7.2 - Online-Update

mennowar

B.a.f.H.
Beiträge
52
Hidiho mal wieder...
Also - ich lasse yast2 (SuSE 7.2) in der Console laufen (kein X) und setze ein Online-Update an.
Soweit ist alles gut und schön... inzwischen lädt er auch brav seine 100% runter, aber wenn das passiert ist beendet sich yast2 einfach und ward nicht mehr gesehen.

Hat Jemand eine Ahnung/Lösung was da los sein kann?

LG,
Mennowar
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
Hatte ein ähnliches problem,
nachdem aber erst die Updates für
Yast eingespielt waren ging alles glatt.

Sind Meldungen bezüglich Patches zusehen ?

Gruß
stargate
 

mennowar

B.a.f.H.
Beiträge
52
Hmm...
Bis auf die Meldung, das die Patches runtergeladen werden, keine gesonderten.
Lande einfach ohne Kommentar in der Bash.
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
YAST2 ist eine GUI-Anwendung,
melde Dich ganz normal mit Deinem Usernamen an,

öffne die Console,
# su
# rootpassword
# yast2

Wie wurde denn der Update von Dir
gestartet, manuel oder automatisch.

Bei manuel liest er nur die Packetliste
(installierte) alle weiteren Schritte müßen
dann Step vor Step aus geführt werden.

Bei dem automatischen Update geht fast alles von selbst, wenn YAST -Update erfolgt ist, muß der Online-Update nochmals neu gestarttet werden.

Es wird wieder die Packliste eingelesen, danach erfolgt der Download, erst wenn das
letzte File übertragen wurde erfolgt der
Update.

Gruß
stargate
 

mennowar

B.a.f.H.
Beiträge
52
*kopfkratz*
ICh weiß zwar nicht so ganz genau was Du mir nun mit den Ausführungen zu yast2 sagen willst, aber selbst wenn Du es in einem xterm laufen läßt (und nicht wie ich in der Console), und DISPLAY auf nix setzt, kannst Du es auch als Textanwendung starten.

Es ist übrigens egal ob automatisch oder manuelles Update gestartet wird - sobald er die Paketlisten gelesen hat ist yast2 beendet und ich stehe wieder in der Shell.
 

Ähnliche Themen

KDE-Problem nach Update

Immer wieder Probleme nach der Installation via Smart :(

OpenSuse 10.2 startet nicht von Festplatte

Nix ernstes

Mein Leiden mit Linux

Oben