XP & SuSe 7.0

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von FeNiX, 11.12.2003.

  1. FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Jo Gude erstma!
    Also ich hab mir heute mal SuSe Linux 7.0 ausgeliehen.
    Jetzt wollte ich mal fragen ob ich SuSe auch parallel zu Windows XP auf der Platte haben kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DaRaven, 11.12.2003
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2003
    DaRaven

    DaRaven Tripel-As

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Auf dem selben Rechner ist kein Problem. Hab ich auch. Du musst halt "nur" die Partitionen für Linux erstellen.
     
  4. #3 tsuribito, 11.12.2003
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Sei aber gewarnt. Suse 7.0 ist nicht das neuste vom neuen. Die Suse Leute sind mitlerweile bei 9.0
     
  5. #4 DaRaven, 11.12.2003
    DaRaven

    DaRaven Tripel-As

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    tsuribito hat recht...
     
  6. #5 FeNiX, 11.12.2003
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2003
    FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Ja, ich weiss das es es schon 9.0 gibt, aber in der Bücherei gibts halt nur 7.0 zum ausleihen..
    Und kaufen will ich mir kein Betriebssystem, was ich vorher nicht getestet habe..
    Naja
    Und muss ich vorher XP oder Linux installiert haben ?
    Oder isses egal ?

    P.S.: Achja... Wieviele Partitionen muss ich für Linux den machen ????

    FeNiX

    [EDIT]
    Aja und danke für die schnelle Hilfe ;)
    [/EDIT]
     
  7. #6 DaRaven, 11.12.2003
    DaRaven

    DaRaven Tripel-As

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Mindestens eine Swap und eine Root Partition.

    Bitte nicht schlagen, falls ich jetzt was falsches geschrieben habe...
     
  8. hinne

    hinne Anarchitekt

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst, Niedersachen
    Nun Ja. Meiner meinung nach liegt zwischen 7.0 und 9.0 ein himmelweiter Unterschied. Es ist viel Einsteigerfreundlicher geworden, also falls du mit 7.0 nicht auf anhieb zurechtkommst, tröste dich. Es gibt auch einfachere Linux. :-)
    Falls du ne Flatrate hast, gibt es auch die möglichkeit für dich einfach images runterzuladen. z.B. vom Gentoo Linux.

    Jup eigendlich egal.

    Recommed sind 3 (Swap, Programme, Home) *Korigiert mich falls ich mist erzähl*
     
  9. #8 tsuribito, 11.12.2003
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Lad dir lieber Fedora, Mandrake, etc oder frag nen Freund, ob er dir Suse brennt (ist legal).
    Gentoo ist eher aussergewöhnlich :)
    2 sind Pflicht (/ und swap), 3 würd ich vorschlagen (/,/home und swap)
    //Ihr habt also beide Recht :)

    Prinzipiell ist es egal , was du zuerst installierst. Aber es ist einfacher, wenn du Windows zuerst installierst.
     
  10. FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Aha.
    Und was bringt mir die /home ???

    Was is eigentlich der Unterschied zwischen Unix und Linux ???
     
  11. #10 tsuribito, 11.12.2003
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Linux klont Unix System V. Es verhält sich in vielerlei Hinsicht vergleichbar.
    /home ist sowas ähnliches wie Eigene Dateien unter Windows. Nur etwas bedeutsamer, da es alle deine persönlichen Einstellungen und Daten enthält.
     
  12. FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    aha ^^
    Und was bringt mir die Swap und die / ??
    Und wie groß solten die einzelnen Partitionen sein ?
     
  13. #12 tsuribito, 11.12.2003
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Der Installer macht dir schon entsprechende Vorschläge.
    / ist die Wurzel. Sie sollte schon mehr als 3 GB enthalten. Wenn du wenig Platz hast, kannst du eine extra home weglassen.
    Swap ist ne Auslagerungspartition. 2x Ram sollte ausreichen. Ab 512 MB reicht auch nur 1x :)
     
  14. FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Ich versteh den Satz "2x Ram müssten ausreichen" nicht ...
    Was meinst du damit :frage:
    Sry aber bin halt noch totaler newbie :(
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. hinne

    hinne Anarchitekt

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst, Niedersachen
    Auf deutsch ist SWAP ein Stück Ram, das auf die Festplatte geschrieben wird. Falls dein eingebauter RAM nicht ausreicht. Sowas wie die auslagerungsdatei in Windows
     
  17. FeNiX

    FeNiX Jungspund

    Dabei seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Ahso und die sollte so groß sein wie dein Ram ?
    Also bei mir 768 MB oder was ?
     
Thema:

XP & SuSe 7.0

Die Seite wird geladen...

XP & SuSe 7.0 - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...