Windows Desktop-Erweiterung über Linux?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Schmusebaerchen, 24.01.2007.

  1. #1 Schmusebaerchen, 24.01.2007
    Schmusebaerchen

    Schmusebaerchen Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unixgemeinde.

    Ich hab erst neulich mit Linux angefangen deswegen nicht gleich mekkern.
    Meinen alten PC will ich als Server benutzen (File/Game).
    Deswegen hab ich folgende Fragen:

    1.Welche Distribution würdet ihr mir empfehlen. Ich hab schon mit Suse gearbeitet und wollte mal noch Kubuntu installieren. Jedoch hab ich noch nichts so bewegendes gemacht.(installiert,bissl eingestellt) Ich dachte so in Richtung Debian, das soll ja gut für Server sein.

    2.Ich will meinen Windows Desktop(2k/XP) auf den Bildschirm des Servers erweitern, indem ich den Bildschirm des Servers nutze und dort läuft ein Programm in einem Fenster, wo die Erweiterung angezeigt wird. Vielleicht ein Fenrsteuerungsprogramm. Bloß weiß ich nicht wie man das macht, dass mein PC einen 2. Monitor erkennt(Vielleicht eine Art dummie oder sowas an den Monitorausgang) oder den Monitor vom Server.
    Das soll im Fenster laufen damit ich am Server arbeiten kann wärend mein Arbeits PC aus ist, ich spiele oder irgendetwas anderes macht.
    Ich will die Erweiterung um dort Daten wie Temperatur vielleicht auch Mails oder sowas anzeigen zu lassen.

    Vielleicht ist das jetzt nicht so richtig deutlich was ich will, aber ich wart einfach mal auf eure Antworten.

    Mit dem Projekt könnte ich dann Freitag anfangen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jehova1, 24.01.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    1. Debian ist doch schonmal wunderbar geeignet - vllt solltest du dir davor mal Kubuntu angucken.
    Aber
    2. Wenn ich dich richtig verstehe willst du auf deinem Server ein "Fenster" haben. Das ist grundsätzlich schonmal nichto zu empfehlen - schließlich erhöht ein GUI die anfälligkeit deines Systems sehr und es ist eher unüblich, Server mit grafischer Oberfläche auszustatten. Und die wirst du für jedes "Fenster" brauchen. Ob das mit dem Win-Desktop über Linux überhaupt machbar ist weiß ich nicht.
    KA ob ich dich richtig verstehe aber es ist allgemein empfehlenswerter, den Server ferngesteuert zu bedienen als den Desktop.
     
  4. #3 root1992, 24.01.2007
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    1. Jo debian oder ubuntu ist nicht schlecht, kann es empfehlen.
     
  5. #4 Schmusebaerchen, 24.01.2007
    Schmusebaerchen

    Schmusebaerchen Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du anfälligkeit gegenüber Sicherheit oder Stabilität?
    Der Server soll nur im LAN betrieben werden. Außerdem soll das kein superfirmenserver werden, sondern nur mal Sicherheitskopien von 4 Benutzern und ein einfacher Gameserver, wo es kein Problem ist den schnell mal wieder zu starten.

    Eine Bauanleitung für einen Monitordummy hab ich jetzt gefunden.
     
  6. #5 Jehova1, 25.01.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Mit Anfälligkeit meinte ich vor allem die Stabitität aber die Sicherheit ist narürlich auch ein Faktor.
    Für ein Hobby-Projekt ist ein GUI-Rechner auch keine Sünde, nur wie gesagt eher unüblich.
    Wenn du aber sowieso n GUI drauftun willst kannste auch gleich (K)Ubuntu benutzen, das ist sehr benutzerfreundlich. Debian ließe sich halt schlanker gestalten, je nachdem was du bevorzugst.
     
  7. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    das ist eine etwas krause Beschreibung.

    • Du hast einen Windows-Rechner, der Programme auf einem Desktop als Fenster darstellt.
      • Eines von den Fenstern möchtest du auf einem anderen Monitor sehen.
      • Dieser Monitor hängt an einem Linux-Rechner, der das Windows-Programm aber nicht ausführt, sondern nur das Fenster vom ersten Rechner anzeigt.
    So ist das zu verstehen?

    Kann Windows ein einzelnes Fenster seiner laufenden Session überhaupt auf einen anderen Rechner schieben?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Windows Desktop-Erweiterung über Linux?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Desktoperweiterung centos

Die Seite wird geladen...

Windows Desktop-Erweiterung über Linux? - Ähnliche Themen

  1. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  2. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  3. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  4. Samba unter Windows 10

    Samba unter Windows 10: Hallo zusammen, ich habe auf meinen Ubuntu Server Samba installiert und eingerichtet. ich kann mich bei Windows 10 mit den Daten anmelden und...
  5. Artikel: Ubuntu unter Windows ausprobiert

    Artikel: Ubuntu unter Windows ausprobiert: Dieser Artikel gibt einen ersten Eindruck des »Windows-Subsystems für Linux«, das Microsoft bereitstellt, um Ubuntu ohne Virtualisierung unter...