Welches Linux ist für mich richtig

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Dante, 22.08.2005.

  1. Dante

    Dante Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mir zusätzlich Linux anschaffen. habe z.Z. Windows XP. Ich will mit Linux ins Internet gehen, darum und wegen anderer Sachen sollte es sehr gut mi Security Tools ausgestattet sein. Ich wollte fragen, ob ihr mir da eins empfehlen könnt. Wäre über antworten sehr verbunden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Und es sind immer wieder die selben Fragen...
    Benutz mal die Boardsuche, es giibt Threads in denen sowas schon 1000 Mal diskutiert wurde ;).

    Ich empfehle dir für den Anfang:
    SuSE, (K)ubuntu oder vllt. Mandriva obwohl ich dieses nie selbst getestet habe...
    Vonner Sicherheit her nehmen sich die Distributionen her wenig. Aber mit den dreien bist du vllt ganz gut beraten.
    Was aber noch wichtiger ist, ist sich zu belesen und sich fragen ob Linux wirklich das richtige ist, bevor man viel Zeit und Nerven daran verschwendet.

    Ansonsten Viel Spass :)

    (Sorry wenn das jetzt ruppig rüberkam, war nicht beabsichtigt)
     
  4. #3 nidamico, 22.08.2005
    nidamico

    nidamico nidamico

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ...also ich habe mal mit SuSe Linux 9.0 Pro. angefangen...es ist ein Windows-Ersatz (für mich)
    einfach zu installieren, konfigurieren und zu warten.
    Nun brauche ich debian sarge...ist einfach coooooooooooool!
    Gruss!
     
  5. #4 liquidnight, 22.08.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    wie auch immer, ich würde dir für den anfang suse empfehlen. nach 1..2a kennst du dich dann damit etwas aus, und würdest es gern aktualisieren, was aber keinen spaß macht.
    dann kannst du das suse noch gut nutzen, um dir ein gentoo per chroot zu installieren. gentoo würde ich für den anfang nicht empfehlen, gegen später aber schon.
     
  6. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    SuSE, naja :devil: Also ich war sehr enttäuscht von SuSE, nach dem 3. Tag alles runtergeschmissen, und seit dem absoluter debian Fan. Für nen Linux Anfgänger empfehle (meine persönliche Meinung und Erfahrung) (K)Ubuntu. Es ist leicht zu installieren, ziemlich aktuell und hat das debian-like wunderbare Paketsystem apt-get.

    Gruß Jens
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 DennisM, 22.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ich muss Zico zustimmen es gibt schon etliche Threads die dieses Thema behandeln also ich möchte dir nochmal ans Herz legen, bitte die Boardsuche zu benutzen, danke.

    MFG

    Dennis
     
  9. #7 Ritschie, 23.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2005
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    sehr aussagekräftig. Wenn sowas vom Stapel gelassen wird, dann bitte ich doch einfach auch um ein paar Argumente. Aber das dürfte nach nur drei Tagen wohl eher schwer fallen. Naja, mancher "Hardcore-Linuxer" wird SuSE wohl nie akzeptieren, weil´s halt einfach SuSE is.

    Ich finde SuSE nicht nur, aber_gerade_für Anfänger sehr geeignet, denn wie nidamico richtig sagt, ist es
    Auch nach einer gewissen Einarbeitungszeit fühle ich mich bei SuSE sehr wohl und empfehle es mit gutem Gewissen.

    Die Systemadministration mittels YAST möchte ICH jedenfalls nicht mehr missen und apt lässt sich ja auch problemlos integrieren. Die HW-Unterstützung ist meiner Meinung nach optimal, genau wie die ACPI-Unterstützung.

    Gruß,
    Ritschie
     
Thema:

Welches Linux ist für mich richtig

Die Seite wird geladen...

Welches Linux ist für mich richtig - Ähnliche Themen

  1. Lenovo Thinkpad T500 - welches Linux passt?

    Lenovo Thinkpad T500 - welches Linux passt?: Servus Leute, ich muss jetzt doch endlich mal wechseln. Habe mir das Lenovo ThinkPad T500 gebraucht gekauft (...
  2. Welches Linux für Amateur-Musiker ?

    Welches Linux für Amateur-Musiker ?: Hallo, welches Linux ( und Programme ) würdet Ihr Amateur-Musiker empfehlen? 1. Noten schreiben 2. Midi aufzeichnen und abspielen 3....
  3. Itanium 2 - Welches Linux

    Itanium 2 - Welches Linux: Hallo allerseits, ich habe mir vor kurzem eine Itanium 2 Workstation von HP gegönnt (ZX6000). Darauf installiert ist HP-UX 11.2., welches ich...
  4. Welches Linux?

    Welches Linux?: So, ich habe auf www.zegeniestudios.net - Welche Linux Distribution, schon den Test gemacht, leider waren die Fragen für mich nicht ausreichend...
  5. Welches Linux für meinen Server?

    Welches Linux für meinen Server?: Hallo zusammen, ich habe zu Hause seit gut 3 Jahren einen Server mit Windows Server 2003 am laufen. Hier erstmal die Daten: Pentium III 700...