Gigabit zu langsam - Max 10MB/s

Diskutiere Gigabit zu langsam - Max 10MB/s im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hi, lange nichts mehr gehört von euch G33ks und N3rds ;) Ich komme direkt zur Sache: Ich habe vorkurzem mein Netzwerk auf Gigabit umgerüstet....

  1. #1 Guest, 02.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.2010
    Guest

    Guest Gast

    Hi,

    lange nichts mehr gehört von euch G33ks und N3rds ;)

    Ich komme direkt zur Sache:

    Ich habe vorkurzem mein Netzwerk auf Gigabit umgerüstet.

    Der Switch: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200441711922&ssPageName=STRK:MEWNX:IT

    Die Cardbus karte für das Panasonic Toughbook CF-29: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190369586003&ssPageName=STRK:MEWNX:IT

    Der Server selber hat schon Gigabit (Intel).

    Ebenso mein neuer Desktop PC (Dell Optiplex GX280 (Broadcom NetXtreme)).

    Sprich alle 3 Geräte sind per Gigabit an dem Switch verbunden. Und der Switch sagt mir auch das alle mit Gbit harmonieren (Grüne LED).

    Jetzt besteht doch folgende Problematik: Egal ob ich Daten von meinem Server aufs Notebook kopiere, oder vom Server auf mein Dell, oder von Dell aufs Notebook...oder...oder...oder..

    Jedesmal kopiere ich Daten nur maximal mit 10MB/s hin und her.

    (Kleine Anmerkung: Vom Toughbook zum Dell = Windows zu Windows, Server zum Dell/Toughbook = Windows zu FreeBSD (Samba) und umgekehrt).

    Diese Problematik besteht bei jedem Betriebsystem (getestet durch FTP, sollte ja Plattformunabhängig sein).

    Sprich das ganze Netzwerk werkelt im Standard 100mb/s.

    Alle Kabel sind Cat5e.

    Ich dachte erst das wäre eine Problematik zwischen SAMBA (FreeBSD) und Windows. Was auch sich teilweiße erwiesen hat (jedenfalls laut etlichen Foren und Wikis (Wegen Overload und so oder so schon langsameren Transfer als Windows nativ)).

    Jedoch wie oben schon erwähnt, tritt dieses Problem auch unabhängig vom Betriebsystem auf.

    Direktverbindung, sprich per Crossover (dell mit Toughbook), bringt auch keine besserung - immer noch nur 10MB/s

    Alle Festplatten mit HDTune getestet: Alle schreiben und lesen schneller als 60MB/s

    Zusätzlich (idee von Psyjo) habe ich auch mal mit NetIO getestet, hier ein Screenshot:
    [​IMG]
    Erste Ausgabe ist per Gigabit getestet und die zweite normal mit Full Ethernet (100mb/s).

    Wie man sieht verändert sich mit Gigabit die Geschwindigkeit nur minimal (ausgenommen von Rx).


    Also: Was kann ich tun? Was habe ich falsch gemacht?

    Ps: Treiber alle Up-to-Date
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeadCrash, 02.03.2010
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Moin

    Eventuell die Übertragungs auf allen Maschinen fest auf 100 mb/s fest eingestellt?
    Mal mit ethtool für die Linuxwelt kontrollieren und unter Windows die über Konfiguration des Netzwerkadapters

    mfg
    HeadCrash
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Nein, leider nicht.

    Ist auf Auto. Ich hab auch schon probiert einfach 1000mb/s einzustellen. Brachte auch nichts.
     
  5. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    21
    was sagt denn dmesg oder sonst ein Logfile zu den Netzwerkkarten?
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Das (leider) alles Ok ist.

    Hier z.B ein Auszug vom Server:
    Code:
    [root@midna /home/tomekk]# ifconfig
    bge0: flags=8843<UP,BROADCAST,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> metric 0 mtu 1500
            options=9b<RXCSUM,TXCSUM,VLAN_MTU,VLAN_HWTAGGING,VLAN_HWCSUM>
            ether 00:12:3f:55:d9:2f
            inet 192.168.2.4 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.2.255
            media: Ethernet autoselect (1000baseT <full-duplex>)
            status: active
    lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> metric 0 mtu 16384
            options=3<RXCSUM,TXCSUM>
            inet6 fe80::1%lo0 prefixlen 64 scopeid 0x2
            inet6 ::1 prefixlen 128
            inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000
    [root@midna /home/tomekk]#
    
    media: Ethernet autoselect (1000baseT <full-duplex>)

    Heißt für mich das er auf Gigabit geschaltet ist.

