kernel 2.6.30.1-4

Diskutiere kernel 2.6.30.1-4 im Arch Linux Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo Nutze nebenbei noch Archlinux unstable Habe jetzt Probleme beim ubgrade kernel 2.6.30.1-4 ist installiert nvidia 173.xx dazu...

  1. #1 schwedenmann, 02.08.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Nutze nebenbei noch Archlinux unstable
    Habe jetzt Probleme beim ubgrade

    kernel 2.6.30.1-4 ist installiert
    nvidia 173.xx

    dazu noch kernel-headers-2.6.30.1-1 !! 2.6.30-1.1 gibt es nciht.

    Aufgrund er falschen Kernel-headers hab ich jetzt kein X11, aber nachdem ich einige Pakete installeirt abhe, unter anderem readline, hängt der Bootvorgang, bei readline ist Schluß.

    Gibt es ähnliche Rückmeldungen bei Arch ?

    mfg
    schwedenmann
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slackfan, 02.08.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    X soll wegen falscher Kernel-Header nicht starten? Glaub' ich nicht! Die braucht es doch nur beim Kompilieren.
    Was hat readline mit X zu tun, die Kernel-Header? Glaub' ich auch nicht :)

    Ich lasse mich aber gerne belehren.


    cu (Mit kernel-headern aus Version 2.6.30.3 und X kompiliert mit Kernel-Headern aus Version 2.6.29.6)
     
  4. #3 nighT, 02.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.08.2009
    nighT

    nighT Guest

    Da muss ich slackfan zustimmen... Ich kann irgendwie nicht glauben, dass wegen falscher KernelHeaders X11 nichtmehr startet und readline sich aufhängt...

    Hast du denn schonmal versucht, im Single-Mode zu booten und readline runterzuschmeißen? Oder womöglich eine andere Version zu installieren?
     
  5. #4 skull-y, 03.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.08.2009
    skull-y

    skull-y Guest

    An den Kernel-Headern liegt es nicht, dazu hatten wir mal im Arch-Forum einen Thread.

    Vorweg: ich benutze nur die stable-repos + AUR

    Wenn bei mir nach einem Kernelupgrade X mal nicht startet hilft zum einen mit init 3 zu starten und dort

    1. nvidia-xconfig auszuführen

    und wenn das mal nicht fruchtet

    2. den nvidia-Treiber runter zuschmeißen und neuzuinstallieren und dann noch einmal nvidia-xconfig ausführen.

    Ich weis, dass das nicht unbedingt die feine englische Art ist aber sie sollte hoffentllich auch bei dir funktionieren.



    EDIT:
    Hier der Thread http://forum.archlinux.de/?page=Postings;id=20;thread=13146
    Dort geht es zwar nicht direkt um dein Problem, aber über die Verwendung unterschiedlicher Kernel und Kernel-Headers wird unter anderem diskutiert.
     
Thema:

kernel 2.6.30.1-4

Die Seite wird geladen...

kernel 2.6.30.1-4 - Ähnliche Themen

  1. Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.6

    Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.6: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 5.6-rc1 als erste Testversion für Linux 5.6 freigegeben. Die neue Version bringt WireGuard,...
  2. Ubuntu 20.04 LTS setzt auf Kernel 5.4

    Ubuntu 20.04 LTS setzt auf Kernel 5.4: Ubuntu 20.04 LTS »Focal Fossa«, dessen Veröffentlichung am 23. April ansteht, erwägt die Auslieferung des langzeitunterstützten Kernel 5.4 anstatt...
  3. Linux-Kernel 5.5 freigegeben

    Linux-Kernel 5.5 freigegeben: Linux-Initiator Linus Torvalds hat Version 5.5 des Linux-Kernels freigegeben. Die neue Version bringt neue Schnittstellen für kryptografische...
  4. USB4 im Kernel 5.6

    USB4 im Kernel 5.6: Medienberichten zu Folge soll bereits in der übernächsten Version des Kernels neben einer Unterstützung für WireGuard auch eine Unterstützung für...
  5. Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.5

    Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.5: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 5.5-rc1 als erste Testversion für Linux 5.5 freigegeben. Die neue Version bringt neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden