Brauche dringend Hilfe!! Drucker doch nicht tot?

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Ich habe seit kurzem ein "mächtiges" Problem mit dem Drucken, bzw. mit den Druckern(?).
Ich hatte bis heute einen Epson StylusColor580, von dem ich bis heute Mittag annahm, das er kaputt sei, denn sowohl unter SuSE Linux 8.1 als auch unter Windows2000 versagte er seinen Dienst. Ein Treiberproblem scheidet eigentlich aus, denn der Drucker lief über Monate hinweg einwandfrei, jedenfalls nahezu.
Außerdem wäre es schon seltsam genug, wenn ein Drucker, wie bei mir geschehen, von jetzt auf gleich einen unbekannten Fehler anzeigt. Und auch die eigentliche Erkennung am USB-port findet statt. Der Drucker konnte eigentlich auch nicht kaputt sein, denn beim Starten rappelt er wie gewohnt vor sich hin.
Scheissegal dachte ich mir, eben mal schnell einen neuen Drucker gekauft. Einen Canon S200x. Habe zunächst den Installationsversuch unter w2k gewagt und alles lief eigentlich problemlos. Erkennung, Treibereinspielung usw., klappten normal gut. Doch schon beim ersten Testdruck ging das gleiche los wie beim Epson. Unter Linux hab ich es erst gar nicht versucht, ihn zu installieren.
Er zeigt einfach immer unbekannte Fehler an, bzw. das der Drucker nicht antwortet.
Drucker ist neu, bzw. nicht kaputt, Treiber und Erkennung auch kein Problem, das heisst also Kommunikation muß ja etwas stattfinden, trotzdem kann ich nicht drucken.
Ich bin da echt mit meinem Latein am Ende. Was kann das sein? Kann sich jemand von euch das erklären oder mir helfen?
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Danke für die (wenn auch späte :D ) Antwort.
Das Problem hat sich allerdings auf sehr profane Art gelöst!
Mein neuer Drucker war auch kaputt und zeigte komischerweise (oder zufällig) die gleichen Symptome wie der alte kaputte.
Hab dann 'nen anderen geholt. Den Epson C42plus. Bin sehr damit zufrieden. Das Einbinden in cups mit den Turboprint-treibern lief reibungslos und er funzte sofort.8)
 
Oben