IP-Konfiguration unter Suse 10.0

Diskutiere IP-Konfiguration unter Suse 10.0 im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Servus Leute da ich mich im Linux noch nicht so recht eigearbeitet :hilfe2: habe wollt ich mal fragen ob mir jemand genau sagen kann was ich bei...

  1. #1 benny90, 14.04.2006
    benny90

    benny90 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinstetten
    Servus Leute
    da ich mich im Linux noch nicht so recht eigearbeitet :hilfe2: habe wollt ich mal fragen ob mir jemand genau sagen kann was ich bei meiner Netzwerkarte einstellen muss damit ich auf meinen Router zugreifen und ins Netz gehen kann habe nämlich keinen DHCP Server aktiv.
    Ich sag jetzt schonmal danke für die infos
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. init

    init Jungspund

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo


    Also du musst

    1.Eine IP Adresse festlegen, die sich im IP Adressen bereich des Routers befindet.

    z.b Der Router hat 192.168.1.1 dann nimm für den PC 192.168.1.2

    2. Die Subnetzmaske festlegen

    Ist im privaten Bereich (Klasse C Netz) immer 255.255.255.0

    3. Die Broadcastadresse ist auf obiges beispiel bezogen: 192.168.1.255

    4. Der Standartgateway

    Ist die IP Adresse des Routers, in diesem beispiel also 192.168.1.1

    Die Nameserver, einfach die IP Adresse des Routers nehmen, das klappt in 99%
     
  4. #3 benny90, 14.04.2006
    benny90

    benny90 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinstetten
    1 und 2 habe ich so gemacht aber kannst du mir erklären was Boardcastadresse bedeutet?
    Danke
     
  5. #4 grandpa, 14.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2006
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    http://de.wikipedia.org/wiki/Broadcast :rtfm:

    diese - musst du aber (per Yast) nicht angeben... das von init Genannte sollte reichen...

    übrigens - ggf. solltest du per yast auch noch unter Netzwerkgeräte/DSL deinen Zugang konfigurieren (den PPP Modus, die Schnittstelle auswählen und den ISP wählen - bei Benutzername reicht eine Zahl 1 z.B. da deine zugangsdaten ja im Router hinterlegt sind...)
     
  6. init

    init Jungspund

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Die Broadcastadresse ist die Adresse, unter der alle Rechner im Netzwerk erreichbar sind, es werden Quasi alle angesprochen.

    Kann sein das man die unter Suse nicht einstallen muss, unter Arch muss man das.
     
Thema:

IP-Konfiguration unter Suse 10.0

Die Seite wird geladen...

IP-Konfiguration unter Suse 10.0 - Ähnliche Themen

  1. IP-Konfiguration

    IP-Konfiguration: Gibt es unter Linux auch einen Befehl wie "ipconfig" ? Wie kann ich die IP fix festlegen? (Habs versucht, hatte dann aber keine...
  2. Ubuntu will ZFS ganzheitlich unterstützen

    Ubuntu will ZFS ganzheitlich unterstützen: Nachdem Ubuntu bereits seit geraumer Zeit über eine Unterstützung von ZFS verfügt, will die Distribution ab der kommenden Version diese auf das...
  3. NetworkManager 1.20 unterstützt WiFi-Mesh-Netze

    NetworkManager 1.20 unterstützt WiFi-Mesh-Netze: NetworkManager, ein Programm zum Verwalten der Netzwerkverbindungen eines Linux-Desktops, wurde in der Version 1.20 veröffentlicht. Zu den...
  4. Slackware sucht nach Unterstützern

    Slackware sucht nach Unterstützern: Wie die Entwickler von Slackware bekannt gaben, können Nutzer das Projekt finanziell mit einer monatlichen Spende auf Patreon unterstützen....
  5. Coreboot 4.10 unterstützt mehr Notebooks, Chromebooks, Mainboards und Chips

    Coreboot 4.10 unterstützt mehr Notebooks, Chromebooks, Mainboards und Chips: Coreboot 4.10 erweitert die Hardwarebasis der unterstützten Geräte um weitere Mainboards, Chromebooks, Notebooks und Chips. Zudem wurde im Rahmen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden