DMA Probleme auf allen Laufwerken

brahma

brahma

Netzpirat
Hallo,

ich habe immer mal wieder Probleme mit DMA. Folgende Meldung spuckt dmesg aus:

Code:
hdd: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hdd: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }
ide: failed opcode was: unknown
hda: dma_timer_expiry: dma status == 0x60
hda: DMA timeout retry
hda: timeout waiting for DMA
hda: status error: status=0x58 { DriveReady SeekComplete DataRequest }
ide: failed opcode was: unknown
hdb: DMA disabled
hda: drive not ready for command

HDA= / und /home
HDB = DVD-Brenner
HDC und HDD = weitere Platten

Ich hatte das Problem vor einiger Zeit schonmal, da ist es aber quasi von alleine verschwunden. Nun lief es eine ganze Zeit ohne Änderungen rund. Seit einigen Tagen kommt die Meldung regelmässig.
Ich hab am Wo-Ende dann mal die IDE-Kabel abgemacht und neu eingesteckt, dann lief es 3 Tage ruhig. Seit gerade ist der Fehler wieder da :(

Jemand ne Idee wie ich das in den Griff bekommen kann?
 
c0re

c0re

Debian Guy
Hm das Problem das hatte ich auch, es hat dann wohl letzendlich bei mir zu einer Kernel Panic geführt, ich bin so genau wie du Vorgegangen zuerst Kabel abgemacht, dann Kable wieder ran es lief 2 - 3 Tage dann trat der Fehler wieder auf > Kernel Panic DMA Timer Expiry > Reset Knopf gedrückt auf den Grub gewartet dem Kernel mit der Bootoption "ide=nodma" beglückt und siehe da, er hat wieder sauber durchgebootet!
 
Cyber

Cyber

.:DISTORTED:.
Wie core schon schrieb die entsprechende Bootoption "ide=nodma" ranhängen oder am laufenden System mittels "hdparm -d0 /dev/hda" abschalten.
Ursachen kann es viele haben, ich hatte diese Meldungen auch schon unter diversen Systemen. Ausgelöst wurden sie hierbei durch:

- eine tatsächlich defekte Platte (starb langsam ab)

- S.M.A.R.T. Platte im BIOS ebenf. aktiviert. Obwohl das ja eine gute Sache ist, half es diese Funktion zu deaktivieren

- Dämliches MITSUMI-Combo Drive am IDE-Strang mit eingelegter Audio-CD. Obwohl die CD weder abgespielt wurde noch gemountet war, hat die Büchse ständig versucht auf das Laufwerk zuzugreifen und parallel dazu den DMA Fehler gebracht. CD raus und gut war, danach MITSUMI-Schrott raus und geschworen nie mehr eines zu verbauen.
 
brahma

brahma

Netzpirat
Naja, ohne DMA lahmt es alles etwas, daher isses wenn dann nur eine kurzfristige Hilfe, aber keinedauerhafte Option.

Ich hab nun mal die IDE-Kabel getauscht. IDE1 ganz neu,IDE2 dasKabel von IDE1. Und siehe da,Fehler verschwunden. Hab gestern gebrannt, zum Testen DVD-Images hin und her geschoben, der Fehler kam nicht wieder.

Aber ich denke das sollte ich noch ein paar Tage im Auge behalten ;)

Trotzdem Danke an euch.
 
A

Aqualung

Routinier
Erfahrungen kann ich bestätigen, gleicher Fehler, neues Kabel (mit blauem Stecker, rund, "80"-polig) beseitigte den Fehler.
 

Ähnliche Themen

hdb: task_no_data_intr

Festplatte kaputt?

Was heisst das? CRC-Error

Festplatte friert ein nach suspend/resume

Backup-Script per Cron

Oben