    Die zwei Windows Clienten sagen mir das selbe.

    Ich hab auch schon etliche Störquellen entfernt (z.B den Yamaha DSP-A1 komplett vom Strom getrennt, dahinter laufen 2 cat5e Lan kabel).

    Es stehen hier einfach nur 3 Geräte nebeineinander (inzwischen, habe inzwischen die Kabel zu Diagnosezwecke gegen 1,50m kurze Cat5e kabel ausgetauscht...), am Gigabit Switch angeschlossen....

    Ich habe eine sehr leichte Vermutung das der Server vllt nicht schneller als 10MB/s kann (ist ein ZFS Raid5). Jedenfalls sagt mir das "mc" wenn ich ein File hin und her kopiere.

    Doch dann müsste ja wenigstens zwischen den beiden Windows clients Gigabit bestehen, dort habe ich die Vermutung das ich mit der Cardbuskarte ein griff ins Klo getan habe...jedoch müsste ich da dann wenigstens 20mb/s raus holen können, denn dafür ist ja Cardbus schnell genug...

    Ich weiß echt nicht mehr weiter ?(
     
  7. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    21
    schon mal den Switch aus der Geschichte rausgenommen und 2 Clients direkt verbunden?
     
  8. #7 r34ln00b, 02.03.2010
    r34ln00b

    r34ln00b Tripel-As

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Hat er doch, per Crossover.
     
  9. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    21
    oops, überlesen.
     
  10. #9 Guest, 02.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.2010
    Guest

    Guest Gast

    Wie r34ln00b schon sagte, habe ich es schon versucht, per Crossover.

    Inzwischen ist alles "normal" verkabelt. Sprich alle Gigabit Clienten an den Gigabit Switch.

    Edit: Ich bin grade auf die Idee gekommen das vllt der Router alles abbremst, und habe den vom Switch getrennt und alle Clienten feste IPs verpasst. Jedoch auch das war nicht das Problem (wie den auch wenn es schon bei Crossover scheitert).

    Ich gucke mal ob ich heute noch Cat 6 bekomme. Die cat5e Kabel sind hier alle gut zwischen 2-5 Jahre alt. Vllt liegt es daran (was ich aber stark bezweifle).
     
  11. #10 branleb, 03.03.2010
    branleb

    branleb Livin' free

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/mine
    CAT5e sollte ausreichen, wenns Kabel nicht innen gebrochen ist.

    Aber zum thema crossover: ein echtes crossover kabel schaltet gbit karten in den 100mbit mode, da es bei gbit keine crossover kabel gibt. probiers mit nem "stinknormalen" kabel.
     
  12. #11 Guest, 03.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.03.2010
    Guest

    Guest Gast

    WAS? echt? Es gibt kein Gbit crossover?

    Wenn das wirklich so ist, dann erklärt es einiges....

    Weil 90% meiner Lankabel crossover sind. Die wurden ja nie ersetzt weil jeder guter Switch das einfach ignoriert bzw automatisch erkennt.

    Ich werde es jetzt sofort ausprobieren!

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370340034414&ssPageName=STRK:MEWNX:IT

    Hab ich gestern noch ersteigert bekommen :D

    Edit: Hat leider nichts gebracht.

    http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0603241.htm

    Es gibt schon Crossover, nur sind alle Aderpaare gekreuzt, nicht wie bei 100mb Crossover kabel.

    Mal abwarten was die bestellten Kabel bringen...
     
  13. #12 Akendo, 03.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2010
    Akendo

    Akendo 4k3nd0

    Dabei seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin etwas verwirrt, wenn ich das richtig gelesen habe wird mit 10MB/s übertragen. Also den Faktor 8 hinzu:

    10 MB/s => 80Mb/s
    Könnte sein als hättest du vergessen das Daten in Bit übertragen werden und in Byte gerechnet.

    MFG 4k3nd0

    PS: Nur über folgen bin also nicht ganz sicher :-D
     
  14. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Was zeigt denn die Ausgabe von ethtool?

    Dort werden ja sämtliche Infos angezeigt.
    * Supported link modes
    * Advertised link modes
    * Speed
    * Port (z.B. Twisted Pair)

    usw.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    He? Also mc und Teracopy zeigen mir bis max 10MB/s an beim kopieren. Und da ist es egal ob ich Gigabit oder normal Lan nutze. Bei beidem scheint maximum 10MB/s zu sein.

    Also für 700mb braucht er laut ETA 2minuten...real sind es dann um die 1.30 Minuten... VIEL zu langsam für Gigabit.

    Die Lankabel wurden heute versendet, also mal gucken was Morgen bzw Übermorgen ist.

    @defcon: Siehe http://www.unixboard.de/vb3/showpost.php?p=346901&postcount=5

    Ausgaben von ethtool reiche ich später nach.
     
  16. #15 Lord_x, 03.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.03.2010
    Lord_x

    Lord_x Gast

    Mhh also 1Gbit sind ja 125MB/s. Ich wette, dass du Onboard NIC Karten verbaut hast. Evtl. auch noch "alte" Festplatten die vielleicht 30-40 MB/s schaffen. Hast du einen Antivirus laufen? Evtl. mal alles auf 1000 Mbit full duplex einstellen oder auf 1000Mbit half duplex.

    PS: Mit Samba testen bringt nichts => zu langsam. FTP sollte OK sein. Aber hast du ja gemacht
    PPS: Evtl. auch mal nach Firmware des Switches schauen...

    und noch ne Idee: Jumbo-Frames http://www.nwlab.net/art/jumboframes/jumbo-frames.html
     
  17. #16 branleb, 03.03.2010
    branleb

    branleb Livin' free

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/mine
    Es gibt kein GBit Crossover, da dort das, was bei 100MBit gute Switches konnten, alle Controller können müssen: Modus Switchen.

    Bei Crossover würde ein GBIT Kontroller nur 4 der 8 adern nutzen -> 100MBit,
    da er mit 100MBit Crossover belegung nicht klarkommt.

    Soviel grob zu Crossover.

    Zum Datenraten messen:
    Da jedes Protkoll overhead macht und vom server und der Platte abhängig ist:
    Bau die ein Skript, das über netcat Daten über raw tcp schaufelt.

    So, und wirklich spannend wäre noch,
    ob die 80MB MB/s oder MBit/s waren. Wenns MBit/s waren, wäres 100Mbit/s speed normal.
    Wenns MB/s waren, hättest du sicher GBit.

    Ethernet Frame größe anpassen wäre dann noch ein schritt (wie ein Vorposter ja schon sagte)
     
  18. Guest

    Guest Gast

    ich wollte grade auf alle Post hier antworten...

    Doch als ich paar Screenshots machen wollte für meine Antwort, und somit eine Datei kopieren wollte von meinem Desktop auf meinem Server und zurück, traute ich meinen Augen nicht...

    Daten von meinem Server auf meinem Desktop: 10 - 15MB/s
    Daten von meinem Desktop auf meinem Server: 30MB/s, konstant!

    (Also kann der Server schonmal schneller schreiben als lesen, wird wohl an dem ZFS Raid5 liegen...(das kann ich dann doch mit einem Stripe (raid0) lösen oder?))

    Daten von meinem Notebook zum Desktop: 10 - 15MB/s
    Daten von meinem Desktop zum Notebook: 10mb/s konstant

    Also kann mein Notebook wohl nicht schneller als mit 15MB/s senden und mit 10mb/s empfangen....

    Und das weil ich eben meinem Desktop einfach eine Hitachi 320GB verpasst habe... (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260560812214&ssPageName=STRK:MEWNX:IT)

    Woher war eine 40GB Seagate verbaut (beide SATA).

    Aber die haben bei HDTune ähnliche Ergebnisse beim Benchmark...

    Und im Notebook selber ist eine 160GB Samsung verbaut, IDE (2,5").

    Auch die hat fast die selben Werte wie all meine anderen Platten: 65 - 77 MB/s

    Das sollte doch schnell genug sein oder nicht?

    Wenn nicht, bitte ich um Kaufvorschläge für 5 Sata (3.5") Festplatten und 1 IDE (2.5"). Preis ist egal, bzw für eine Festplatte mit 1TB zwischen 50 - 100€ pro Stück

    Vllt kriege ich dann auch Mengenrabatt :devil:
     
  19. Guest

    Guest Gast

    So, die Lankabel sind da, und habe alle ersetzt.

    Und siehe da, hin und her, egal von wo, konstant 25 - 30MB/s :)

    Danke für die hilfe.
     
  20. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Gelogen!

    Man kann mit einem ganz normalen Crossover zwei Gigabitgeräte miteinander verbinden! Die Kabel sind vollkommen identisch, der einzige Unterschied ist, dass Gigabit alle 8 Adern benutzt und bei den 4 äußeren nicht so schlampig gearbeitet werden darf beim Stecker-selber-machen wie früher bei 100MBit (durfte aus diesem Grund auch ein paar Dinger "updaten" :>)

    Naja noch viel mehr: alle modernen Karten sollten eigentlich selber erkennen ob ein Crossover oder ein Patchkabel angeschlossen ist also kann man auch zwei Geräte direkt mit einem normalen Kabel verbinden - einer der beiden wird sicher umschalten und dann geht das auch wieder (zumind. bei >allen< Geräten von mir)
     
  21. #20 flugopa, 06.03.2010
    flugopa

    flugopa Gast

    Ein Versuch zur Hilfe:

    Wie hoch ist der lokale (von Platte zu Platte) Datendurchsatz?

    Bei mir: siehe Anhang
     

    Anhänge:

Thema: Gigabit zu langsam - Max 10MB/s
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 10mb/s

    ,
  2. lan beschleunigen Linux

    ,
  3. 10 gbit netzwerk optimieren linux

    ,
  4. broadcom netlink only 10mbit,
  5. gigabit lan zu langsam linux,
  6. zyxel datenübertragung nur 10 mb,
  7. nur 10 mb s verbindung,
  8. Linux gbit lan unter 10 mb,
  9. debian 8 gigabit nur 10 Mbit,
  10. warum gigabit netzwerk zu langsam,
  11. trotz giganetzwerk nur 12 MB/s,
  12. datenversieben netzwerk nur 10mbs,
  13. linux netzwerk langsam übertragungsgeschwindigkeit,
  14. max 10mbit über pc,
  15. Netzwerkverbindung 10 mb/s normal,
  16. gbit netzwerk langsam,
  17. Intel WG82574 nur 100MB linux,
  18. 10 mbs,
  19. 10 MB/s,
  20. gigabit ethernet nur 10mb,
  21. 10 mb swich,
  22. trotz gigabit nur 10mb,
  23. samba nur 10 mbit,
  24. wie beschleunige ich mein lan unter linux,
  25. 10mbit/s cat6
Die Seite wird geladen...

Gigabit zu langsam - Max 10MB/s - Ähnliche Themen

  1. Samba mit Gigabit sehr langsam / LVM

    Samba mit Gigabit sehr langsam / LVM: Hi Leute, also folgendes Problem: ich hab mir nen Fileserver zusammengebastelt bestehend aus: 1x bootplatte mit debian woody drauf 2x20gb...
  2. Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?

    Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Bezüglich diesem Problem habe ich nun eine neue PCI Gigabit Ethernet Card gekauft, jedoch zeigt mit lspci REIN GAR NIX an!! ->...
  3. Banana Pi mit Dualcore-CPU, Gigabit-Ethernet und SATA

    Banana Pi mit Dualcore-CPU, Gigabit-Ethernet und SATA: Mit lemaker.org hat sich ein weiterer Hersteller gefunden, der dem beliebten Einplatinenrechner Raspberry Pi (RPi) mit einem eigenen Produkt...
  4. Dual-Gigabit-LAN nutzen

    Dual-Gigabit-LAN nutzen: Hallo! Mein neues Board ist gerade auf dem Versandweg und es hat Dual-Gigabit-LAN. Ich habe hier und da gehört und gelesen, dass man die zwei...
  5. Wieviel Speed im Gigabit LAN?

    Wieviel Speed im Gigabit LAN?: Bei mir ist das recht langsam.. ~30MB/s wenn ich eine 1GB große Testdatei von meinem Server auf den Lappi ziehe (Server: Debian4+Samba - Lappi:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden