gnome 2 benutzen?

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
benutzt eigentlich jemand von euch so richtig intensiv gnome2?

ich habe damit noch keine grossen erfahrungen gemacht
ich hab halt das von suse 8.1
ist es wircklich so viel langsamer wie ich gelesen habe oder spürt man denn unterschied zu kde 3 nicht????
isses bei games schneller oder langsamer???
hat es bessere programme wie kde ???
irgendwelche oder sind die beiden oberflächen gleichgut

naja wird eigentlich auf denn eigenen geschmack ankommen
bin schon gespannt auf die antworten :]
 

sepp2k

FREEAAK!!
Beiträge
62
also ich hab ne Weile GNOME2 mit Waimea benutzt und fands eigentlich ganz gut. Langsamer als KDE3 isses auf keinen Fall. Aber mit der Geschwindigkeit von meiner jetzigen Desktop+WM Kombi kanns nicht mithalten (XFCE+fluxbox+idesk)
 

simon

überbezahlt
Beiträge
134
>ich hab halt das von suse 8.1

Aha...und wie unterscheidet sich "das von SuSE 8.1" von den "anderen"?


>ist es wircklich so viel langsamer wie ich gelesen habe oder spürt man denn unterschied zu kde 3 nicht????

Woher haste denn diese Informationen?


>isses bei games schneller oder langsamer???

Wenn du spielst, wuerde ich dir vielleicht dazu raten, einen sehr schlanken WM (z.B. BlackBox) zu verwenden, da dieser deutlich weniger Ressourcen verbraucht. Oder du laesst den WM einfach komplett weg:
xinit /wo/ist/mein/dummes/spiel


>hat es bessere programme wie kde ???

Sind Kartoffeln besser als Birnen?



>naja wird eigentlich auf denn eigenen geschmack ankommen

Du hast es erfasst! Warum fragste dann ueberhaupt?
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Original geschrieben von Tux-Forever
danke für diese kompetenten antworten simon

Sorry Tux, aber so nen thread hatten wir schonmal oder ?

Letztendlich bleibt es sich egal was du nimmst .. und wenn du SUPER-OBER-EXTRA-PERFORMANCE willst, mußte halt nen lfs oder gentoo nehmen und alles auf deinen Proz anpassen damit du optimale Performance hast ....
 

moonlook

!alleswissenwollen!
Beiträge
403
Meiner Erfahrung nach loggt sich der Gnome2 schneller ein als Kde3, aber das ist auch alles, was ich gespürt habe, zumal es doch sehr davon abhängt, wieviele graphische Features oder Gimmecks Du 'enabelst' oder nicht.
Der Vergleich von Äpfeln und Birnen hinkt nicht so sehr;)
 

simon

überbezahlt
Beiträge
134
danke für diese kompetenten antworten simon

Bei solch durchdachten Fragen doch immer wieder gerne
 

Wizard

Tripel-As
Beiträge
234
Wenn ich mit meinen Gnome 1.4.1 gtop laufen lasse, kann ich mit diesem Programm erkennen, dass Nautilus ein echter Ressourcenfresser ist. Die Speicherreservierung für die Programme liegt bei 100%. Ist das normal? Ist Nautilus mitlerweile so sehr in Gnome eingebunden, dass man nicht darauf verzichten kann?
 

sepp2k

FREEAAK!!
Beiträge
62
Original geschrieben von Wizard
Wenn ich mit meinen Gnome 1.4.1 gtop laufen lasse, kann ich mit diesem Programm erkennen, dass Nautilus ein echter Ressourcenfresser ist. Die Speicherreservierung für die Programme liegt bei 100%. Ist das normal? Ist Nautilus mitlerweile so sehr in Gnome eingebunden, dass man nicht darauf verzichten kann?
nene nautilus kannst du ruhig killn. Dann hast du zwar keine Desktop-Icons mehr, aber wer braucht die schon
 

chiefadri

*******
Beiträge
246
Zwar ist Gnome 2.0.x noch nicht so ganz die härte.

Aber ich benutze Gnome, mir gefällt halt der GTK stiel und der "wenige" verbrauch.
Ich mag es halt nicht so bunt.


Und Nautilus hat in Gnome 2.0.x gegenüber in Gnome 1.4 seehr viel an geschwindigkeit zugelegt und die größe hat sich auch schon verringert.

Gruss

PS an alle:
Bitte jetzt keine Streit enfachen KDE ist besser als Gnome weil....
oder ich benutzte den weil...
usw.

Das wird schon genug in anderen Foren gemacht. Und das kotzt mich an.
Schließlich benutzt jeder das was er für sich gut ist. Und der andere halt das andere. Seid froh, das wir uns selbst aussuchen können was wir für einen Desktop haben wollen und benutzen wollen.
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
Verbesserungen im Aussehen bei GNOME 2.2

Die kommende Version 2.2 von GNOME wird, besonders in der Kombination mit XFree86 4.3, auch fürs Auge einiges zu bieten haben.

Mit der Freigabe sowohl von XFree86 4.3 und GNOME 2.2 ist in Kürze zu rechnen. Dabei wurde auch für die Optik einiges getan, beispielsweise bei Themes, Icons und Cursors.

Das Theme »Gorilla« von jimmac wurde für GNOME 2.2 aktualisiert. Dieses Theme wird die neuen SVG (Scalable Vector Graphics)-Fähigkeiten von GNOME 2.2 nutzen. Ein Screenshot zeigt einige der neuen Icons von GNOME 2.2 im SVG-Format.

»Gorilla« soll auch ein neues Theme für den Window-Manager Metacity enthalten, das mit der Veröffentlichung von Ximian Desktop 2 vorgestellt werden soll.

Auf der Webseite art.gnome.org, die Themes, Hintergrundbilder und Icons für GNOME sammelt, wurde eine neue Sektion für Icon Themes eingerichtet. Icon Themes sind auch eine Neuerung von GNOME 2.2. Die ersten Einträge in dieser Sektion werden bald erwartet.

XFree86 4.3 wird eine neue Bibliothek Xcursor enthalten, mit der man neue Features wie animierte Mauszeiger und solche mit Alpha-Blending realisieren kann. Das Programm xcursorgen kann einen Satz PNG-Dateien in Cursor-Dateien konvertieren. Owen Taylor hat ein Programm geschrieben, das ein GIMP-Bild, das alle Cursors in einem Gitterraster enthält, in Cursor-Dateien konvertieren kann. Interessenten können es angeblich in der Rawhide-Distribution von Red Hat im Paket redhat-artwork finden.

Information: Gnomedesktop
Quelle : http://www.pro-linux.de/news/2003/5160.html
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
GNOME 2.2 Release Kandidat ''OUTATIME''

Die zweite und wahrscheinlich letzte Vorabversion des GNOME-Desktops 2.2 ist erschienen. Wie bereits beim Vorgänger, dem Release Kandidaten 1, bitten die GNOME-Entwickler um die Mithilfe der vielen Tester.

In einer offiziellen Ankündigung teilt uns Jeff Waugh, die Verfügbarkeit der wahrscheinlich letzten Vorabversion des GNOME 2.2 Desktops mit. Wie bereits sein Vorgänger

Mit Erscheinen von "OUTATIME" hat sich auch der GNOME 2.2 Release Schedule dahingehend geändert, daß die finale Version nun erst am 5. Februar diesen Jahres zu erwarten ist.

Heruntergeladen werden kann GNOME 2.2. vom FTP-Server des Projektes. Detailliertere Informationen zu Erweiterungen bietet die Development Release Seite. Geändert haben sich gegenüber der ersten Vorabversion die folgenden Pakete:

acme gstreamer
atk gtk-doc
bonobo-activation gtk-engines
bug-buddy libbonobo
control-center libbonoboui
eel libgnome
eog libgnomecanvas
file-roller libgnomeprint
gail libgnomeprintui
GConf libgnomeui
gdm libgtkhtml
gedit libgtop
gnome2-user-docs librsvg
gnome-applets libwnck
gnome-desktop libxslt
gnome-games linc
gnome-icon-theme metacity
gnome-media nautilus
gnome-panel nautilus-media
gnome-session ORBit2
gnome-system-monitor pkgconfig
gnome-terminal startup-notification
gnome-themes vte
gnome-utils yelp
gnome-vfs
gst-plugins

Quelle :
http://www.oszine.de/modules.php?name=News&file=article&sid=654
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Danke Stargate ... auf diese Meldung hab ich nur gewartet ...

Nun teste ich Gnome nochmal aufm Notebook ... mit XFree4.3 ...


Weiß einer WANN es nun genau released werden soll ???
 

moonlook

!alleswissenwollen!
Beiträge
403
Und was soll uns das jetzt sagen Stargate?

Ist zwar ein Applet für Gnome, aber direkten Bezug zum Erscheinen des Gnome 2.2 erkenne ich nicht.
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
GNOME Desktop 2.2 RC2

Es ist fast vollbracht: Der zweite Release--Kandidat der GNOME-Desktop-Umgebung 2.2 wird bis auf eventuelle Korrekturen in letzter Minute oder Übersetzungs-Updates der endgültigen Version entsprechen.

Der zweite Release-Kandidat hat die Versionsnummer 2.1.91 und den Codenamen »OUTATIME«. Er soll bereits sehr stabil im täglichen Einsatz sein.

Eine der vielen neuen Funktionen von GNOME 2.2 stellt die desktopweite Unterstützung von fontconfig and Xft2 dar. Die neue Funktionalität ermöglicht eine erweiterte Konfiguration von Fonts und deren verbesserte Darstellung auf dem Bildschirm und zukünftig auch auf dem Papier. Ein verbessertes Panel verspricht zudem einen gesteigerten Arbeitskomfort. Die Unterstützung von Multihead-Konfigurationen gehört ebenso zu GNOMEs neuem Panel wie zusätzliche Funktionen zur Manipulation von Fenstern.

Zu den weiteren Neuerungen, die die kommende Version von GNOME mit sich bringen wird, gehört eine Vielzahl neuer oder überarbeiteter Applikationen. So erfuhr der mitgelieferte Text-Editor gedit eine Vielzahl von GUI-Verbesserungen und wurde um zusätzliche Plug-Ins erweitert. Dennis Cranston nahm sich des »Suchen«-Dialogs an und fügte diesem weitere Funktionen und ein zeitgemäßiges Aussehen hinzu Ein Archiv-Manager gehört ebenso zum Lieferumfang des neuen Environments wie neue Icons und ein verbesserter File-Manager.

Die Quellen von GNOME 2.2 RC1 können von ftp.gnome.org heruntergeladen werden. Alle Pakete zusammen bringen es auf 86 MB mit gzip-Kompression und 66 MB mit bzip2.

Quelle : http://www.pro-linux.de/news/2003/5170.html
 

Ähnliche Themen

ubuntu fragen O.o

Unix-Kernel + Unix-Shells: Ein paar Grundfragen

Oben