mandrake 9.0 firewall

djwanja

Grünschnabel
Beiträge
4
hi,

habe mandrake 9.0 als gateway und fileserver laufen und habe folgendes problem mit der firewall:

ich kann vom client nicht auf die platten des servers zugreifen (zugriff verweigert). dies geht NUR dann, wenn ich im moment des ersten zugreifens wenn der clientrechner neu gestartet wurde (wenn username und pw abgefragt werden) der firewall im controllzentrum sage, daß sie alles freigeben soll (oberster menupunkt: keine firewall). hinterher muss ich die firewall wieder einschalten weil ich sonst vom client aus nicht mehr über den server ins internet kann....is ne ziemlich nervige sache und ich gehe davon aus das ich für die indentifizierung des clients der auf samba zugreifen will einen bestimmten port friegeben muss, aber WELCHEN ???
 

MTS

Kaiser
Beiträge
1.242
hi

also ich hab auch immer noch probleme mit der mandrake firewall ..
aber im prinzip :
also die firewall heisst shorewall . in der console kannst du sie als root mit
shorewall clear : alles freigeben
shorewall restart: die konfiguration wiederherstellen
du musst das also nicht über das kontrollzentrum machen,.
So, natürlich kann man die firewall auch so konfigurieren, dass das gar nicht nötig ist ..
im prinzip musst du nur deine ip in die datei /etc/shorewall/hosts eintragen.
das ist dann z.B
loc eth1:192.168.0.1
am besten packst du da auch die ip von dem server so rein. damit befinden sich also der server und der client in der zone loc (local network)
irgendwie so, siehst du da schon, anleitung ist in der datei selbst drinnne.
dann musst du noch /etc/shorewall/policy editieren ...
und zwar um die zeilen
loc loc ACCEPT
loc all ACCEPT.
so das so?lte gehen, ich exeprimentiere da aber noch selber mit, keine ahnung ob da jetzt noch was fehlt.... kannst ja selsbt mal in /etc/shorewall schauen, da is alles drinne.
PS .. nach dem ändern der Einstellungen immer shorewall restart machen ...
vie lglück, sag wenns geholfen hat
 

djwanja

Grünschnabel
Beiträge
4
danke für die schnelle antwort.... klingt sehr plausibel ;) allerdings kann ichs leider net mehr testen, weil ich gestern noch auf suse umgestiegen bin und damit läuft ausnahmsweise mal alles perfekt ;)

danke
 

MTS

Kaiser
Beiträge
1.242
hehe

na, .. das ist interessant ;)

dann mal viel glück mit suse !!
 

djwanja

Grünschnabel
Beiträge
4
dank dir, bis jetzt is alles wunderbar.....davon abgesehen das ichs net hinkriege das vnc beim systemstart gestartet wird....
 

MTS

Kaiser
Beiträge
1.242
:)

is das jetzt nen hilferuf oder soll ich das einfach so akzeptieren :D

... wenn du mir genauer sagst was du machen willst , kann ich dir vielleicht (!!!) helfen
 

djwanja

Grünschnabel
Beiträge
4
aaaalso ;)

ich hab suse 8.0 drauf und habe das vncserver paket installiert und es läuft auch alles wunderbar.....
allerdings möchte ich den linuxrechner ohne monitor maus und tastertur betreiben und möchte daher, das beim starten automatisch vncserver ausgeführt wird damit ich vom client auf den server zugreifen kann..... hab auf einer seite ein script gefunden mit dem das gehen soll....hab alles befolgt und nun wird vncserver auch im runtime level editor aufgeführt aber wenn ich es für level 5 aktivieren will läuft es nicht.....weiss halt net warum....
gibts keine einfachere mögichkeit vncserver beim booten zu starten ??

bin ziemlich neu bei linux und habe keine scripterfahrung und dergleichen.....
 

Ähnliche Themen

Samba als PDC

Samba in w2k domäne integrieren

OpenSuse 10.3 in Windows Domäne

Samba Ordner&Rechte struktur Hilfe!

Bei PostgreSQL als anderer als der angemeldete Nutzer verbinden - Wo liegt der Fehler

Oben