Klagewelle gegen P2P Nutzer ?

Diskutiere Klagewelle gegen P2P Nutzer ? im Umfragen Forum im Bereich Sonstiges; "Der Verband der Musikindustrie RIAA geht seit einigen Wochen massiv gegen private P2P-Nutzer vor, und erzwingt die Herausgabe von Kundenadressen,...

?

Findet ihr das so i.O. was die RIAA da anstellt ?

  1. Ja, P2P-Netzwerke sind Illegal und sollten verboten werden ...

    2 Stimme(n)
    5,0%
  2. Nein, was ich Share bleibt mir überlassen ...

    17 Stimme(n)
    42,5%
  3. Es sollte eine andere Lösung geben ...

    15 Stimme(n)
    37,5%
  4. Mir ist es egal, ich nutze keine P2P-Software ....

    6 Stimme(n)
    15,0%
  1. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Der Verband der Musikindustrie RIAA geht seit einigen Wochen massiv gegen private P2P-Nutzer vor, und erzwingt die Herausgabe von Kundenadressen, IP-Adressen und Logfiles von den Zugangsanbietern. Klagen gegen Tausende private Nutzer sind in den USA bereits angekündigt, und werden auch in Europa vorbereitet."

    Quelle : de.internet.com

    Hört sich gar nicht gut an .... geht das Internet nun ganz den Bach runter ?
    Ich finde das die herausgabe meiner IP Adresse und LOGs nur durch MICH oder ein Gericht erlaubt werden sollte ... oder ?
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Eigentlich gehört da noch "5. h4ck th3 f2ck1ng R1$$" hin :)
    (für die Elite *lol*)
     
  4. Steve

    Steve 13te

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde P2P Netzwerke nicht toll, aber die Musikinsdustrie hat selber Schuld, wären die CDs usw. nicht so teuer würden sie auch mehr User kaufen ....
    Ich gehe jetzt davon aus, dass die meisten Leute, die die Netzwerke nutzen Teenager/ junge Leute, wie ich sind. Die können sich nicht mal eben jeden Monat eine CD kaufen, die dann noch 15Eur kostet. Also was macht man um an die Musik heranzukommen? Man läd sie herunter, man tausch mit Freunden ..... Mach ich ja auch.
    Es sollte vielleicht ein paar mehr komerzielle Sachen geben. Apple hat sowas auf die Beine gestellt mit seinem iTunes. Das ist total easy und auch für den dauesten DAU zu bedienen. Da kann man die Titel, die man haben möchte für 0,5 - 1 das Stück herunterladen. Es ist zwar immernoch ziemlich teuer, aber ich brauche ja auch nicht ein ganzes Album saugen.

    Steve
     
  5. Steve

    Steve 13te

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Das Internet geht nicht den Bach herunter, oder ist das Internet für dich nichts mehr Wert, wenn du keine Musik herunterladen kannst?

    Die Frage müsste eine andere sein: "Ist das ein weiterer Schritt in Richtung gläserner Mensch?" oder "Ist Datenschutz nicht mehr aktuell?"

    Steve
     
  6. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja der sinn der tauschbörse ist ja nicht schlimm ... nur das was draus gemacht wurde :)

    Aber ich stimme dir soweit zu .... die preise sind echt der horror und meistens will ich nur 1-2 Lieder von einer CD .. dafür bezahle ich keine 15-20 euro ...
    (Vorallem weil ich die Musik dann auch noch sehr selten höre !)
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Der Satz war insoweit gedacht, das ich es nicht gut finde wo die Wege des Netzes hinführen, oder für was sie mißbraucht werden.

    Mit "gläsernem Mensch" hatt das eigentlich nix zu tun, eher mit rechtlichen Mitteln die mir ganz und gar nicht gefallen.
     
  8. #7 Havoc][, 11.08.2003
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    hm, ich denke ob man nun illegal oder nicht illegal irgendwelche mp3s herrunter lädt, sollte jedem selbst überlassen sein.

    Ich finde aber die ganze art der Musik Industrie zum kotzen!
    Sorry, aber es ist einfach scheisse wenn ich auf einen neuen (vor allem in der Techno szene) Track 2 wochen warten muss wenn ich den mal irgendwo gehört hab. Manche Tracks bekommt man noch nichteinmal hier in Deutschland.

    Allerdings kaufe ich auch CDs (oder Vinyl's) wenn die Lieder richtig gut sind.
    Aber bei Hussan oder wie auch immer der ganze scheiss heisst werde ich einfach kein Geld ausgeben (habs aber auch nicht herrunter geladen :P. Ist nur nen beispiel für was ich kein Geld ausgeben würde!)

    Die Idee eines Internet-Download-Shops und pro Track 3-6 € finde ich aber schon gut. Würde da auch mitmachen wenn die Musik auswahl gross genug ist.

    Ciao Havoc][
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    3-6 euro PRO TRACK ?
    Da kommts ja billiger ne Vinyl/CD zu kaufen :(
     
  10. #9 LinuxSchwedy, 11.08.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    habe bis jetzt noch kein Programm installiert, was diesen Tausch unterstütze. Ich finde, dass Musiker schon für ihre Arbeit vernünftig bezahlt werden sollten. Aber 15-18 Euro pro CD sind eindeutig zu viel. Genauso wie 0,99 US-Cent pro heruntergeladenes Titel sind zu viel.X(

    Wenn in Deutschland eine Möglichkeit geben wird, die Musiktitel für den Preis bis max. 0,5 Euro zu kaufen, werde ich sofort mitmachen. Bis dahin werde ich weiterhin CDs von Freunden für mich oder von mir für Freunde kopieren. :]
     
  11. Andre

    Andre Foren Gott

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann irgendwie beide Seiten verstehen...
    Früher war p2p eine kleine Geschichte...aber seit DSL&Co in deutschen Kinderzimmern Einzug gehalten haben, ist "saugen" j ein richtiger "Volkssport" geworden.
    Das sich die Industrie/Lobbi nicht gefallen lässt, ist doch nur logisch ?(
     
  12. Gollum

    Gollum NuB

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Ich finde auch das die Musikindustrie selbst an P2P netzen schuld ist genaugenommen haben die hohen Preise erst dazu geführt das sich soviele Leute mit dem Thema befasst haben und es so Leistungsfähig geworden ist wie im moment ! z.B 4,7 Millionen Kazza User und unzählige Eselfans sagen ein übriges !
    Es muss doch net sein das ein Einzelner Künstler an einer CD mehre Millionen Euro verdient und der Manager und Produzer das gleiche Verdienen ! und was die Produktionskosten für ne CD sind wissen wir ja alle ! NIX !

    Also wenn die Musikindustrie anstatt Millionen auszugeben um P2P zu verhinder ( was meiner ansicht nach nicht möglich ist )
    das Geld den Kunden zurückgeben würden in dem sie die Preise drastisch senken hätten sie deutlich mehr Erfolg !

    aber manche lernen es nie ! :)

    cu
     
  13. Andre

    Andre Foren Gott

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Ja das Argument verstehe ich, aber in der Marktwirtschaft ist es leider so, das jeder für sein Produkt verlangen kann was er will.
    Das die Musiker, Produzenten und auch der Handel alle ihren"Schnit" machen wollen kann ich aber verstehen.. ?(

    Ich denke aber auch, das es in absehbarer Zeit keine richtige Lösng dafür geben wird...
    Die User werden verklagt und als "abschreckendes" Beispiel an den Pranger gestelt...
     
  14. Gollum

    Gollum NuB

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    klar ! aber der Weg den sie dabei gehen ist meiner Ansicht nach komplett falsch. Solche Schritte werden ehr dazu führen das P2P Netzwerke irgendwann nur noch verschlüsselt operieren und auch die FS der einzelnen User verschlüsselt werden .

    Weil wenn se auf die Daten net zugreifen können , könne se auch kein verbrechen nachweisen ....... ferdisch
     
  15. #14 LinuxSchwedy, 11.08.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Dass jeder für seine Arbeit Geld sehen möchte, verstehe ich auch.:]

    Viele wollen auch überdurchschnittlich verdienen - ist auch OK. :)

    Aber dass solche durchschnittliche Schauspieler wie Julia Roberts für einen Film 20 Mio. Dollar kassieren - das ist übertrieben.X(

    Warum soll ich für eine DVD, die ich mir vielleicht 2 Mal reinziehe, 30-50 Euro zahlen ? Ich habe mir bis jetzt keine DVD gekauft und noch kein Film heruntergeladen. Aber bei diesen überteuerten Preisen können die Musik/Film-Bosse lange drauf warten. 8)
     
  16. Andre

    Andre Foren Gott

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Genau das wäre meiner Meinung nach der richtige Weg, der Industrie zu entgegnen..
    Einfach Boykotieren und fertig :-)
    BTW ich selber nicht mal eine einzige DVD *g*
     
  17. #16 LinuxSchwedy, 11.08.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine DVD mit Knoppix vom Linux-Tag.:]
     
  18. rup

    rup Haudegen

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Solange ich keine Musik CD fuer max. 5 Euro bekomme (mehr ist sie auch nicht Wert) werde ich auch keine kaufen, alleine deshalb schon um die Musik Industrie zu boykottieren. Wie die mit ihren Kunden umspringen ist eine Frechheit.
    Es gibt auch legale Wege um an Musik zu kommen, z.B. Radio, Buecherei, Freunde, Musikzeitschriften mit CD ...
     
  19. #18 RayMatrix, 12.08.2003
    RayMatrix

    RayMatrix Foren As

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kaiserslautern
    Ihr könnt mich jetzt steinigen. . .

    . . .aber ich finde diese Verbote und Vorgehensweise eine Frechheit !

    Warum ?

    Weil ich glaube das die Industrie selbst dafür sorgt das CD's/DVD's über P2P verbreitet werden. . .

    . . .oder wie sonst ist es zu erklären das man viele CD/DVD-Neuerscheinungen schon bis 14 Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart in allen P2P Netzen saugen kann ?

    Oder muss man eher davon ausgehen das bei jeder Produktionsfirma mindestens ein/e Mitarbeiter/in sitzt der/die seine Firma schädigt indem er/sie die neusten Sachen verbreitet ?
    So ganz locker flockig mit Coverscans und allem drum und dran ?

    Auch finde ich, wie hier schon oft angesprochen, die Preise einfach überzogen. Klar muss jeder sein Geld verdienen, das sehe ich ein, daher sollte die Industrie mal in Ihren eigenen Reihen aufräumen und Ihre Verkaufsstrategie stark überdenken !

    Mir kommt es auch so vor als wolle man die allgemeine Rezesion nun den P2P nutzern in die Schuhe schieben. Die Verkaufszahlen sind allgemein in den Keller gerutscht, egal welche Produkte das betrifft. Geld muss die Plattenindustrie auch haben sonst könnte man nicht an jeder Ecke ne Star-Geburts-Show aus der Hosentasche ziehen und die Newcomer derart puschen. Wie wars zB. bei den 'New Angels' ? Woher kam denn schon nach wenigen Tagen der Goldstatus Ihrer ersten Single wenn doch alle bösen Computernutzer die Titel aus dem Netz saugen ?

    Nunja. . .das ist ein Thema über das man ewig diskutieren kann. . .

    Gruß
     
  20. #19 RlDdLeR, 12.08.2003
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Mensch, dann ist ja mal wieder was los im Internet. Nein, ehrlich gesagt finde ich es lächerlich das sie jetzt mit ihren Klagewellen kommen, wo es die P2P-Netzwerke doch schon ne halbe Ewigkeit gibt.

    Ich hab kein Problem damit zu sagen das ich sie sogar ziemlich vorteilhaft finde, schaut auf meinen Benutzertitel, ich bin ein kleiner Anti-Hypokrat, "Mach das Machbare"-trifft meine Einstellung ganz gut.

    Nunja, wo wir grade vom Runterladen und dem Gesetz reden, gestern hatte ich Popstars an, nud was sagt dieser dicke aus der Jury, "Mädel, wenn du nicht weisst wie das Lied geht, dann gehste ins INternet und lädst dir die MP3 runter :O :O :O " Oh weia liebe Popstars, angestiftet zu ner Straftat von der Jury, tze tze tze. Ich weiss man kann auch MP3 ehrlich runterladen, gegen geld, aber das meinte der GANZ sicher net.

    Nunja, wenn wer Besuch von den Bullen bekommt, kann er es ja mal posten :D
     
  21. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Sachen gibts ;) ..

    Aber so oder so Tauschbörsen sind net mehr wegzukriegen auch wenns die Benutzer bestrafen ..

    btw. Riddler was bedeutet "Anti-Hypokratenschwein" ? :)
     
Thema:

Klagewelle gegen P2P Nutzer ?

Die Seite wird geladen...

Klagewelle gegen P2P Nutzer ? - Ähnliche Themen

  1. Patentklage gegen die Gnome-Foundation beigelegt

    Patentklage gegen die Gnome-Foundation beigelegt: Der Patentstreit zwischen der Gnome-Foundation und Rothschild Patent Imaging über die Open-Source-Software Shotwell wurde zugunsten der Foundation...
  2. Open Invention Network unterstützt Initiative gegen Patenttrolle

    Open Invention Network unterstützt Initiative gegen Patenttrolle: Das Open Invention Network will gemeinsam mit IBM, der Linux Foundation und Microsoft die Initiative UnifiedPatents unterstützen, die »schlechte«...
  3. Starke Unterstützung für Gnome Foundation gegen Patentklage

    Starke Unterstützung für Gnome Foundation gegen Patentklage: Ende September hatte ein Patenttroll die Gnome Foundation verklagt, da die Fotoverwaltung Shotwell angeblich eines seiner Patente verletze. In...
  4. Opensuse stimmt gegen Namensänderung

    Opensuse stimmt gegen Namensänderung: Die Diskussion innerhalb der Opensuse-Gemeinschaft um eine mögliche Namensänderung ist beendet. Eine große Mehrheit stimmte gegen eine Änderung...
  5. Gnome Foundation geht gegen Patentklage vor

    Gnome Foundation geht gegen Patentklage vor: Vor einem Monat hatte ein Patenttroll die Gnome Foundation verklagt, da die Fotoverwaltung Shotwell angeblich eines seiner Patente verletze. Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden