Zugriff auf sudo verloren

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von thobit, 14.07.2006.

  1. #1 thobit, 14.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2006
    thobit

    thobit Routinier

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einige Pakete mit adept nachinstalliert. Dabei kam es zu einem Installationsfehler. Ich kann leider nicht mehr nachvollziehen, bei welchem Paket dies der Fall war, da ich dabei wohl aus der wheel-Gruppe geworfen wurde . Ich kann jetzt keinerlei Aktionen mehr durchführen für die ich root-Rechte benötige. In der Kommandozeile bekomme ich "thobit is not in the sudoers file. This incident will be reported" als Meldung wenn ich mich mit sudo su zum root machen möchte.
    Ich nutze kubuntu 6.06 LTS.
    Falls ihr noch mehr Infos braucht gebt Bescheid, ich weiß jetzt nicht was ich noch zur Hilfe posten soll.

    mfg
    thobit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Drizzt_DoUrden, 14.07.2006
    Drizzt_DoUrden

    Drizzt_DoUrden Tripel-As

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    hi thobit

    also ich würde eine livecd (http://www.gentoo.org/main/en/where.xml) nehmen, booten, deine root mounten, dich wieder in die gruppe wheel eintragen, was afaik in der /etc/passwd geht und dann sollte es wieder klappen.

    gruss drizzt
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das geht in der /etc/group und nicht der /etc/passwd.
     
  5. #4 Wolfgang, 14.07.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    unter Debian geht das auch mit
    adduser Username Gruppe

    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 Drizzt_DoUrden, 14.07.2006
    Drizzt_DoUrden

    Drizzt_DoUrden Tripel-As

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    @ Wolfgan

    sollte er dann nicht das / noch chrooten??
     
  7. #6 Wolfgang, 14.07.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Von einem Fremdsystem aus den Mountpoint des /: JA

    Wollte ja nur auf die Möglichkeit hinweisen, es mit Debianmitteln zu machen.

    Gruß Wolfgang
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 bytepool, 14.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2006
    bytepool

    bytepool Code Monkey

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/sweden/göteborg
    hi,

    im uebrigen ist es eigentlich normalerweise nicht noetig, dass man eine live cd nimmt. Bei einer standard maessigen ubuntu installation gibt dir grub beim booten auch direkt eine zweite boot moeglichkeit, die sich safety mode, oder repair mode oder irgendwie so nennt.
    Falls er diesen eintrag nicht automatisch erstellt hat, oder du ihn schon geloescht hast, kann man das auch einfach mit der line edit funktion von grub erreichen, den befehl muesstest du aber ergoogeln ;)
    Damit startest du automatisch in der konsole mit root rechten und kannst dich wieder in die sudoer liste eintragen.
    Das selbe problem hatte ich auch mal, hatte mich damals aber sogar von hand ausgetragen, ich idiot ;)
    Ach ne, ich hatte mit gruppen rechten rumgespielt, und mich so ausgetragen...

    mfg,
    bytepool
     
  10. thobit

    thobit Routinier

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Der sudo war wohl nicht das einzige Problem. Habe wohl etwas zu unvorsichtig aus den backports installiert und dabei mehr kaputt gemacht als ich dachte. Nach einem normalen reboot fuhr das System gar nicht hoch sondern blieb mit schwarzem Bildschirm hängen. Nutze ich dann den guten alten Resetknopf tritt das alte Problem meines Rechners zu Tage, dass ich danach keinen Zugriff mehr auf Maus und Tastatur habe und das CMOS von Hand reseten muss - sprich Rechner abschließen, aufschrauben, Jumper jumpern, zuschrauben wieder anschließen. Das war mir dann doch zuviel Arbeit, da es bei den Reparaturversuchen wahrscheinlich nicht der letzte reboot gewesen wäre.
    Da das System sowieso recht neu war habe ich es nochmal neu aufgespielt. Werde in Zukunft nichts mehr über die backports installieren.
    Trotzdem danke. Der Tipp mit der Live-CD hätte wohl geholfen, zumindest konnte ich mich wieder in die Gruppe wheel eintragen.

    mfg
    thobit
     
Thema:

Zugriff auf sudo verloren

Die Seite wird geladen...

Zugriff auf sudo verloren - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...
  2. Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich

    Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich: Gerade habe ich debian mit dem Befehl "apt-get ugrade" aktualisiert. Es gab zahlreiche neue Daten unteranderen samba files. Nach neuem Start kann...
  3. Hackerzugriff auf Mozilla-Bugtracker

    Hackerzugriff auf Mozilla-Bugtracker: Ein Hacker hatte mindestens ein Jahr, möglicherweise sogar zwei Jahre Zugriff auf den nicht öffentlichen Teil von Bugzilla, der...
  4. Dateizugriffsrechte

    Dateizugriffsrechte: Hey, wenn ich eine Datei habe und einem Nutzer Ausührrechte (x) gebe aber keine Lesrechte (r)? Was passiert dann? Kann er die Datei normal...
  5. Ubuntu 14.4: Samba v3 => v4, Kein Zugriff

    Ubuntu 14.4: Samba v3 => v4, Kein Zugriff: Hallo, letzte Woche habe ich auf Ubuntu 14.04 LTS aktualisiert. Dabei wurde Samba von v3 auf v4 aktualisiert. Nachdem vorher alles mit der...