wlan ralink 2500

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von hlehman1, 01.03.2007.

  1. #1 hlehman1, 01.03.2007
    hlehman1

    hlehman1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle. Nachdem mir bereits heute hier freundlicherweise geholfen worden ist, habe ich die hoffnung, dass es wieder geschieht.

    Bin ABOLUTER neuling auf Suse 10.2. Auch die handhabung des terminal bereitet mir schwierigkeiten. das nur vorweg sollte ich doofe fragen bez. syntax oder "muss da ein strich hin?" stellen.

    Globales Problem: wlan. Ich habe ein joybook r23 mit einer realink 2500.

    Wie in Gottes namen krieg das ding zum laufen? uner win xp kein thema.

    Soweit ich das verstehe ist die karte in yast erkannt, sie wird zumindest aufgeführt. Aber dann?? auch wenn es mir unter windoof gelungen ist, fürchte ich, ich brauche eine vollständige für-den-trottel-anleitung, sonst verzweifle ich.
    Habe mit ndiswrapper ne rt2500.inf installiert, sie lässt sich aber nicht mehr löschen (sollte das notwendig sein).

    Für Hilfe bin ich wirklich dankbar.

    Beste Grüße

    Hendrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. opino

    opino Tripel-As

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    was passiert wenn du modprobe ra2500 ausführst?
     
  4. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Ist zwar für Debian, lässt sich aber bestimmt übertragen, da alles über die Konsole geschieht.
    Code:
    Hier nun der schnellste Weg unter Debian :
    
    
    Sollte man die Sources nicht haben, dann müssen die kernel-headers passend zum Image installiert werden. 
    
    ab Etch nennen sich die kernel-headers „linux-headers“
    
    apt-get install kernel-headers-2.6.x gcc make
    
    Hier http://rt2x00.serialmonkey.com/rt2500-1.1.0-b2.tar.gz runterladen und entpacken.
    Dort gibt es 2 Ordner, Module und Utilitys.
    Ich habe Module usw.. immer in /usr/src da ich die dann auch wieder finde. 
    wer es genauso machen will,
    cp -r Module bzw.Utilitys /usr/src
    
    dann
    cd /usr/src/Module
    jetzt wird es sehr sehr sehr schwer,,
    make debug
    make install debug
    
    
    Die kernel-headers werden von selbst gefunden . 
    Den Treiber findet man dann in 
    /lib/modules/2.6.x/kernel/drivers/net/wireless
    Wenn nötig in /etc/modules "rt2500" eingeben.
    
    
    modprobe rt2500
    ifconfig ra0 up
    
    Feste Ip geben, beispiel 192.168.1.4 .. 
    Damit es auch beim booten aktiviert wird, fügen wir folgendes in "/etc/network/interfaces" ein,
    
    auto ra0
    iface ra0 inet static
    name Drahtlose LAN-Karte
    address 192.168.x.x   dein Wlan-Adapter
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.x.x  Netzwerk
    gateway 192.168.x.x  Router
    wireless_essid xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    
    
    Rechner neu booten und sehen ob die Wlankarte ordnungsgemäss aktiv ist.
    Die Wireless-tools habe ich zwar auch , aber benutzen braucht man die nicht. Dafür haben wir ja den anderen ordner "Utilitys" und damit geht es ganz einfach.
    Damit man es auch nutzen kann und wir eine sehr schöne GUI haben brauchen wir einiges womit wir es auch bauen können. 
    
    apt-get install libqt3-headers qt3-dev-tools qt3-dev-tools-embedded libqt3-i18n libqt3c102-mt
    Es wird noch einiges andere installiert was nicht verkehrt ist   Am besten alles was mit libqt3 und qt3 zu tun hat
    Wahlweise auch von hier ftp://ftp.trolltech.com/qt/source/qt...e-3.2.1.tar.gz
    
    cd /usr/src/Utilitys
    qmake -o Makefile raconfig2500.pro
    make 
    
    
    starten mit " ./RaConfig2500
    nötige Einstellungen für WEP oder WPA ,ssid usw...vornehmen.
    Aber dran denken, erstmal im Router die Einstellungen vornehmen.
    Wer das Konfigurationstool nicht nutzen möchte oder auch kein X am laufen hat, geht so vor,
    Kopiert Euch aus /Module die RT2500STA.dat nach /etc/Wireless/RT2500STA und mit einem Texteditor
    die nötigen Einstellungen vornehmen.
    /etc/Wireless/RT2500STA muss erstellt werden.
    
