Wikipedia möchte Ubuntu

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 10.10.2008.

  1. #1 newsbot, 10.10.2008
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Das Mitmach-Lexikon Wikipedia möchte das Betriebssystem auf seinen 400 Webservern vereinheitlichen und innerhalb der nächsten Monate zu Ubuntu wechseln.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sim4000, 10.10.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    400 Server!? 8o
    Da hab ich jetzt nich mit gerechnet...
     
  4. #3 freak_out, 10.10.2008
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    400 Server. Geil!!

    Hätte aber jetzt nicht gedacht das es soooo viele sind.
     
  5. #4 gropiuskalle, 10.10.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und alle mit dieser Ubuntu-server-Edition? Na ich weiß ja nicht...
     
  6. #5 freak_out, 10.10.2008
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    Also meine Meinung dazu ist:

    Mir ist es egal Welche Ditrobution die verwenden.

    Hauptsach es ist Linux 8)
     
  7. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    krass... 400 server...

    aber wieso gerade Ubuntu Linux? Als Für einen Server würde ich nur Debian nehmen :-I
     
  8. #7 supersucker, 11.10.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Wann ist eigentlich dieses kindische Ubuntu-Geflame in Mode gekommen? Hab ich was verpasst?

    Oh, oder wahrscheinlich hab ich einfach vergessen, das ihr beide das mit eurer langjährigen, fundierten Erfahrung als professionelle IT-Administratoren begründen könnt.

    Nicht wahr?
     
  9. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Ich verstehs auch nicht (also dieses rumgeflame).. und ich reg mich da drüber auch gar nicht mehr auf.. bringt ja nix. Und nu is gut...das ist schließlich die News-Ecke.
     
  10. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Naja, würde jemand von euch Debian Unstable auf nen Server drauf machen? Und nichts deutlich anderes ist Ubuntu meines Wissens nach...(wobei ich sagen muss das Ubuntu bei mir schon ziehmlich stabil lief, und im Vergleich zu Debian Unstable sollte die Versorgung mit Sicherheitsupdates besser sein)
    Schlussendlich dürfte es aber ziehmlich egal sein...
     
  11. #10 gropiuskalle, 11.10.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    1. Habe ich mich hier im ub in der Vergangenheit, obwohl selbst kein großer Freund von Ubuntu, oft und vehement gegen das äußerst nervige Herumgekasper in der Art von "Klickibuntu" etc. geäußert. Meinen Kommentar mit solchen Meinungen in einen Topf zu werfen ist wirklich absolut falsch und zudem sehr kurzatmig gedacht, denn...

    2. Schrieb ich lediglich...

    ...weil ich nämlich wirklich nicht *weiß*, ob das eine so gute Idee ist, Ubuntu auf einem Server zu installieren, und zwar im Sinne von "Ich bin mir nicht sicher". Wie Mike1 schon schrieb, basiert Ubuntu immerhin auf Debian unstable, und das stimmt mich zumindest skeptisch. Das selbe hätte ich auch geäußert, wenn da Fedora zur Debatte gestanden hätte. Mir also das Schauspielern vermeintlicher IT-Erfahrung unterzuschieben, ist wirklich billig und schäbig.

    Na, Hauptsache, Du konntest uns ahnungslosen Kleingeistern klar machen, wo der Hammer hängt, hm?
     
  12. #11 Wolfgang, 12.10.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Man mag ergänzend anmerken, dass die entsprechenden Sicherheitsupdates in der Vergangenheit sehr von der "Ziehmutter" Debian abhängig waren.
    Merke: Mit mehr Geld kann man nicht unbedingt die so ersehnte Unabhängigkeit erkaufen.

    Dass Debian sich dabei um Unstable weniger kümmert, ist verständlich.
    Die Folgen sind in der Vergangenheit ersichtlich, sprechen nicht für einen Einsatz dieser gepushten Distribution im Serverbereich.

    Wolfgang
     
  13. #12 supersucker, 12.10.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ach komm Kalle,

    mit einem "Na, ich weiß nicht" wird immer ein negativer Beigeschmack dabei sein. Wenn nicht für dich, dann zumindest für andere Leser.
    Und ein negativer Beigeschmack impliziert eine Wertung, und für solch eine Wertung benötigt man Erfahrung.
    Sonst ist es nämlich keine Erfahrung, sondern schlicht und einfach ein Vorurteil.

    Soll ich jetzt lachen?
    Hast du eigentlich eine Ahnung, wie viele Admins unzählige Überstunden schieben mußten nach dem debianschen SSL-Debakel?
     
  14. #13 beomuex, 12.10.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Wolfgang, 12.10.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Und du weißt auch wie das beu Ubuntu zugeht?
    Siehste....
    Da hast du die Abhängigkeit, auf welche ich anspielen wollte.
    Wenn die fleißigen Debianer ihre Arbeit einstellen, sieht es bei Buntu mau aus.
    Genau das meinte ich.
    Um das mal klarzumachen, sollten das die Debianer ab und zu mal tun.

    Anmerk: Wertigkeiten in persönlichen Meinungen sind übrigens legal.

    Nix für Ungut.
    Schönen Sonntagabend mit oder ohne Bunti. ;)

    Wolfgang
     
  17. #15 gropiuskalle, 12.10.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...und zwar nicht erst dann, wenn man Informatik studiert hat und ein paar Jahre als Admin auf dem Buckel hat. supersucker, Du hast natürlich recht, dass ich diesen von Dir erwähnten "negativen Beigeschmack" mit implizieren wollte - aber nicht, um Auskenne zu schauspielern (ganz ehrlich: dit schmerzt, wie der Berliner sagt) oder gegen Ubuntu zu wettern. Ich lese doch hier im ub regelmäßig mit und habe auch sonst ein gesteigertes Interesse an den sicherheitstechnischen Fragen im IT-Bereich. Ich glaube, da darf ich auch mal mit einem harmlosen Kommentar rumpiepen, ohne, dass mir gleich irgendwas unterstellt wird, oder?

    Auch nix für Ungut, wa? :)
     
Thema:

Wikipedia möchte Ubuntu

Die Seite wird geladen...

Wikipedia möchte Ubuntu - Ähnliche Themen

  1. Fünfzehn Jahre Wikipedia

    Fünfzehn Jahre Wikipedia: Die freie Enzyklopädie Wikipedia startete genau vor fünfzehn Jahren mit dem ersten Eintrag von Jimmy Wales. Weiterlesen...
  2. Wikipedia startet Fotowettbewerb

    Wikipedia startet Fotowettbewerb: Auch in diesem Jahr startet mit dem »Wiki Loves Monuments« ein von den Mitgliedern der Wikimedia-Gemeinschaft organisierter Fotowettbewerb statt....
  3. Wikipedia erhält Erasmus-Preis 2015

    Wikipedia erhält Erasmus-Preis 2015: Die niederländische Stiftung »Praemium Erasmianum« hat ihren mit 150.000 Euro dotierten Erasmus-Preis 2015 an das Wikipedia-Projekt vergeben....
  4. Wikipedia: Projekt und Wettbewerb für mehr Videos

    Wikipedia: Projekt und Wettbewerb für mehr Videos: Nur wenige Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia enthalten Videos. Das Projekt »Videos für Wikipedia-Artikel« will das mit Workshops und...
  5. LanguageTool spürt Textfehler in der Wikipedia auf

    LanguageTool spürt Textfehler in der Wikipedia auf: Ein Versuch mit LanguageTool ergab, dass das freie Werkzeug allein in der deutschsprachigen Wikipedia eine Million Tippfehler, Grammatikfehler und...