zu viel Arbeitsspeicher auslastung

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von BenjiX, 13.05.2004.

  1. BenjiX

    BenjiX Eroberer

    Dabei seit:
    13.04.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    ich habe bei mir Debian Sarge laufen und mein Arbeitsspeicher is immer voll ausgelastet!
    er ist auch ausgelaste wenn ich nur mozilla offen habe!
    wenn ich dann nautilus öffnen will oder Dateine packen will dann dauert es ewig bis er etwas öffnet!

    Kann ich diese Dateien nicht irgendwie auf die Festplatte auslagern??
    Ich habe auch schon einen Swap-Dämon installiert der bringt auch nichts!
    Eine extra Swap-Partition habe ich nicht!

    Ram habe ich 512Mb und ich habe nen AMD Athlon64 3000+ an dem sollte es also nicht liegen!

    THX
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Freakazoid, 13.05.2004
    Freakazoid

    Freakazoid inkompatibel

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Hör auf zu geizen und leg dir eine Swap-Partition (512mb) an. :sly:
     
  4. Aracon

    Aracon Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Als Swap Faustregel gilt: Das Doppelte vom Arbeitsspeicher aber nie mehr als 512 MB.
     
  5. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Hm...
    Ich hatte noch nie den Fall, dass meine swap-Partition wirklich gebraucht wurde!
     
  6. #5 bananenman, 13.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    wenn du keine lust hast wild in der partitionstabelle rumzufuhrwerken und vielleicht auch noch daten zu verlieren, kannst du auch in eine datei swapen:

    mit

    #dd if=/dev/zero of=swapfile bs=1024 count=65536

    legst du eine datei "swapfile" (im momentanen verzeichnis, hier in der systemroot) an, die 65536 blöcke a`1024 byte enthält. mit

    #mkswap /swapfile 1024

    wird die leere datei als swap-area formatiert (wobei 1024 die dateigroße in kb ist). mit

    #swapon /swapfile

    kannst du den swapfile im laufenden betrieb einbinden. willst du ihn beim neustart weiterhin benutzen, musst du ihn entweder neu manuell einbinden (swapon) oder ihn in der /etc/fstab eingetragen haben. das sollte etwa so aussehen:

    /swapfile none swap sw 0 0

    mfg

    banenenman
     
  7. eumeb

    eumeb Tripel-As

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    also auf meinem alten PC mit 256MB ram wurde die swap-datei, soweit ich das sehn konnte, nie benutzt. SUSE kam immer mit dem kompletten ram klar und brauchte anscheinend nie was auslagern.
     
  8. #7 atomical, 14.05.2004
    atomical

    atomical castor transporteur

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht mehr?
     
  9. rhythm

    rhythm evolution now!

    Dabei seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    das liegt an den antwortzeiten deiner festplatte. wenn ein so grosser swapspace durchsucht werden muss, kann er die daten auch direkt nachladen. dein physicher arbeitsspeicher kann schneller antworten, als deine festplatte.
     
  10. #9 NiceDay, 14.05.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Und daher sollte man auch bei einer Kernel-Compillierung sicher gehen, dass man die nötigen Festplatten-Module mit ausgewählt hat (z.B. auch bei nem Promise-Controller wichtig).
    Ansonsten tritt nämlich bei mir auch das Problem mit der überlasteten CPU/Speicher auf.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Locke

    Locke Reenigne Esrever

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    swap muss nicht durchsucht werden, er addressiert ihn genauso wie den ram, nur halt virtuell.
    aber großer swap macht einfach aus dem grund keinen sinn, da er ja den mist auch bei ausführung wieder ins ram fetchen muss. zumal die zugriffe eh grotten sind.
     
  13. eumeb

    eumeb Tripel-As

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    bei meinem ersten PC war damals die auslagerungsdatei von windows 95 die einzige möglichkeit, wie ich duke nukem 3D spielen konnte, da der PC nur 4MB RAM hatte. :D
     
Thema:

zu viel Arbeitsspeicher auslastung

Die Seite wird geladen...

zu viel Arbeitsspeicher auslastung - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Arbeitsspeicher hat euer PC?

    Wieviel Arbeitsspeicher hat euer PC?: Hallo! Mich interessiert mal, wieviel RAM euer PC hat. Meiner hat 512 MB RAM. Aber im Durschnitt werden nur etwa 100 MB genutzt. Also denke...
  2. Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht

    Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht: Einem Bericht des Computer-Magazins »ct« zufolge kann die von »Ubuntu LTS« versprochene Langzeitpflege nicht das halten, was sie verspricht. Viele...
  3. Gnome 3.20 verbessert viele Apps und bietet benutzbare Wayland-Integration

    Gnome 3.20 verbessert viele Apps und bietet benutzbare Wayland-Integration: Die auf den Tag sechs Monate nach Gnome 3.18 jetzt veröffentlichte Version Gnome 3.20 bringt Verbesserungen bei den Applikationen, bei Wayland und...
  4. Viele Linux-Router mit Sicherheitslücken

    Viele Linux-Router mit Sicherheitslücken: Forscher von der Carnegie Mellon University und der Universität Boston haben viele Linux-Router mit automatisierten Werkzeugen untersucht und...
  5. IDS Suricata 3.0 mit vielen Verbesserungen

    IDS Suricata 3.0 mit vielen Verbesserungen: Das Entwicklerteam rund um die Open Information Security Foundation (OISF) hat sein Netzwerk-Einbruchserkennungs- und Verhinderungssystem...