerweise kann das nicht sein, wenn das dein root-device ist...

kannst du dich einloggen?

cu
thorus
 
R

redlabour

-
Hört sich eher nach der alten MDK 9.1 beta an. Sicher das Du die Final hattest ! ?
 
W

Windhund

Mitglied
Hallöchen,
auch wenns schon lange her ist ....

Ich hatte dasselbe Problem nach Neuinstallation von Mandrake 9.1

Ich hatte einen Verdacht, hab also mal meine Knoppix-CD gestartet mit knoppix 2, dann am Prompt mount /dev/hdaX (X für die Nummer der Mandrake-Partition) eingegeben, danach mc (midnight commander)

In diesem hab ich das Verzeichnis /mnt und dann hdaX geöffnet.

Unter /etc die fstab mit F4=Bearbeiten geöffnet.

Und was seh ich da? Mandrake hat sich einfach eine andere Partition als default eingestellt, nur nicht die eigene.

Kein Wunder, dass permission denied ist.

Also alles geändert, was Mandrake da falsch eingestellt hatte, und dann neu gestartet.

Problem gelöst.

Gruss
Windhund
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Moin,

mein Arbeitskollege hat auch das gleiche Problem gehabt.

Was uns beiden aufgefallen ist - dass der Fehler dann reproduzierbar ist, wenn die Root-Partition ReiserFS als Dateisystem hat.X(

Damals habe ich nach 2 gescheiterten Installationsversuchen mit ReiserFS einfach Ext3 genommen und alles lief wie am Schnürchen. Mein Kollege hat jetzt nach dem 1. missglückten Versuch dann auch Ext3 genommen.

Die Geschichte ist auf jeden Fall kommisch, vor allem, weil auch in anderen Foren davon berichtet wurde.

Gruß
 

Ähnliche Themen

Deutsche Installationsanleitung für Slackware 9.0 (und auch 9.1)

Oben