    RT2500STA.dat
    
    [Default]
    CountryRegion=0
    ProfileID=xxxx  z.b dein Naame
    SSID=Name des Netzwerkes
    NetworkType=Infra
    PreambleType=Auto
    RTSThreshold=2312
    FragThreshold=2312
    AuthMode=WPAPSK
    EncrypType=TKIP
    WPAPSK=Dein WPA-Schlüssel
    Channel=0
    PSMode=CAM
    
    
    
    mit
    iwconfig
    schauen ob alles wie gewünscht eingestellt ist.
    Fertig,, neu booten 
    bzw. /etc/init.d/networking restart
     
  5. #4 hlehman1, 01.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
    hlehman1

    hlehman1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ralink 2500 Wlan


    äh, ist das eine befehlszeile im Terminal (verwende übrigens gnome)? Hat er nicht kapiert....sorry, ich weiß ich stelle mich wahrscheinlich dusselig an, aber ich bin eher winproof.

    Besten Dank

    Hendrick
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ...okay, habs kapiert: zuerst su :-)

    Ergebnis: Fatal. module ra 2500 not found.

    Liebe Grüße
     
  6. opino

    opino Tripel-As

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    ja also dann must du dir einen treiber besorgen, entweder machst du das mit yast, da kann ich dir aber leider nicht helfen oder du versuchst mal den Treiber selber zu installieren.

    siehe hier: http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/index.php?title=HOWTOS

    ich kann dir nur viel Glück wünschen bei mir hat es einen Tag gedauert bis es lief, aber bitte nicht verzweifeln :-)

    Achso ist das ein USB Stick oder eine PCI Karte?

    Wenn es ein USB - Stick ist must du ihn abziehen bevor du modprobe machst, vorausgesetzt die Treiber sind da...
     
  7. #6 SimonLa, 01.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
    SimonLa

    SimonLa Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einfach per yast das Paket "wlan-kmp-default" (Kernel Modules for Wireless LAN Cards) installieren. Dann per Yast konfigurieren fertig.
    "Kapitel 36. Drahtlose Kommunikation" in der OpenSuse Hilfe.
     
  8. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Wenn du meine Anleitung genau befolgst biste in 5 min drin
     
  9. #8 hlehman1, 02.03.2007
    hlehman1

    hlehman1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal herzlichen Dank für die zahlreichen Anleitungen und Hilfestellungen.

    Bin heute dienstlich unterwegs, werde heute Abend aber mal die Sachen testen und mich dann melden.

    Beste Grüße

    Hendrick
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 hlehman1, 02.03.2007
    hlehman1

    hlehman1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wlan ra2500


    HAllo Michael,

    nun das war leider nix. Bin zu doof. anbei ein bildschirmfoto das ich unter gro0en mühen auf diesen rechner speichern konnte (usb stick).
    Unter Yast taucht die KArte auf. Kann dann auch einstellungen vornehmen, scheint aber nichts zu bringen. wenn ich übers terminal deine anweisungen befolge, kommt die fehlermeldung (siehe foto). Die karte scheint nicht da zu sein.
    HIIIIIIIIlfe....Muss ich suse platt machen und nochmal von vorne ? bitte nicht....:hilfe2:
     
  12. #10 hlehman1, 02.03.2007
    hlehman1

    hlehman1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ralink 2500 Wlan

    ...hier das foto :-((

    Danke Leute....
     

    Anhänge:

Thema:

wlan ralink 2500

Die Seite wird geladen...

wlan ralink 2500 - Ähnliche Themen

  1. Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber

    Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber: Der taiwanesische Hersteller Ralink hat damit begonnen, Verbesserungen zum Linux-Treiber für seine eigenen WLAN-Chips direkt beizutragen....
  2. WLAN: Ralink RT2561 wird unter Netzwerkeinstellungen (Debian) nicht angezeigt

    WLAN: Ralink RT2561 wird unter Netzwerkeinstellungen (Debian) nicht angezeigt: Hallo zusammen, nachdem ich jetzt schon den 3. abend bzw. tag in n foren x seiten gelesen habe, hoffe ich, das mir hier jemand helfen kann (wie...
  3. Ralink-Wlan-Treiber compilieren

    Ralink-Wlan-Treiber compilieren: Hallo, ich habe mir eine Wlankarte mit Ralinkchip besorgt. Das Treiberangebot vom Hersteller scheint auch sehr gut zu sein, da sogar...
  4. Ich werd hier noch bekloppt - WLAN: Ralink RT2561

    Ich werd hier noch bekloppt - WLAN: Ralink RT2561: Hallo zusammen, nachdem ich jetzt schon den 5. abend bzw. tag in n foren x seiten gelesen habe, mir mit jeder menge paketen mein system vollsaue...
  5. WLAN Ralink RT2500 in SabayonLinux

    WLAN Ralink RT2500 in SabayonLinux: Hallo Leute, ich habe Sabayon auf meinem Laptop Fujitsu Lifebook installiert. In lsmod wird das geladene Modul für meine WLan-Karte mit Ralink...